1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Punktion immer im Krankenhaus?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Marly, 22. März 2011.

  1. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Ihr Lieben,

    meiner Tochter (15, seit 3,5 Jahren JPA) steht jetzt wahrscheinlich die erste Kniegelenkspunktion (beide Knie) bevor, da die Entzündungen schon sehr lange anhalten und nichts geholfen hat.
    Da wir ja so unerfahren sind ist meine Frage, ob das immer im Krankenhaus stattfindet und bekommt sie dann eine Vollnarkose?
    Letztes Jahr mußte sie am Zeh operiert werden, sollte nur mit örtlicher Betäubung gemacht werden, aber sie ist so durchgedreht vor Angst, dass der Arzt die Behandlung abbrechen mußte und sie dann woanders unter Vollnarkose operiert wurde.
    Das war so eine starke psychische Belastung (für uns alle), dass wir jetzt echt Panik haben, dass könnte wieder so ablaufen. Sie ist ja schon 15 und kein Kleinkind mehr (leider sieht sie das in diesem Fall gar nicht so).

    Wer hat da Erfahrungen und mag mir berichten??

    Marly:cool:
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    Hey,
    bei Kindern weiß ich jetzt nicht ob es genauso gemacht wird wie bei Erwachsenen. Meine Kniepunktion wurde nur steril gemacht wegen der Infektionsgefahr, aber eine Betäubung gabs in meiner Erinnerung nicht. Bei mir war es in Rahmen eines Krankenhausaufenthalts, aber das wird auch ambulant gemacht.

    Vielleicht könnte sie so eine "LMAA" Tablette vorweg bekommen, damit sie das ruhiger angeht?

    Gruß Kuki
     
  3. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Mein Rheumatologe macht das während der normalen Sprechstunde in der Praxis.
    Narkose gibts nicht. Wird nur steril gesprüht und abgedeckt. Ich find es aber auch nicht sooooo schlimm, ist eher eine Erleichterung, wenn der Druck weg ist.
    Allerdings bin ich auch erwachsen, wie es bei Kindern ist, weiss ich nicht.
    Wobei man bei 15 Jahren ja aucht nicht mehr von Kind sprechen kann.
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    hallo marly

    normal geht das auch in einer ambulanten arztpraxis, die auch operieren. ggf,auch unter leichter narkose.
    es muss nur sichergestellt sein, dass 24 stunden rund um die uhr jemand dann mit da ist. so "klein" ist sie ja auch nicht mehr ;)

    sicher auch wie jeder damit umgeht.

    lass dich sonst noch mal beraten!

    liebe grüsse , sauri
     
  5. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    puh marly,
    schwierige geschichte,wenn sie so eine angst hat:eek:.
    also ich hab schon mehrere punktionen hinter mir sowohl im krankenhaus wie ambulant,tja und mal hat es weh getan und mal nicht.es war aber immer ein schmerz, der nicht schön aber durchaus auszuhalten war;) und
    eine narkose hab ich nie bekommen. es wurde halt immer sehr darauf geachtet das alles steril ist.
    eigentlich bin ich, wenn es mir mal weh getan hat auch ein schisser und das blöde ist das es meistens im sitzen gemacht wird und du ganz genau zugucken kannst uuuuuuuuuund das ist mal gut oder auch nicht:rolleyes:.........wenn man dann die spritze sieht,wartet man ja förmlich drauf das es weh tut.
    meine letzte punktion hat anfang februar mein rheumatologe gemacht und der hat es super gemacht:).er hat jeden seiner handgriffe genau beschrieben und gesagt was das mit mir machen könnte (so,das könnte jetzt etwas weh tun,ist aber gleich vorbei:) etc.) ich hab ihm aber auch gesagt das es mir beim letzten mal (war nicht er) doll weh getan hätte und ich nun etwas schissig wäre............
    das beste ist,deine tochter redet vorher mit dem arzt.
    viel glück und liebe grüße
    katjes
    ps: danach ging es mir immer viel besser (mal so als motivation:))
     
    #5 22. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2011
  6. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich kenne das bei den Kindern in Sendenhorst nur so, das sie stationär kommen und es dort gemacht wird. je nachdem wie der IEndruck vom Doc vom Kind ist in Vollnarkose oder örtlicher Betäubung. Das wäre allerdings auch ne Spritze. Kommt bestimmt drauf an, ob sie Cortison reinspritzen nach der Punktion. In Sendenhorst sürfen die KInder dann 24 Std. das Bein nicht belasten. Sie nehmen dann im Rollstuhl überall dran teil. Ob das Standart ist oder die Ausnahme, weiß ich allerdings nicht.

