1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PSA- Schub oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Fynn, 18. Februar 2014.

  1. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin gerade etwas ratlos, weil ich mir nicht sicher bin, was ich momentan von den "Problemen" meines Sohnes halten soll...

    Kurz zur Vorgeschichte: Er ist 7 1/2 Jahre alt und leidet seit 4 Jahren an PSA, die mit MTX behandelt wurde. Vor etwa 2 Jahren ging es ihm so gut, dass wir das MTX absetzen konnten und seither mit Ibu einigermaßen über die Runden kommen. Er hat gelegentlich Schmerzen in den Sprunggelenken, zumindest gibt er diese dann von sich aus an. Ergüsse hatte er nur zu Beginn in den Hüften und vor fast 4 Jahren eine Daktylitis, aufgrund der dann auch nach einigem Rumeiern die Diagnose gestellt wurde. Im US sind hin und wieder Auffälligkeiten zu sehen, der Kinderrheumatologe nennt es keinen wirklichen Erguß, sondern "Pfützen".

    Vor 2 Tagen habe ich festgestellt, dass sein rechter kleiner Zeigefinger komplett geschwollen ist, v.a. das Endglied. Er hat keine Verletzung an der Hand und sagt auch, es tut nicht weh. Eine kleine Faust kann er aber nicht wirklich machen mit dem Finger, auch mit der anderen Hand nicht richtig, dort tun ihm dann auch bei dem Versuch die Finger weh.

    Ich vermute mal, dass es mit dem Rheuma zu tun, bin aber irritiert, weil wir i.d.R. Schmerzen ohne Schwellungen haben, diesmal ist es gerade umgekehrt. Gibt es sowas überhaupt, also Schwellungen ohne Schmerzen? Deswegen habe ich bisher auch darauf verzichtet, ihm Ibu zu geben.
    Normalerweise hätte ich zumindest beim KiA nachgefragt, wir sind aber umgezogen und die neue KiÄ ist mit seinem Fall nicht vertraut und sagt auch von sich, sie übernimmt zwar die Rezepte und wenn nötig BEs, aber die Kontrollen und die Therapiesteuerung überläßt sie dem Rheumatologen. Der Rheumatologe sagt immer, Ibu bei Bedarf, wenn länger Probleme, dann auch längere Zeit 3x täglich geben, ist aber momentan nicht erreichbar.

    Mit Ibu bin ich deshalb auch immer vorsichtig, v.a., wenn es 3x täglich gegeben wird, weil er zusätzlich eine chronische Darmentzündung hat, für die Ibu jetzt nicht so wirklich toll ist. Ahhh, und immer wenn so was ist, ist der Rheumatologe nicht erreichbar *grummel*.

    Was meint ihr, könnte das ein Schub sein oder hat es aufgrund der fehlenden Schmerzen eher nichts mit dem Rheuma zu tun?

    Liebe Grüße, Kathrin
     
  2. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Hallo Kathrin,
    aufgrund deiner Beschreibung würde ich von einem Rheuma-Schub ausgehen - passt auch zum Krankheitsbild.
    Oft sagen die Kinder das sie keine Schmerzen haben weil sie nicht zum Arzt möchten oder negative Erfahrungen gemacht haben -
    Schmerzen/Blut abnehmen/Medikamente/Klinikaufenthalt ... Ausserdem kann das Schmerzempfinden tatsächlich auch verändert sein - habe ich bei meinem Sohn erlebt. Der Krankengymnast hat ihm mit einer heißen Rolle schwer verbrannt - er hat die Narben immer noch - aber in dem Moment tat ihm das nicht weh.

    Mein Rat: Rheumatologentermin, wenn mölglich vorher Blutabnahme beim Kinderarzt um mit Blutbild zum rheumatologen zu gehen. Besonders auf
    CRP und Blutsenkung achten. Krankengymnastik. Ibu wäre gut und nötig - kann aber deine Bedenken verstehen - bei einer akuten Darmentzündung solltest du auf alle Fälle vorab per Telefon klären wie ihr verfahren sollt wenn ihr keinen umgehenden
    Termin beim Rheumatologen bekommt.

    Wie wird denn die Darmentzündung behandelt?

    Liebe Grüße und alles Gute Silke
     
  3. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Danke, liebe Nixe!

    Ich versuche einen Termin beim Rheumatologen zu bekommen, was erfahrungsgemäß vermutlich nicht so einfach wird.

    Das Schmerzempfinden ist mit Sicherheit verändert, mit etwa 4 Jahren erklärte er seiner Schwester, die ein wenig gejammert hat, weil sie hingefallen war, es wäre normal, dass die Knie wehtun, das wäre bei allen so...

    Die Darmentzündung wird mit Salofalk behandelt, wobei wir gerade am Ausschleichen sind, weil die Werte gut sind und er beschwerdefrei ist.

    Wie schnell entstehen eigentlich Bewegungseinschränkungen/Kontrakturen? Ich habe gestern einigermaßen entsetzt festgestellt, dass er den Finger nicht mehr richtig strecken kann, er sagt auch selber, es geht nicht mehr. Außerdem ist der Finger nicht mehr gerade, sondern weicht irgendwie seitlich ab. Vor 2 Monaten waren wir zur Kontrolle, da war alles bestens.

    Liebe Grüße, Kathrin
     
  4. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Die Bewegungseinschränkungen können relativ schnell entstehen - gerade wenn Gelenke dick sind ist die Bewegung eingeschränkt. Schonhaltung wird eingenommen damit Schmerz weniger ist und somit kommt es zu Fehlstellungen. Daher ist konsequente Bewegung ohne Belastung nötig. Bei Problemen mit Fingern hilft oft auch Ergotherapie, vorausgesetzt man findet einen guten Therapeuten. Meine Tochter hatte eine super Therapeutin, da hat sie viel gemalt, gebastelnt etc - und es wurde immer auf korrekte Stellung der Gelenke geachtet. Gibt aber auch einige Übungen die man gut daheim machen kann - meine Tochter fand die Therapieknete immer supertoll.
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Kathrin!
    Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, warum das MTX abgesetzt wurde, ein Ziel ist ja, dadurch Gelenkentzündungen zu verhindern, die ja leider ihre Schäden hinterlassen.
    Der 2. Punkt ist, daß dadurch der Einsatz von NSAR wie Ibu redúziert u.U. ganz verzichtet werden kann.
    LG Josie