1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PSA+FIBRO = Amineurin + irritiert???

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lady Sunshine, 30. August 2014.

  1. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und einen schönen Guten Tag, ja ich bin es wieder und habe wieder mal ein paar Fragen :)

    Ich möchte mich gerne kurz fassen hoffentlich klappt das, also ich war
    vor ca. 4 Tagen bei meinem Rheumathologen, ich leide an PSA und Fibromyalgie.
    Der Rheumathologe hat mich untersucht und ausgefragt und kam zum Ergebniss,
    das ich keine entzündungswerte mehr im Blut habe und somit weniger PSA habe aber
    dafür mehr Fibromyalgie habe....bin etwas irritiert, so wie ich mich hier im Forum schlau
    gemacht habe bzw. im Internet, kann man ja auch ohne entzündliche Blutwerte Rheuma haben oder?

    Ich habe dann ,,Amineurin 10 mg" bekommen, die nehme ich seit ca. 4-5 Tagen ein und ich fühle mich
    damit echt komisch, also bin dauernd müde, mir ist schwindelig, bekome öfters heisshunger, mein
    Mund ist sehr trocken und schlafen tue ich zwar anders als vorher aber wache immer noch zwischendurch
    mitten in der Nacht auf..also soviel zum schlaf..der Rheumathologe meinte das wenn ,,Amineurin" nicht hilft
    oder starke Nebenwirkungen auftreten ich mich nochmal bei ihm melden soll, ansonsten soll ich es erstmal
    3 Monate einnehmen..hmm...

    Wie ist es denn wenn man PSA und Fibro hat kann eine Krankheit mehr auftreten als die andere oder?
    Gehört Fibro auch zu Rheuma oder eher nicht?
    Habe ja immer gelese das es auch ,,Weichteilrheuma" ist aber andere wiederum sagen unter Gruppe von Rheuma.
    Ich hatte ja vorher schwellungen, gerötete und dicke Finger an beiden Händen und durch mtx ist es dann
    wegegangen, die schwellungen und rötungen sind seitdem nicht wieder gekommen aber wenn ich viel mit den
    Händen arbeite und kraft einsetze muss ich meine Hände auf und zu machen weil es weh tut..habe ich auch
    so zum rheumathologen gesagt..hmm...irgendwie komisch alles :-(

    Und hat jemand Erfahrung mit Amineurin?
    Ich bedanke mich im voraus für eure zahlreichen Antworten.

    MfG
     
  2. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    =Amitriptylin?

    Hallo Lady,
    wenn ich das richtig raus gesucht habe, ist der Wirkstoff Amitriptylin?
    Die bekomme ich in Tropfenform als "Schmerzdistanzierende Thearpie" - allerdings nur 4 mg, damit komme ich sehr gut klar, weil ich wieder viel besser schlafe. Und tagsüber bin ich nicht mehr müde als ohne auch ;-)
    Der trockene Mund ist eine genannte Nebenwirkung, ist bei mir aber auch ziemlich fix weg morgens.
    Wenn sich das nicht bald bessert bzw. Du auch keine Besserung allgemein durch die Tabletten spürst, würde ich den Doc noch mal ansprechen - warum nehmen, wenn Du außer Nebenwirkungen nix hast?
    LG
    moi
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Lady Sunshine!
    Du solltest dem Amineurin noch ein bißchen Zeit geben, wenn dich die Nebenwirkungen nicht zu sehr einschränken, gerade die Mundtrockenheit, Müdigkeit und Schwindel lassen häufig bei längerer Einnahme nach.

    Eigentlich ist das ja das Ziel der Basistherapie (MTX), daß die Entzündungswerte runtergehen. Vermutlich hast Du dem Rheumatologen aber gesagt, daß Du nach wie vor Beschwerden hast und deshalb ist er wohl der Meinung, daß diese dann eher mit der Fibro zusammenhängen.

