1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Psychisch krank????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jessi, 28. Januar 2007.

  1. Jessi

    Jessi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kennt das jemand...von den Ärzten abgestempelt zu werden, weil die nicht wissen, was man hat??:mad:
    7 Jahre hab ich mir anhören müssen, dass meine Schmerzen psychosomatisch sind und dass ich mir meine Schmerzen nur ausdenke!!!
    Nun hat sich rausgestellt, dass ich CRMO habe (chronische rekurierende multifokale Osteomyelitis)!!!
    Grüße Jessica
     
  2. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Oh Jessi das kenn ich auch.Dann fand ich einen neuen Hausdoc der mir glaubte.Er machte einige untersuchungen und ließ ,ich röngten um auszuschließen und schickte mich in eine Rheumaklinik. dort stellte man schließlich schon mal Fibromyalgie fest.

    gruß ute
     
  3. Jessi

    Jessi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke...Ute!!!
    Ich dachte nur meine Ärzte wären so doooooof!!!
    Als ich auf meine Ärztin traf, war ich überglücklich..sie hat angefangen mir zu glauben und untersuchungen gemacht!:)
     
  4. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo, liebe Jessi ! :)

    Herzlich Willkommen
    im Forum !!!!!!! :) :)

    Ich habe, Gott sei Dank, damit keine großen Erfahrungen machen müssen, dass einen der Arzt gleich auf die Psycho-Schiene schiebt ! Leider ist das bei einigen hier im Forum nicht der Fall gewesen ! :eek: Wenn Du schon mal bissl im Forum gestöbert hast, wirst Du einige Threads entdeckt haben, oder noch entdecken, wo es den Betroffenen genau so ging, wie Dir ! Es ist wohl für manche (!) Ärzte einfacher, zu sagen, "Sie haben ein Schmerzsyndrom und das ist psychosomatisch." um nicht weiter suchen zu müssen ! Damit ist ja aber den Betroffenen nicht geholfen ! Im Gegenteil !
    Wie Du schreibst, wurde bei Dir ja nun eine Diagnose gestellt. Dazu kann ich leider nicht viel sagen, da ich PSA habe. Vielleicht möchtest Du Dich ja mal vorstellen ? Ich denke schon, dass Du noch einige Antworten erhalten wirst, die Dir helfen !! :) Nur Geduld und fühl Dich hier wohl !!!!!!

    Liebe Grüße von Zap !! :)


    gif4.gif
     

    Anhänge:

    • z.gif
      z.gif
      Dateigröße:
      8,3 KB
      Aufrufe:
      522
  5. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Psychisch krank??

    Hi, Jessi
    erstmal "willkommen im Forum".
    Wie zap und etu schon geschr. haben, wirst Du hier einiges über das Thema "psycho" finden.
    Ist eben einfacher, als nachzuforschen, w a s wirklich der Grund für die Schmerzen ist.
    Einer meiner Ärzte - ganz am Anfang meiner damaligen "Rundreise" - behauptete, ich hätte mir die Schwindelanfälle und Schmerzen in den Muskeln NUR ausgedacht, um mir die Aufmerksamkeit meines Mannes zu sichern... klar, macht ja auch Spaß, den Job aufgeben zu müssen und hier zH rumzuhängen...
    Laß Dich also bitte nicht länger abstempeln - ich hoffe, durch die nun gestellte Diagnose hat sich d a s Thema für Dich erledigt.
    Ich wünsch Dir alles Gute und möglichst keine "eingebildeten" Schmerzen - charly
     
  6. Tini2763

    Tini2763 Oberlausitzerin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hi Jessy,

    mach bloß einen Strich drunter.
    Wer wir sind, wissen wir selbst am besten.

    Hab auch solche Ärzte.

    Darf aber auch bald in eine Klinik, gut, dass ich auf Gutachten bestanden habe. Die Gutachterin hat bloß den Kopf geschüttelt.
     
  7. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Jessi !

    Auch von mir ein herzliches willkommen.

    Ich (40, cP seit Oktober 2005) habe mir von meinem damaligen Arzt immer anhören können:"Kann nicht sein", "Sie essen falsch, daher das hohe Gewicht", und zum Schluss "Sie sind jetzt Diabetikerin". Ich wusste aber genau, dass ich richtig liege und er auf dem Holzweg ist. Erst der Wechsel brachte die totale Gewissheit, dass ich richtig lag. Es war so wie ich vermutet hatte, dass es an den Medikamenten lag und nicht an "meinem falschen essen". Und Diabetikerin war oder bin ich nicht. Mit dem Wechsel wurde alles besser. Erst schwanden meine Nebenwirkungen und mittlerweile auch die Pfunde. Außerdem hatte ich schon längere Zeit extremen Eisenmangel, glaub bloss nicht das er das fest gestellt hat. Aber ständig, alle 3 Monate, Ultraschall machen wollen.
    Ich habe draus gelernt und bin dabei meiner Mutter zu lernen, sich bei ihrer Ärztin durchzuboxen. Wir haben schon einiges geschafft.
    Lass Dich bloß nicht für blöd verkaufen !

    Liebe Grüße von
     
  8. Jessi

    Jessi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für Eure Antworten....
    Sie machen mir Mut!!!!:)
    Ich versteh eicnfach nur nicht, warum sie Ärzte mir immer gesagt haben, dass ich mir das alles nur ausdenke...ich musste sehr viel aufgeben, weil ich so starke Schmerzen hatte!!!:( Zum Beispiel kann ich seit Monaten kein Klavier mehr spielen, weil meine Handgelenke und Finger so weh tun...außerdem kann ich meine Lieblingssportarten, wie z.B Volleyball nicht mehr spielen und vieles mehr!!!
    Naja...was solls..ich hoffe, dass das jetzt alles vorbei ist!!!
     
