1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prominente und Rheuma!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Frank, 9. Dezember 2002.

  1. Frank

    Frank Guest

    Hallo Zusammen!

    Ich habe da mal wieder ein „weltliches“ Thema, fernab von diesen blöden Medis.

    Wisst ihr von Prominente die Rheuma haben? Vielleicht gibt es ja sogar Sportler, die mit dieser Krankheit zu tun haben, oder hatten?! Es gibt doch von jeder „Fraktion“ der Gesellschaft ein Lobby und eine Menge Prominente. So kennt doch jeder Homosexuelle, Vegetarier, Trauernde, Triathleten, Krebskranke oder HIV-positive, aber wer kennt Rheumakranke?

    Ich finde, man identifiziert sich doch mit solchen Menschen und mir würde es helfen zu wissen, dass Erfolg, Lebensfreude, Kreativität und Rheuma zusammengehören können.

    Mal angenommen Brad Pitt hätte Rheuma, dann hätte ich nicht nur das gleiche Aussehen ;-)

    Liebe Grüße!

    Frank
     
  2. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Hallo,

    also sicherlich gibt es euch rheumaerkrankte Promis, nur - die reden evtl. nicht darüber.

    Ich weiss nur, daß die ehemalige Frau von Rudi Carell am Rheuma (Herz) gestorben ist.

    Identifizieren tue ich mich persönlich mit niemand, der diese Krankheit auch hat, egal ob er prominent oder normal sterblich ist. Ich identifiziere mich nur mit mir selber.

    Bislang jedenfalls ist es zumindest mir nicht bekannt, daß Sportler, Prominente allgemein, Künstler o.a. an Rheuma erkrankt sind, da diese dann sicherlich ihre Professionen so nicht mehr ausüben könnten.

    Ich habe cP und ich habe Lebensfreude, Fröhlichkeit, Sinn und Inhalt in meinem Dasein und ich bin sicherlich kreativ und brauche keine Vorbilder, um meinem Leben als Rheumakranke einen Sinn zu geben.

    Schöne Woche und dir mehr Selbstbewusstsein !

    Pumpkin
     
  3. Frank

    Frank Guest

    Liebe/r Pumpkin!

    Eigentlich war mein Beitrag mit einem Augenzwinkern geschrieben und auch so gemeint.

    Aber trotzdem danke ich dir für deinen therapeutischen - wenn auch bitteren - Ansatz mir zu helfen. Nur leider habe ich diese Probleme nicht.

    Im übrigen suchen sich nicht nur pubertierende Mädchen Idole, sondern viele nicht selbstverliebte Menschen haben Vorbilder.

    Dir auch eine schöne sonnige Woche und mehr Toleranz!

    Frank
     
  4. Gisi

    Gisi Guest

    Hallo Frank,
    Christian Barnaard ( weiß nicht, ob der Nachname richtig geschrieben ist) , ein sehr bekannter Arzt - er hat als erster erfolgreich ein Herz transplantiert - litt an agressiver Polyarthritis und konnte zum Schluss nicht mehr operieren. Er hat über seine Krankheit ein sehr interessantes Buch geschrieben, leider weiß ich den Titel nicht mehr, hab´s vor einigen Jahren mal gelesen.
    Einen schönen Tag noch...
    Gruß, Gisi
     
  5. mia

    mia Guest

    naja, ich weiss nur, dass anastacia (i`m outta love...) an morbus crohn leidet - ansonsten gibt es da keinen, der mir einfällt.
    finde ich auch schade, aber wahrscheinlich ziehen sich viele mit rheuma auch aus dem geschäft zurück, einfach aufgrund der bewegungseinschränkungen (könnte ich mir so vorstellen)..

    gruß, mia
     
  6. Jörg (Elam)

    Jörg (Elam) Guest

    Hm, also auch nach mehrfachem Lesen kann ich in Pumpkins Beitrag keinen Mangel an Toleranz entdecken.