    Fibro gehört nach wie vor in den rheum Formenkreis, es ist aber eine nichtentzündliche Erkrankung, im Gegensatz zur PsA. Inzwischen gibt es aber Forsuchungsergebnisse, daß es sich um eine Schädigung der kleinen Nervenfasern/Small fibre Neuropathie
    http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/55352/Small-Fiber-Neuropathie-moegliche-Ursache-der-Fibromyalgie.

    Ich habe es auch schon genommen, allerdings hat es bei mir irgendwann nicht mehr gewirkt und die Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit sind bei mir nicht wegegangen.
    Ich wurde dann auf Mirtazpin umgestellt, das ich immernoch einnehme.
    Die Tropfenform wäre in der Eingewöhnungsphase individueller dosierbar, man kann mit 1 Tropfen anfangen und langsam steigern, bis man die gewünschte Wirkung hat und die Nebenwirkungen sind bei einer minimalen Dosis eben auch weniger.
    Vielleicht hilft dir das weiter.
     
  4. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Lieben Dank für eure Antworten :)

    Ja genau Wirkstoff ist ,,Amitriptylin" ich nehme 10 mg in Tablettenform.
    Aber durch dieses Amineruin fühle ich mich nicht wirklich fit, meine Augen fühlen sich müde an
    und ich fühl mich schwindelig und unkonzentriert, die letzten 3 Tage habe ich nicht wirklich gut geschlafen,
    ich wache zwischendurch nachts auf..und weinen tue ich auch sehr oft in letzter Zeit, wenn ich z.b
    an was trauriges denke, kommen mir die tränen, ich kann dieses stoppen nicht aufhalten, mir kommen dann
    einfach die tränen wenn ich traurig bin...mundtrockenheit ist immer noch geblieben obwohl ich viel Wasser trinke..
    Ich denke wenn es sich nach 2 oder 3 Wochen nix ändert werd ich den Rheumathologen nochmal anrufen.

    Ja genau die schmerzen sind immer noch da aber die schwellungen am finger nicht mehr.
    Mirtazapin kenne ich auch, habe ich auch schon verordnet bekommen, die niedrigste Dosierung
    und die Nebenwirkungen waren bei mir echt extrem noch schlimmer als Amineurin.

    Also Tropfenform habe ich nie bekommen, der Rheumathologe meinte das die niedrigste 5mg wären,
    da ich aber 10mg habe sollte ich die Tabletten zerbrechen aber das geht nicht, die tablette in 10 mg form
    ist viel zu klein dafür, deswegen nehme ich sie so ein.

    Fibro ist im Grunde auch eine schlimme Krankheit, ich finde es echt traurig das manche Ärzte
    einen nicht ernst nehmen und diese Krankheit "verhamlose" oder als ,,Moderne Krankheit" bezeichnen,
    was ist daran bitteschön Modern, wir leiden an Ganzkörperschmerzen und bilden uns das bestimmt nicht ein!
    Ich finde das sollte sich ändern, das Fibro auch eine ernstzunehmende unheilbare Krankheit ist!

    Ich wünsch euch allen noch einen schönen Sonntag und vielen Dank nochmals! ;-)
    LG
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Lady Sunshine!
    Kauf dir in der Apotheke einen Tablettenteiler, der kostet nicht viel und dann funktioniert das.
    Allerdings nur, wenn es Tabletten sind, Kapseln oder Dragees soll man nicht teilen.
     
  6. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Lady, das Ami ist weder ein richtiges Schmerz- noch ein entzündungshemmendes Mittel. Es wirkt, so wie ich das verstanden habe, gar nicht auf die entzündlichen Prozesse und Schwellungen, hat aber eine gut schlafanstoßende Wirkung, so dass man - wenn man es verträgt - wieder besser schlafen kann. Außerdem soll es die Schmerzschwelle ändern, so dass man weniger Schmerzmittle braucht (das hab ich aber selber echt nicht verstanden :confused:)
    Die Tropfen hatten zwischendurch mal Lieferschwierigkeiten. Aber ich würd auf jeden Fall versuchen, die zu kriegen, oder zumindest den Tablettenteiler.
     