  9. Aylin

    Aylin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jessi, habe auch CRMO!

    Hallo, ich heiße aylin und bin 16 Jahre alt. Habe auch CRMO. Die Krankheit hat auch was mit der Pysche zu tun. Seit Jahren wartete meine Mutter auf diese Antwort. Immer sagten die Ärzte, es hat nichts mit der Seele zu tun. Ende 2006 endlich die Nachricht, diese Krankheit macht 1/2 körperlich und 1/2 seelich was auch. Meine Mutter hatte nämlich beobachtet, dass, wenn ich Stress habe oder mir irgendwas auf der Seele lag, dass es mir Körperlich schlechter ging und ich mehr Schmerzen hatte. Dies wird mir im nachhinein auch klar. Ein Beispiel: ich habe seit längeren kein gutes Verhältnis zu meiner Klassenlehrerin. Die Wochen zw den Sommerferien und den Herbstferien ging es mir blendend. Total gut,ich überlegte ob ich doch wieder gesund bin. Anfang der Herbstferien kam die Antwort, deine Lehrerin kommt wieder in die Schule( sie war 4 Monate nicht da, pyschisch kaputt), aufeinmal fingen meine Schmerzen an aber so stark, dass ich nicht in die Schule gehen konnte. Dann ging es wieder undzwar 2wochen, dann kamen Probleme mit dieser Lehrerin und wieder ging ich nicht in die Schule. In den Weihnachtsferien ging es mir wieder total gut. Konnte laufen, normal ohne Krücken, hatte Kraft, KG und mit Erfolg und so weiter. Dann war das Wochenende bevor die Schule wieder anfing und plötzlich kamen wieder diese Schmerzen. NUn gehe ich wieder nicht in die Schule vor Schmerzen.......naja ok ich muss nun zum Pyschologen und mit dem reden. damit ich nicht so viel Stress habe. denn ich merke selbst, ohne stress geht es mir besser......bye bye
     
  10. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo jessi,

    es gibt wohl sehr viele patienten die das erlebt haben und immer wieder erleben werden;) mir passiert es troz eindeutiger diagnose immer mal wieder bei einem arzt...das man davon irgendwann wirkl. psyisch krank werden kann,meinte zu mir ein netter und guter rheumatologe...ausser immer wieder einen neuen arzt versuchen,wird es wohl keine wirkl. andere lösung geben;)
    für die meisten ärzte ist es leichter die beschwerden des patienten auf die psyche zuschieben,als einfach zu sagen,ich weiß es nicht......einige werden keine lust haben....
    schön das du endlich eine diagnose hast und so hoffentl. bald eine gute behandlung erhälst.

    viel erfog,gute besserung und lg
    bine
     
  11. Lil Romi

    Lil Romi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ja das mit der Psyche ist echt so ne Sache aber es is echt ein Hammer das manche Ärzte so sind denen gehts ja gut aber was der Patient durch macht quälende Schmerzen Depressionen etc.

    Ich bin auch erst 22 und ich denke soooo oft dran das das gar nicht sein kann das ich Rheuma hab es kam von heut auf morgen ich werd es auf jeden Fall mal mit Kinesiologie versuchen (Lehre der Bewegung) um evtl. Blockaden zu lösen und meine Krankheit zu lindern man hat schon einige Erfolge gehabt wenn man bedenkt das der Heilpraktiker sagt es gäbe kein Rheuma aber es is schon komisch das die Ärzte allgemein noch nicht mal wissen woher Rheuma überhaupt kommt deswegen kann man auch so schwer forschen aber man darf sich nicht unterkriegen lassen es ist sehr sehr schwer und ob Psyche oder nicht auf Dauer gehen auch Schmerzen auf die Psyche und die Lebensqualität verringert sich
     
  12. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi, Jessi!

    Ja das kenn ich auch. Am Ende glaubt man selbst, man sei phsychisch
    krank.
    Aber nun hast du ja den Weg zu einer Diagnose geschafft.
    Das macht auch mir Mut, diesmal einfach dranzubleiben. Sobald es heißt
    meine Blutwerte seien in Ordnung, gebe ich auf und mein Doc sieht mich
    fürs nächste Jahr nicht mehr.
    Hier lerne ich gerade, daß es vielen so geht und ich habe mir vorgenommen
    nun mal wirklich durchzuhalten.

    Liebe Grüße Mag
     
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen Jessi,

    auch von mir ein herzliches Willkommen...

    Hier mal ein paar Links dazu:

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=25554

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=24941&highlight=Psychosomatisch

    usw.

    Insgesamt 3 Ärzte wollen mich auf die Psycho-Schiene abstellen. Sie wollten mir verkaufen, dass das Cortison psychosomatisch wirkt... Inzwischen weiß ich es genau, dass dem nicht so ist... klar die erste zeit ja, aber nach einiger Zeit ist auch die euphorische Wirkung verflogen und die Schmerzen trotzdem weg... aber von den Ärzten will das keiner wahrnehmen...

    Kämpfe weiter, es wird sicher auch für Dich wie für uns alle ein harter Kampf werden..., aber es ist Dein Körper, Deine Erkrankung und Du weißt, was Dir am besten. Ich drücke Dir ganz dolle die Daumen, dass Dir bald richtig geholfen wird.

    Viele Grüße
    Colana