    Ansonsten gibt es noch diese Emla Plaster, die betäuben die Einstichstelle, die helfen meiner panischen Tochter ganz gut. Muss man alledings selber bezahlen, da unsere Kids nicht mehr klein sind.
     
  7. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, ich wurde bis ich 18 war auch immer für Punktionen stationär in Bad Bramstedt aufgenommen. Bei mir wurde es immer ohne Narkose oder Beruhigungsmittel gemacht. Es wurden aber auch Kinder unter Vollnarkose punktiert, gerade wenn mehrere Gelenke punktiert wurden. Viele haben aber auch Beruhigungsmittel bekommen. Bei mir wurden immer örtliche Betäubungen eingespritzt und dann Kortison.

    Heute lasse ich nötige Punktionen oder Einspritzungen immer beim Rheumatologen in der Praxis machen. LG Katharina
     
  8. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Marly,

    in Garmisch bekommen die Kinder keine Vollnarkose, sondern so eine Art Schlafmittel. Danach können sie sich an nichts mehr erinnern. Das hat bei meiner Kleinen sehr gut geklappt, sie ist aber auch erst 4 Jahre alt.

    Ich habe aber schon mal eine Zahn OP mit so einem Beruhigungsmittel gehabt, das gibt es also grundsätzlich auch für Erwachsene.

    Vielleicht wäre das ja etwas für Deine Tochter!

    LG Katharina
     
  9. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Hallo alle zusammen,

    vielen Dank für Eure Beiträge.
    Meine "große" Tochter ist der Schisser hoch drei, als wir im Sommer im Krankenhaus waren, hat sie dieses komplett zusammen geschrien. Ich dachte schon der arzt weist sie in die Psychatrie ein, so ausgetickt ist sie.
    Und das Ende vom Lied: Ich betrete nie wieder ein Krankenhaus, nicht mal ihre Großeltern hat sie besucht, so tief sitzt die Angst.

    Heute haben wir teilweise Entwarnung bekommen, sowohl die Physiotherapeutin als auch der HA fanden, dass die Schwellung sehr zurück gegangen ist.
    Ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht und kann gar nichts dazu sagen, wir müssen also bis Donnerstag beim RA warten und weiter hoffen.

    Bin froh, dass die Möglichkeit einer Narkose durchaus besteht, keiner will hier wieder so eine Panikattacke erleben,

    danke euch allen,
    Marly:cool:
     
  10. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Wir sind soooo gut!!

    Hallo Ihr Lieben,

    gestern war der RA-Termin und.......juchhuuuu..............die Entzündungen sind soweit zurück gegangen, dass keine weitere Behandlung nötig ist.
    Mann, wir waren soooooo erleichtert und das Naproxen kann sie nach eigenem Ermessen reduzieren.
    Wir haben uns aber auch echt ins Zeug gelegt. Jeden abend Quarkwickel, ständig kühlen, stündlich Rheumadoron, Krankengymnastik und massieren.
    Ich hatte schon keine Kraft mehr und die Sorgen waren echt zu groß für mich und jetzt können wir am Sonntag ganz entspannt ihren 15. Geburtstag feiern:)
     
  11. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    mensch marly,
    das ist doch mal ein toller erfolg !!! da kannst du dir auf die schulter klopfen !!!
    ich schwöre auch auf quarkwickel....................was auch gut helfen soll sind weißkohlwickel...................aber die stinken halt wie frisch gepupst:D,
    die habe ich damals in lahnstein oft bekommen.
    liebe grüße und eine schöne beschwerdefreie feier
    wünscht euch katjes
     
  12. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Katjes,

    vielen Dank für deine Antwort!!!
    Da du ja auch, wie ich Fibro hast, weißt du, wie schwer alles ist. Ich wäre oft viel lieber aufs Sofa gegangen, als meine Lütte zu versorgen, weil meine Müdigkeit mich so fertig macht.
    Von daher bin ich auch so froh, dass die ganze Mühe nicht umsonst gewesen ist.

    Kohlwickel hatten wir einmal .... graus....nie wieder!!
    Wir schwören auf Quark und eingefrorenes Mehl zum Kühlen.
    Heute ist sie schon wieder auf dem Reithof und strahlt vor Glück:):):):)
    und Mammi erst:):):):):):):):)

    Die Berichte vom RA sind auch schon da....

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
     
  13. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Cool!!!
    Sollte so was noch mal anstehen, das Artest vom Kinderarzt nicht vergessen, das es emotional und seelisch für sie aufgrund der besonderen Situation durch das Rheuma befürwortet wird, das diese Behandlung in Narkose stattfindet.
     
    #13 26. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2011
  14. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Hey Patty,
    ja, das werde ich das nächste Mal (hoffentlichnicht) bedenken!!

    Alles Liebe