    Jörg
     
  7. Marie

    Marie Guest

    Hi Frank,

    ich habe mich immer darüber gewundert, wie viele Menschen sich an sogenannten
    "Vorbildern" meinen orientieren zu müssen, auch kann ich das ganze Gehabe um sogenannte Promis nicht verstehen, sie machen doch auch nur ihren Job - und ehrlich gesagt, ich finde, dass jeder Müllmann härter arbeiten muß und für welches Geld?
    Und was für mich viel schlimmer ist, nach meinem persönlichen Eindruck lassen gerade Promis an Menschlichkeit, Persönlichkeit (zumindest was ich darunter verstehe), Mitgefühl
    und sozialer Kompetenz sehr zu wünschen übrig. Wenn schon Promi - dann bitte auch mit
    der entsprechenden Verantwortung der eigenen Berühmtheit gegenüber.

    Aber ich weiß, so hast du das gar nicht gemeint, das mit dem Augenzwinkern habe ich wohl verstanden. Du hast recht, man erfährt darüber wenig - allerdings interessiert es mich auch nicht. Warum auch? Was würde es mir helfen? Aber wenn du dich dafür interessierst, ist für dich ok. Gerade fällt mir Michael J. Fox ein, an Parkinson erkrankt, und engagiert sich glaube ich jetzt nur noch dafür.

    Ansonsten schließe ich mich Pumkin an, und ich habe das auch nicht als intolerant empfunden, sondern als Ausdruck eines gesunden Selbstbewußtseins.

    In diesem Sinne, bleib ruhig Fan von Brad Pitt (ich finde, er hat so breite Nasenlöcher :)) )
    Marie 2
     
  8. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Meine lieben Süssen -

    zu diesen Thema sage ich nur eins: die Männer, die für mich noch lebenswert und toll sind, das sind u.a. COP MERRE ALCO WERNER AMEISE mmmmmmmhhhhhhhhhh lasst sehen, die meisten GÖGAS von hier und mein Selbstbewusstsein habe ich immer schon und orientieren tu ich mich auch noch an ALLEN TOLLEN SUPERFRAUEN UND MÄDCHEN AUS DIESEM CHAT :) :) :) - die in der Basis des Lebens Tag für Tag die Prominenten sind.


    Pumpkin
     
  9. Gut gesagt, Pumpkin!!!!!!!!!!!
    Aber wo du schon Ameise nennst, wo ist Elmar?

    Viele Grüße, auch an dich, Frank,
    Neli
     
  10. Erwin

    Erwin Guest

    Prima, Pumpkin, und wo bich ich?
    Gruß
    Erwin
     
  11. Werner

    Werner Guest

    Re: @Pumpkin - danke für die Blumen

    Hallo Pumpkin,
    das war aber lieb gesagt. Danke Pumpkin. Ich gehe einfach davon aus, daß ich damit gemeint war, zusammen mit den anderen.
    Aber ich kann das Kompliment auch erwiedern. Mit Dir gibt es nie Zoff.

    Viele Grüße

    Werner
     
  12. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Meine lieben Herren der Schöpfung !!!!!!!

    Ich habe doch geschrieben - sofern man lesen kann :) - U.A. = unter anderem auch ...............

    Menno, meine süssen Chatter-Machos ! :)
     
  13. Hallo Frank!

    ich hab mal im Fernsehen was gesehen, von der Carolin Kennedy, die Tochter von John F. Kennedy. Die hat eine sehr schwere Chronische Polyarthritis, muß auch starke Medis nehmen. Und Ihr geht es angeblich immer schlechter. Aber leider redet keiner drüber. Mann hat auch in letzter Zeit nichts mehr von Ihr gehört.
    Liebe Grüße
    Melanie
    (Teasy)
     
  14. Hallo Frank!

    ich hab mal im Fernsehen was gesehen, von der Carolin Kennedy, die Tochter von John F. Kennedy. Die hat eine sehr schwere Chronische Polyarthritis, muß auch starke Medis nehmen. Und Ihr geht es angeblich immer schlechter. Aber leider redet keiner drüber. Mann hat auch in letzter Zeit nichts mehr von Ihr gehört.
    Liebe Grüße
    Melanie
    (Teasy)
     
  15. Hallo Frank!

    ich hab mal im Fernsehen was gesehen, von der Carolin Kennedy, die Tochter von John F. Kennedy. Die hat eine sehr schwere Chronische Polyarthritis, muß auch starke Medis nehmen. Und Ihr geht es angeblich immer schlechter. Aber leider redet keiner drüber. Mann hat auch in letzter Zeit nichts mehr von Ihr gehört.
    Liebe Grüße
    Melanie
    (Teasy)
     
  16. Frank

    Frank Guest

    Liebe Gaby, liebe Freunde!