  7. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @moi66

    Ja das hat der Rheumathologe mir auch gesagt, das ich besser schlafe aber
    das tue ich irgendwie nicht, nach dem aufstehen bin ich immer noch so müde und kaputt..
    Und um die schmerzen ein wenig zu lindern, wahrscheinlich braucht das Amineurin noch
    ein wenig aber wenn sich nicht wirklich was dran ändert melde ich mich nochmals beim Rheumathologen.

    LG
     
  8. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Amithrilypin Nebenwirkungen machen mich fertig :(

    Hallo ihr Lieben und netten Menschen im Forum :)
    Ich hoffe ihr könnt mir Trost spenden,mir geht es im Moment sehr schlecht,liege im Bett und quäle mich mit schmerzen,Schwindel und mir ist innerlich heiße,so als hatte ich Fieber..:-(
    Ich nehme seit Ca. 5 Wochen 10mg niedrigste Dosis amitrilyphin (amineurin) antidepressiva Medikament,nicht gegen Depressionen,sonder damit ich gut durchschlafen und weniger schmerzen habe..also für mich ist dieses amithriliyphin echt blöd,entschuldigt meinen Ausdruck...aber ich fühle mich nach dem Essen und Nachmittags immer schwindelig,müde,kraftlos,manchmal schlaf ich nachts durch und manchmal bin ich die ganze Nacht wach und schlafe erst um 1uhr nachts ein...zwischendurch stehe ich ich bzw.Wache ich auf mitten in der Nacht...morgens fühle ich mich müde,habe schmerzen überall und weiss nicht wie das weitergehen soll...
    Ich nehme auch ibuprofen 600 mg täglich als schmerzmedikament ein und magenschutzmedikament pantoprazol 20mg...

    Obwohl ich durch das Essen oder die Nahrung Energie aufnehme,wird mir immer schwindelig und bin müde...der Blutdruck ist normal,wurde gemessen und meint ihr das liegt an diese amithriliyphin?
    Wann verschwinden diese Nebenwirkungen wie schwindelkeit,kraftlosigkeit,Müdigkeit??
    Mein Rheumathologe meinte,wenns nicht geht soll ich mich nochmal bei ihm melden..meint ihr ich solle die Medikament amithriliyphin noch einnehmen oder soll ich morgen beim rheumadoc anrufen??

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Ich bedanke mich herzlichst im voraus und wünsche euch allen einen angenehmen Sonntag;-)

    LG
     
  9. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    viell mal ein paar tage aussetzen und schauen ob es sich bessert.
    bist du nachts gar nicht müde von dem medi?
    warum bkommst du die tropfen nicht?
    evtl kämen andere antidepressiva die sich positiv auf die schmerzen auswirken können in frage, die nicht so müde machen

    denke, du wirst um ein telefonat oder besuch beim rheumadoc nicht drumherum kommen

    alles gute
     
  10. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    :-/


    Wenn ich das Medikament um 20:30uhr einnehme, dauert es ca. 2std bis ich müde werde,
    manchmal hab ich das gefühl das mich das medikament einfach nur wach macht so wie kaffee..
    trinke abends oder mittags nie kaffee nur morgens immer.
    Das wurde so mit dem Rheumathologen vereinbart und sollte erstmal niedrigste dosis von 10mg einnehmen,
    hatte dieses Medikament ,,Amineurin" mit dem Wirkstoff Amithriliphiyn oder so schonmal eingenommen,
    kam das selbe bei raus, und ,,Citalopram" hab ich auch schonmal eingenommen noch schlimmer...
    Schmerzen sind nach 5 Wochen immer noch so, manchmal fühle ich mich fit, manchmal
    habe ich paar tage keine schmerzen, dann wieder heftig, dann bisschen...das ist so ein hin und her...:-(
    Ich bin eigentlich gegen ein weiteres Antidepressiva, ich fühle das ich mich dadurch verändere und nicht
    ich selbst bin, ,,Mirtazapin" ist das schrecklichste was ich je eingenommen habe, habe dadurch eine
    nachts fast herzstillstand erlitten bzw keine Atmung mehr..einmal und nie wieder...und am nächsten
    Tag war ich irgendwie so als wäre ich total besoffen, meine augen waren verschwommen und total schwindelig..

