1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PSA, Sehnen, Lunge

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Eleyne, 6. Oktober 2005.

  1. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    ich bins mal wieder mit neuen Fragen ... manchmal hab ich den Eindruck, je mehr man sich mit der materie beschäftigt, desto mehr werden die Fragen, anstatt weniger :D

    Also ich hab seit einiger Zeit Probleme mit Sehnen (vermute ich jetzt mal). Ich beschreibe es euch mal:
    rechts und links der HWS von den Ohren bis runter zum Schlüsselbein zieht es, wenn ich drauf drücke, dann elektrisiert es, gestern beim Gähnen hatte ich sowas wie einen Krampf in den Teilen. Es tat tierisch weh, verging aber innerhalb 10 Minuten. Beim Gähnen hatte ich da schon das Gefühl, es zieht sich irgendwie zusammen rechts und links entlang dieser Sehne und das "Zusammenziehgefühl" schmerzte und blieb für 10 Minuten, zeitgleich tat mir auch der Hals in Höhe der nicht mehr vorhandenen Mandeln weh und das Schlucken machte Probleme. Nach 10 Minuten war der Spuk vorbei.
    Kennt das jemand?

    Ausserdem meinte letztens mein Hausdoc, dass ich vermutlich eine Lungenbeteiligung bei meiner PSA hätte ... was muss ich mir darunter jetz vorstellen? Nehme ja seit 2 Monaten Asthmaspray (cortison u. bronchienerweiternd) war das jetz umsonst und brauch eine andere Therapie oder passt das? Mein Pulmologe nimmt das Rheuma leider gar nicht ernst und Rheumadoctermin ist erst in 1 Woche.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    es können entzündete sehen sein, sowohl aber auch eine verhärtete muskulatur. ich habe starke probleme mit der hws und kenne diese symthome, die du beschreibst, sehr gut.
    welche diagnose hat dein pulmologe gestellt? ich denke mal asthma bronch.- auch das ist wie die psa, eine autoimmunerkrankung.
    die therapie mit dem cortison spray und dem bronchienerweiternden spray ist schon ok. viel mehr andere behandlungsmöglichkeiten gibt es nicht.
    kennst du den stufenplan bei asthma bronch.? ausser theophillyn (bronchienerweiternd, wird in der 3ten stufe bei asthma bronch. eingesetz) und cortisontabl. gibt es nichts mehr.