    Ich bin genau Gabys Meinung, dass war auch einer meiner Hintergründe meiner Frage.

    Hier nur zwei Beispiele:

    Wenn ich heute davon erzähle, dass ich Vegetarier bin, dann kann ich eine Menge Prominente aufzählen die es auch sind. Wenn dann noch das ewige Vorurteil genannt wird, dass alle Vegetarier viel zu dünn sind, dann brauche ich nur Dany de Vito als Gegenargument nennen. Oder wenn ich von meinem Leben als Pfadfinder spreche und alle denken, dass sind hoffnungslose Träumer und Weltverbesserer, dann fällt mit Harald Schmidt oder Neil Armstrong ein. Die beiden sind bekennende Pfadfinder und trotzdem mit beiden Beinen im Leben.

    Auch ich brauche keine Prominente, oder gar die Regenbogenpresse um zu erfahren wer auf welche Party geht, wer wen heiratet, oder ein Kind erwartet.

    Aber als Türöffner um gesellschaftliche Probleme oder Lebensarten salonfähig zu machen, da können sie mit Sicherheit nützlich sein. Hier gibt es viele, u. a. von euch genannte Beispiele. Ich möchte hier noch als Beispiel Lance Armstrong nennen, der hoffnungslos an Hodenkrebs erkrankt war. Kein Arzt hat wirklich eine Chance für ihn gesehen. Dennoch hat er den Kampf aufgenommen und gewonnen! Nach seiner schweren Erkrankung hat er vier mal die Tour de France gewonnen. Sein Buch über dieses Schicksal "Tour meines Lebens" wird auf onkologischen Kliniken von Patienten nur so gefressen und spendet viel, viel Hoffnung.

    Wäre ich über Rheuma besser informiert gewesen und weniger Vorurteile hätten mich geleitet, dann hätte mich meine Diagnose in diesem Sommer nicht so tief getroffen. Ein aufmunternder Satz meiner Freunde wie: "Schau mal, die Anastasia hat doch auch Rheuma und lebt damit ganz gut" hätte mir und auch vielen anderen Hoffnung spenden können.

    In diese Sinne braucht die Gesellschaft ein öffentliches Outing eines Prominenten und eine erfolgreiche Lebensgeschichte.

    Danke, für eure Beiträge!

    Frank
     
  17. Hallo zusammen
    Der Ausspruch Rheumis haben keine Lobby, oder Bechterewler hat sicher auch darin eine Berechtigung.
    Einzigster Ausweg, irgendeiner von uns muß "berühmt" werden!!!!!
    Also eine angeln, oder die Kleinen fördern, ja weis auch nicht wie?
    Denkt mal drüber nach. Gruß "merre"
     
  18. mitzi1987

    mitzi1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    hiiii :)

    ja es gibt einen sportlerhans spitzauer :) mei absolutes vorbild :)er losst si trotz der schas kronkheit ned runta kriagn :)er is afoch genial !!!! i werd sicha a ima sport machn und wauni im rollstuhl.sitz werd i ned aufgem.. nur wer kämpft kann gewinnen und wer nicht kämpft hat scho.verliren !!!lg:) http://www.medical-tribune.at/dynasite.cfm?dsmid=104441&dspaid=942710
     
  19. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Wen's interessiert: Kathleen Turner hat eine ziemlich aggressive Form von rA, durch das Kortison hat sie ihre Figur verloren und auch einen Gutteil ihrer Karriere. Es hat wohl ziemlich lange mit ihrer Diagnose gedauert; sie geht sehr offen damit um...

    (wikipedia.org/wiki/Kathleen_Turner)
     
    #19 26. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2011
  20. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Einer der besten spanischen Golfer Golfista antiguo.jpg , José Maria Olazabal, hat schwer RA. Seine Karriere ist am Ende. Er hat Aerzte auf der ganzen Welt besucht und keiner konnte was machen.

    Liebe Gruesse
    Moehrle