    Meinst du ich soll morgen den Rheumadoc anrufen und ihm alles schildern?
    Mein nächster Rheumathologetermin ist Ende November.
    Und er meinte wenns nicht geht, sollte ich mich nochmal melden..ich weiss einfach nicht mehr weiter :-( heul

    LG und danke an dich für deine Hilfe Ducky.
     
  11. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo lady sunshine,

    ich würde den rheuamtologen anrufen oder ne e-mail schreiben und um rückruf bitten.
    er hat es dir angeboten also warum nicht annehmen :)

    ich habe wegen depressionen schon einige ad´s durch, u.a. auch welche die die schmerzen beinflussen sollen.
    (bei mirta, was ich zusätzllich zu einem anderen dazu bekommen sollte, habe ich mich aufgrund der nw geweigert)
    gemerkt habe ich davon leider auch nichts.

    scheint nicht bei allen zu funktionieren.

    evtl wäre ein schmerztherapeut eine idee, falls du da nicht schon warst.

    leider haben diese meist lange wartezeiten.
    bei meiner wartet man derzeit 6 mon.

    dir alles gute
     
  12. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    danke ducky


    Hallo Ducky danke für deine netten Worte :)
    Wünsche dir auch weiterhin Gute Besserung.

    Ja das werde ich dann morgen in Angriff nehmen, ich hoffe nicht das die Arzthelferin
    irgendwie wieder drumher redet, weil manchmal hab ich das Gefühl, das sie mir ungern einen Termin geben möchte..
    Da die soviele Patienten haben, und man bekommt wirklich erst nach 2 oder 3 Monaten einen termin.
    Ich habe ja Verständnis dafür, das jeder Rheumakranke Mensch hilfe braucht...

    Echt ohjee, mirta ist für mich gar nicht gut, vielleicht liegt das an meinem jungen Alter,
    bin knapp 30 Jahre alt.
    Beim Schmerztherapeuten war ich noch nie, ich warte immer noch auf einen Termin beim
    Rehasportzentrum, das ist so eine Art Gymnastikgruppe für Wirbelsäulengymnastik etc..
    da warte ich jetzt schon seit 3 Monaten drauf, die Frau am Empfang meinte das es sehr sehr lange dauert,
    bis man einen Termin bekommt...hatte da auch angerufen gehabt vor einer Woche, was denn jetzt
    Sache ist, die meinten, sie hätte mich nicht vergessen und würden bald eine Gruppe organisieren etc...
    Bin mal gespannt...

    Ohhweii das ist ja sehr sehr lange, vielleicht muss ich auch warten, hab das
    gefühl das der Rheumadoc mir das so sagen wird, das ich das weiter einnehmen soll,
    naja morgen erfahre ich mehr.

    Danke dir nochmals Ducky wünsche dir noch einen schönen Sonntag;-)
    LG
     
  13. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lady
    Hab grad mal schnell alles überflogen und irgendwo hast du geschrieben das dir innerlich heiß ist als ob du Fieber hättest
    So fühle ich mich wenn meine Fibro tobt.
    Da ist es mir auch heiß zum beispiel Schulter und Nacken aber wenn man anfasst ist die Haut kühl , dabei habe ich auch Schwindel , bin müde und hab ein richtiges Ktankheitsgefühl

    Und das mit dem Reha sport ist auch so ein Ding bin seit Januar dieses Jahres angemeldet und glaub nicht mehr dran.

    Wünsche dir gute Besserung
     
  14. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Grippe ähnliches Fieber..


    Hallo Sasaka,
    danke erstmal fürs Antworten:)

    Ja genau, es gibt Tage, da fühle ich mich schlapp, müde, kraftlos, schwindelig und habe
    schmerzen am Nacken, Schulter, Knie, Finger...mein ganzer Körper kribbelt, besondern Finger und Hände
    es zieht bis zu den Armen hoch...
    Dann gibt es dieses Gefühl, wenn mir innerlich heiss wird, so als hätte ich Grippefieber,
    das hatte ich alles den Ärzten erzählt aber die wissen auch nicht wieso das so ist...
    Genau wie du sagst, mein Nacken und und hinter dem Hals am unteren Haaransatz und
    seitlich an den Hals auf beiden Seiten, die Schulter, alles fühlt sich heiss an und warm an aber
    mein Hausarzt hat das einmal angefasst und für ihn war das gar nicht heiss eher normal..
    Also das versteh ich irgendwie nicht so..

    Darf ich fragen was du für Reha Sport machst?
    Und warum bewirkt das bei dir nicht?
    Wieviele Monate machst du schon Reha Sport?

    Ich hatte das von meinem Hausarzt verordnet bekommen und mein Rheumadoc meinte
    auch mehr Bewegung würde mir gut tun, das heisst ja nicht, das ich jeden Tag im Bett bin
    mich voll esse und nichts mache, natürlich bewege ich mich auch so, nur wenn ich viel
    zu viel mache, saugt mir das die Energie ab und ich fühle mich schlapp und müde und an den
    nächsten Tagen kann ich gar nichts mehr machen..man soll sich das irgendwie einteilen...

    Früher war ich topfit konnte 5 oder 6 Tätigkeiten aufeinmal machen aber mittlerweile
    kann ich höchstens 3 Tätigkeiten machen..mehr geht nicht...
    Ich war auch schon in einer Rehaklinik in Sendenhorst für 1 Woche naja die Ärzte und die Pfleger
    und das Essen waren super nett usw..aber ich möchte ungern ein zweites Mal eine Reha machen..
    Ich dachte ich könnte mich dort entspannen, halt wie im Urlaub aber manchmal kam man nicht
    mal richtig zum frühstück, man musste hetzen und dann noch ein zimmer aufteilen mit anderen
    Patienten, wer wann wie und wo wieviel uhr duschen wollte oder zur toillette musste...
    Für mich wars gar nicht schön, war meistens schon um 4 uhr oder 3 uhr wach...das war quälerei..
    Und damals meinten sie ich hätte PSA und Fibro aber mein rheumadoc meint ich hätte jetzt nur
    überwiegend Fibroanzeichen, das PSA wäre zurückgegangen...ich versteh das immer noch nicht so ganz
    naja was soll man machen...der eine sagt so der andere so...ach ich hab echt keine nerven mehr...:-(

    LG und dir auch gute besserung Sasaka;-)
     
  15. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lady

    Reha sport mach ich momentan keinen bin aber schon seit Anfang des Jahres angemeldet für Reha sport Wassergymnastik

    Ich lag dieses jahr Ostern in einer Rheumaklinik um meine Fibro zu bestätigen die ich schon seit 2007 mit mir rum trage den meine HÄ hat schon 2007 gesagt das es Fibro ist .
    Seitdem nehme ich auch Amineurin ein jetzt bin ich bei 50 mg zur Nacht .
    Ich hab auch mehrere Baustellen wo ich schmerzen habe ganz schlimm z.Z ist es an der rechten Hüfte was sich bis ins Knie zieht
    Gesäß und Oberschenkel Muskeln spielen auch nicht mit.

    Meine HÄ hat mir erklärt das die Wärme entsteht wenn die Muskeln entzündet sind
    Zum Beispiel auf Arbeit wenn ich sehr viel Stress habe arbeiten meine Muskeln so stark das ich puderrot an Nacken Oberarme
    Brust und Oberschenkel bin aber meine Haut sich normal anfasst.
    Werd ich ruhiger klingt die Röte wieder ab und ich seh wieder normal aus
     
  16. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    @sasaka,

    fibro ist nicht entzündlich, von daher verwirrt mich die erklärung deiner hausärztin etwas.
    wäre sie entzündlich würde cortison beispielsweise ja helfen.

    @lady sunshine,
    ja reha ist eine anstrengende sache aber es soll die beschwerden ja nicht verschlimmern.
    wenn es einem zu viel ist, kann man schon bescheid sagen.
    bisher habe ich gehört, dass dann auch darauf eingegangen wurde.


    wie sieht es bei euch mit kg oder kg am gerät aus? als überbrückung bis der rehasport beginnt?
    könnt ihr schwimmen gehen?
     
  17. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    fiebergefuehl=entzuendliche gelenke?


    Hallo Sasaka,
    Wassergymnastik hört sich gut an,ich mag das Wasser,man fühlt sich angenehm und leicht im Wasser an :)
    Warum bist Du damit nicht zu Frieden?
    Könntest du nicht wenns dir nix bringt,was anderes machen?

    Ohh seit 2007 schon:-/
    Bei mir wurde es Anfang März 2013 diagnostiziert PSA und sekundäre fibro.

    Ahso ich verstehe aber dann müsstest du dazu noch eine andere rheumaerkrankung haben,was entzündliche Gelenke hervorruft...das irritiert mich auch jetzt so ein wenig :-/

    Im Gesicht werde ich nicht Rot aber wenn ich auch sehr viel Stress habe und vieles aufeinmal mache,dann wird mir innerlich heiss hält wie grippefieber und ich merke,ich werde aggressiv und sauer..

    @ducky:schwimmen würde ich gerne aber dieses zusammen reißen und durchziehen fällt mir schwer und im Schwimmbad fühle ich mich unwohl:-(
    In der Reha war ich schwimmen und es hat spass gemacht und war angenehm,mein Körper entspannte sich dadurch.
    Trotzdem möchte ich keine zweite Reha machen..es kostet mich nerven,Kraft und Zeit..ich fühle mich dort nicht wohl:-(

    Ist eine Kur das selbe wie Reha oder etwas anders?
    Wann kann man eine Kur antreten,bei starken Beschwerden oder?

    Einen schönen Wochenstart wünsche ich euch ;-)
    LG
     
  18. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo lady sunshine,

    "kur" im eigentlichen sinne gibt es nicht mehr, außer die mutter-kind kur, soweit ich weiß

    alles andere ist jetzt reha(bei der tk nennt sich das t.b u.a. rehabilitationskur, auf deren hp) und wird z.b. gemacht, wenn maßnahmen am wohnort erschöpft sind.

    hast du evtl ne freundin mit der du schwimmen gehen könntest. zu zweit macht es vielen ja eh mehr spaß und man hat einen grund warum man eben nciht das handtuch wirft/schweinehund siegen lässt
    oder einen vhs kurs mit tai chi oder etwas ähnlichem, wo man den "druck" hinter hat, dass man bezahlt hat und man ist nicht allein.

    liebe grüße
     
  19. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    verstehe.



    Hallo ducky, achso ich verstehe.

    Nein ich habe keine Freunde mehr,am Ende merkt man erst wer Feind
    und wer Freund ist, deswegen hab auch keine nerven und kraft neue Menschen kennenzulernen,
    da die angst bei mir groß ist wieder ausgenutzt zu werden..:-(

    Das wäre natürlich gut, wenn man wahre freunde hätte aber in der realität ist es
    schwer, im Grunde sucht man sie nicht, sondern irgendwann begegnet man sie..

    Nein in Kurse und so geh ich auch nicht mehr, aber danke für deine Tipps ducky ;-)

    LG
     
  20. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Wie ich schon schrieb war ich dieses jahr in der Klinik
    Wurde Fibro bestätigt und Cortison weggenommen.
    3 Wochen habe ich es ohne Cortison ausgehalten und dann wieder begonnen weil es mir sehr schlecht ging und meinem Rheumadoc es egal war ob ich es nehme.
    Na dieser Sitzung bin ich nicht wieder zu diesem Arzt gegangen. Bis jetzt schon seit dem auf der suche nach einem neuen Rheumadoc was sich sehr schwierig erweist .denn es muß ja noch was anderes dahinterstecken.Meine HÄ ist mir auch nicht hilfreich bei diesem Thema.

    Ich würde ja gerne zur Wassergymnastik gehen aber ich warte noch auf ein platz in einer Gruppe.
    Wasser tut mir auch sehr gut geh ab und zu schwimmen aber noch zu wenig