psa und ohrenjucken?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von towanda, 20. November 2003.

  1. towanda

    towanda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo,
    mich würde interessieren, ob welche unter euch auch heftiges ohrenjucken haben, ob das mit der psoriasis zusammenhängt, was ich noch dagegen tun kann?
    seit 1 1/2 jahren habe ich das fast immer, in unterschiedlicher stärke, aber oft so, dass ich mir die ohren fast blutig jucke, dann hilft immer nur noch eine cortisonsalbe.
    eine gute zeit wünscht
    Towanda
     
  2. Daydreamer74

    Daydreamer74 Guest

    Hallo Towanda,

    es ist wahrscheinlich das dieses Ohrjucken mit der Schuppenflechte zusammenhängt. Viele Psoriasis-Patienten haben auch schuppenende und juckende Stellen in der Ohrmuschel bzw. am Eingang des Gehörgangs. Mir selbst geht es auch so. Dafür spricht auch das es mit Cortisonsalbe verschwindet. Aber eigentlich sollte man an solchen Stellen Cortisonsalbe nur einsetzen wenn andere Mittel wie zb Psorcutan nicht helfen. Den an solchen Stellen ist die Haut schon sehr dünn und unter Cortisonsalben kann es zu einer sog. Papierhaut kommen. Das ist nur noch eine ganz dünne Hautschicht.

    Habe aber noch eine Frage an dich. Wo genauer bist du aus Hessen her und wo bist du in Behandlung wegen deiner PsA?

    Gruss

    Karsten
     
  3. towanda

    towanda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ohrenjucken

    hallo Karsten,
    ich wohne in gießen, bin aber wegen der psa überhaupt nicht in behandlung, diese diagnose habe ich vor ca. 1 1/2 jahren im rahmen eines gutachtens gestellt bekommen, wurde bis dahin immer auf morbus bechterew und in den letzten jahren wegen fibro behandelt.
    wegen der probleme mit den ohren war ich letztes jahr bei einer hautärztin, die sich nicht sicher war, ob ich überhaupt schuppenflechte habe (da war es aber auch nicht so akut auf der kopfhaut) und die gab mir die cortisonsalbe mit dem hinweis, dass cortison in den ohren nichts mache, da sei die haut so dick, die würden auch ihre kinder oft nehmen.
    ich wollte ihr das gerne glauben, dachte aber damals noch, dass das jucken sicher wieder weggeht, jetzt ist es aber immer noch da und da mache ich mir schon gedanken über die dauermedikation mit dieser salbe, aber wenn ich sie nicht nehme habe ich angst, ich schädige noch mein trommelfell bei meinen juckanfällen.
    was ist denn psorcutan für eine salbe? für meine kopfhaut hat mir diese hautärztin tarmed mitgegeben, das habe ich auch immer genommen und jetzt gelesen, dass das mit der daueranwendung von teerpräparaten auch nicht gut ist. seit einigen wochen nehme ich deshalb psorinol, mit ähnlich mittelmäßigem erfolg wie das tarmed, aber wohl ohne teer und cortison, dafür aber ziemlich teuer.
    viele grüße
    Towanda
     
  4. Ulf

    Ulf Guest

    Hallo,

    falls noch nicht geschehen, würde ich einen Bakterienabstrich des Gehörgangs beim
    HNO durchführen lassen (tut nicht weh).

    Im Falle von Bakterien helfen Antibiotika (gibt es auch zur äußerlichen Anwendung) und
    mehrmaliges Ohrenspülen durch den HNO zur Desinfektion.

    Selbst wenn eine Schuppenflechte die Ursache sein sollte, kommen durch das Kratzen
    im Gehörgang sehr schnell Bakterien ins Ohr, die den Juckreiz verstärken.

    Gruß
    Ulf
     
  5. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    293
    Hallo,
    Ich habe diesen zugegebenermaßen uralten Thread heraus gekramt, aber dieser zeigt genau, was mit meinen Ohren los ist. Ich kratze mir die Ohren ab und zu richtig blutig. Es ist kaum auszuhalten wie sie jucken. Diese Beschwerden habe ich seit ca. 2 -2,5 Jahren, also etwas länger als meine Kollagenose-Diagnose, und ich war damit auch schon bei 2 HNO-Ärzten. Sie haben sich nicht wirklich dafür interessiert und haben auch nichts sagen können, außer, dass es viele Ursachen haben kann. Nun ja, das hilft nicht weiter. Ich weiß auch nicht so wirklich, womit ich das behandeln kann. Meine Gehörgänge sind extrem eng, so dass ich immer wieder zur Reinigung muss. Dachte zuerst, das hätte damit zu tun, will aber deshalb nicht, mit Creme da dran, um sie nicht auch noch mehr zu verstopfen.

    Ah, und noch etwas. Die Ohrmuschel schmerz manchmal so sehr, dass ich sie gar nicht berühren kann. Dies hört wieder auf und geht von alleine weg.
    Hat jemand einen Rat?
    Grüße,
    A.
     
