1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Psoriasisathritis

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Ellen1, 12. Februar 2014.

  1. Ellen1

    Ellen1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo an Alle,

    ich heiße Ellen und bin 42 Jahre alt. Habe gestern beim Rheumatologen die Diagnose Psoriasisarthritis bekommen.
    Habe im Moment ziemliche Beschwerden im linken Fuss, mit meiner Schuppenflechte kann ich ganz gut leben.
    Nun soll ich erstmal 5 Tage lang Cortison nehmen und dann mit dem Methotrexat anfangen.
    Habe doch ziemliche Angst und Respekt davor. Wie ist es Euch ergangen. Freue mich über Antworten.
    Liebe Grüße
    Ellen
     
  2. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo und herztlich Willkommen :),

    PsA hab ich auch. MTX-Start ist bei mir nächste Woche. Hab jetzt 8 Wochen Cortison hinter mir....das hat gut geholfen und ich hatte damit schon mal keine Nebenwirkungen. Aber die Schmerzen sind um ein vieles erträglicher geworden. Bin derzeit bei 5 mg mit 2,5 mg tgl. im Wechsel. Also 1 Tag 5, den anderen 2,5. Geht noch ganz gut. Und weil es so schön geholfen hat, muss ich ab nächster Woche das MTX spritzen. Dazu kann ich also noch nicht viel sagen.

    Lies dich hier durch, du wirst eine Menge an Infos finden. Und lass dich durch Negativbeschreibungen vom MTX nicht verunsichern, viele vertragen es auch ohne Probleme (und ich hoffe natürlich, ich werde das auch tun);). Ich hab beschlossen, ich werde nichts mehr dazu lesen :rolleyes:. Verunsichert nur....

    Grüßle Lumpi
     
  3. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ellen1,

    herzlich Willkommen hier bei R-O.

    Auch ich habe PSA, wobei sich meine Schuppenflechte echt in Grenzen hält. Dafür meckern die Sehnen und Knochen umso mehr.
    Bei dem MTX keine Angst. Der "Waschzettel" ist ellenlang und macht einem erstmal Angst. Ich hab den erst gar nicht durchgelesen.

    Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen, ausser eine extreme Müdigkeit nach dem Spritzen. Egal ob Du spritzt oder Tabletten nimmst, auf jeden Fall abends einnehmen bzw spritzen. Dann verschläfst Du etwaige Nebenwirkungen. Wichtig ist auch die Folsäure die Du am Tag nach dem MTX nehmen sollst.

    MTX ist nun bei mir kein Thema mehr, weil ich nach einer OP, allergisch darauf reagiert habe. Passiert mir leider öfters....... Aber bis dahin habe ich absolut keine Probleme damit gehabt.

    Wünsche Dir einen guten Therapie-Erfolg.

    Lieben Gruss

    Louise
     
  4. edith4

    edith4 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlacker
    Hi auch ich habe PsA die Diagnose bekam ich im 10.13. Nach langer Zeit vermutlich habe ich es schon seit 23 Jahren da fing es an und ging weg bis ich vor knapp 3j. eine Bandscheiben op hatte da ging es erst richtig los. Mir wurde gleich nach Diagnosestellung Enbrel 50mg verschrieben da es schon so weit fortgeschritten war. Dieses vertrag ich recht gut brauch aber immer noch 2×100 Tilidin zusätzlich.
    Wünsche Euch schmerzfreie Tage.