    #5 25. November 2021 um 15:03 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2021 um 15:08 Uhr
  6. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.433
    Zustimmungen:
    7.292
    Liebe @AnnaKollage,
    alles, was man nicht hat, ist echtes Glück...
    Wenn Du verständlicherweise nicht mit Salbe ans Ohr willst, könntest Du es mit frischer Aloe Vera probieren oder mit einer Essenz, die Du auf einen Wattebausch träufelst und damit die juckenden Partien betupfst. Ob Kamillentee oder Calendula- Essenz Deinen juckenden Ohren gut tut, weiß ich nicht. Ich habe gute Erfahrungen mit allen 3 Varianten gemacht. Allerdings bei der offensichtlich massiv juckenden Wunde meiner Katze :herz:
     
    Katjes und AnnaKollage gefällt das.
  7. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    293
    Das ist echt süß, liebe @stray cat. Was gut für Katzen ist, ist bestimmt auch gut für mich ;-)
    Ich habe schon zu meinem Mann vor längerer Zeit gesagt, er soll doch bitte so eine AloeVera-Pflanze besorgen. Hm, vielleicht sollte ich die online bestellen ;-)
    Und woher nimmst du die Calendula-Essenz? Bekommt man die in der Apotheke?
     
  8. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.433
    Zustimmungen:
    7.292
    ja, liebe AnnaKollage, Calendula- Essenz gibt es in der Apotheke. Und frag lieber mal im Bekanntenkreis rum. Die Aloe entwickelt ihre ganze Heilkraft erst nach 2 Jahren, schart aber zum Glück sehr gerne und schnell eine ganze Familie um sich rum und daher sind sicher alle, die eine haben bereit, Dir eine erwachsene Pflanze abzugeben :)
    Andersrum funktioniert es nicht, Katzen dürfen nicht mit Humanmedizin behandelt werden. Aber da Katzen sich ja ständig putzen, darf in der Medizin für ihre Haut keinesfalls etwas Giftiges sein. Darum und weil ich selbst diese Mittel alle schon bei seltenen Gelegenheiten selbst verwendet habe, kann ich sie Dir glaube ich mit gutem Gewissen zum Ausprobieren empfehlen.
     
  9. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    1.688
    Ort:
    Panama
    ich hatte das früher auch häufiger aber im Rahmen meiner Neurodermitis.
    Gehörgang war offen und da wo die Brille hinter den Ohren liegt,auch.
    ich habe für den Gehörgang kleine in cortisalbe getunkte Gazestreifen ins Ohr bekommen.
    mega ekelig und man hört alles gedämpft aber es halt innerhalb ein -zwei Tagen wieder besser
     
    stray cat gefällt das.
  10. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    293
    Zwei Kätzchen haben geantwortet - sehr süß - vielen Dank

    Liebe @stray cat, ich wohne in einer Großstadt, ich glaube nicht, dass jemand von meinen Freunden eine AloeVera-Pflanze hat. Ich glaube, die hat nicht mal meine Tante, die einen großen Garten und dazu noch einen grünen Daumen hat. Aber ich frage mal rum. Will jetzt nicht zwei Jahre warten ;-)

    @Ducky, danke auch dir. Das ist sehr interessant. Hat das dein HNO-Arzt gemacht? Ich war schon bei zwei Ärzten deswegen, aber die interessiert das nicht. Ich entschuldige mich dann auch gleich immer, dass ich wegen so einer Lappalie überhaupt frage. Es gibt ja schlimmeres als Ohrenjucken. Es bildet sich irgendwas hartes im Gehörgang, zum Teil mit Haut. Aber wahrscheinlich war der HNO-Arzt eh der falsche Ansprechpartner und ein Hautarzt wäre der richtigere gewesen.
    Danke für eure Tipps.
     
    stray cat gefällt das.
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.781
    Zustimmungen:
    9.436
    Ort:
    Nähe Ffm
    Aloevera wächst auf der Fensterbank, also Garten brauchst du nicht. Du bekommst die echte Aloe vera in jeder Pflanzenhandlung unter 10€, und auch im Internet.

    Frag doch mal Tante Gugel. Sie weiß das.
     
  12. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    516
    Ort:
    Niedersachsen
    Meine Rheumatologin hat mir, nachdem ich Benepali bekommen habe und mein Jucken bzw. auch das Gefühl von Schwellung/ Zubildung im Ohr (HNO war ich nicht und Hautarzt habe bisher nur die "Falschen" erwischt und bin auf der Suche) zurückging, gesagt, dass man Pso auch im Gehörgang (wohl auch im Hals) haben kann.
     
  13. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    14.597
    Zustimmungen:
    11.406
    Ort:
    in den bergen
    Mein Lima hat das auch, also juckende, trockene Gehörgänge,keine PSA.
    Er hat Prednicarbat Salbe vom Ohrenarzt bekommen.... hat ihm geholfen.Er nimmt sie nur bei Bedarf, und der ist selten geworden.
    Der Ohrenarzt hat ihm auch geraten, die Gehörgänge nach dem Duschen oder Schwimmen lauwarm trocken zu föhnen.
     
    stray cat gefällt das.
  14. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    14.597
    Zustimmungen:
    11.406
    Ort:
    in den bergen
    Sorry, Anna..... du hattest ja geschrieben keine Salbe.
     
  15. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    1.688
    Ort:
    Panama
    AnnaKollage

    ja, das hat mein hno gemacht.
    bei mir war die Haut jedesmal offen und hat genässt.
    vielleicht haste er sonst auch nix getan.
    aber was du beschreibst, dass sich da was hartes bildet, ist schon komisch
     
  16. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    293
    Danke euch allen. Das sind viele wertvolle Tipps. Viel mehr davon als beim HNO :)
    Toll, dass es dieses Forum gibt.
    Also muss es gar nicht PSA sein, hm, vielleicht frage ich mal meinen Hautarzt bei Gelegenheit.
     
    stray cat gefällt das.
  17. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    1.688
    Ort:
    Panama
    AnnaKollage,

    ich habe früher inear Kopfhörer benutzt.
    das hat auch immer gejuckt.
    Allergietest sagt, Weichmacher in Gummi,seufz
     
    stray cat gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden