1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Procain-Infusionen mit Magnesiuminfusion

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Almarantha, 3. Juni 2014.

  1. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo!
    Hat jemand mit Fibro diese Infusionen schon mal bekommen?
    Falls ja, bin ich sehr interessiert an Euren Erfahrungen dbzgl., auch etwaige Nebenwirkungen betreffend. :)
    Danke im Voraus für Infos!
    Gruß,
    Almarantha
     
  2. Johnny2

    Johnny2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Almarantha,

    Procain-Infusionen sind neuerdings auch bei Fibromyalgie angezeigt. Hier sind die anti-entzündliche und damit schmerzlindernde Wirkung und vor allem die Besserung des Allgemeinbefindens von besonderer Bedeutung. Es lohnt sich, einmal im Netz unter "Procain Reset" nachzusehen.

    Procain wird von Prof. Lorenz Fischer, Uni Bern, als praktisch nebenwirkungsfrei bezeichnet.

    Die Magnesiuminfusionen sind auch sinnvoll, man sollte die Magnesiumserie aber unabhängig von der Procainserie verabreichen damit man besser beurteilen kann, ob Procain wirkt oder Magnesium wirkt.

    Gruß
    Johnny2
     
  3. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    Hallo alma,
    Kann da nichts zu beisteuern. Mir wurden lidocainInfusion angeboten- von der Vertretung meiner schmerzÄrztin, die richtige,nahm es wieder zurück, da sie wenn eine fibro da sein sollte,diese nicht an erster stelle steht.

    Halle Johnny,
    Warum entzündungshemmend?
    Das ist doch bei fibro gar nicht notwendig,da kein entzündKicher Prozess vor liegt.
     
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo,

    ich habe bislang erst 2 Procain-Baseninfusionen bekommen (die nächste bekomme ich am Dienstag).
    Allerdings habe ich keine Fibro, sondern mein Doc versucht, meine Entzündungswerte etwas zu senken (die wollen einfach nicht sinken) und meine Gewebe günstig zu beeinflussen, weil ich - auch durchs Cortison - so viele Ödeme habe.

    Ich habe die Infusionen gut vertragen - etwas müde danach - aber am nächsten Tag schmerztechnisch etwas besser.
    Man muss nur aufpassen, dass man sie langsam infudiert - einmal hat eine Sprechstundenhilfe die Infusion etwas zu schnell gestellt und da ging mein Kreislauf in die Knie.
    War aber nicht schlimm....

    Liebe Grüße und viel Erfolg damit wünscht
    anurju
     
  5. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo!
    Dank Euch Dreien für Eure Antworten - sehr interessant. :vb_redface:
    Hab kürzlich von jemandem gehört, der die Infusionen als sehr schmerzhaft erlebt hat.
    Procain und Magnesium NICHT gleichzeitig zu versuchen, um zu sehen, was nun hilft ist natürlich auch ne Option. :top:
    Danke nochmal, ich forsche weiter und Dir anurju gute Wünsche, dass die Infusionen helfen!
    Grüße,
    Almarantha
     
  6. lillyfee

    lillyfee Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Almarantha

    ich habe vor zwei Jahren so eine Procain Therapie gemacht bei meiner Schmerzärztin ,von einer Magnesium infusion hab ich noch nie gehört ,

    nehme ich aber von mir aus regelmäßig mit vit.B

    ich habe die ProcainTherapie nach achtmal abgebrochen weil sie für mich nicht sinnvoll war ,Procain st ja ein Narcosemittel ,so hatte ich zwar an dem Tag und vieleicht noch am nächsten Tag weniger schmerzen aber dann kamen sie wieder .so hätte ich für immer min.2mal die Woche zur Infusion müssen und das wollte ich nicht.
    und genauso erging es auch anderen Fibroleuten .

    Die Rheumis die mit mir im Infusionsraum saße waren begeistert für die war es wohl eher so das sie sich wieder wesendlich besser bewegen konnten und so dann auch gerne zwei mal die woche da hingingen

    heute nach einer Reha in Bad Eilsen geht es mir ech viel besser ,seid dem hab ich kapiert das ich selber was tun muss und hab mein leben etwas umgestellt .mache regelmäßig sport und entspannung und gehe 1x die woche Schwimmen .seitdem brauch ich kein Tillidin mehr und ibu 8oo höchstens noch 1x die Woche ich fahr viel Fahrrad und versuche so oft wie möglich in die Natur zu gehen zum entspannen .

    das klappt leider nicht so oft weil ich noch arbeite und dort unregelmäßige zeiten hab
    liebe Grüße Lillyfee





     
  7. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hier in unserer Schmerzklinik wird dies auch praktiziert mit unterschiedlichem Erfolg. Rein vom Verständnis sind beide Mittel in ihrer Wirkung nachzuvollziehen. Auch wird noch Guafesin empfohlen, kann aber nicht viel dazu sagen(im Moment).
    Man kann diesbezüglich nur sagen, wer heilt hat recht. Und so kann man es nur versuchen.

    Das Procain als praktisch ohne NWs zu sehen ist, betrachte ich kritisch! Alle Lokalanästhetika wirken mehr oder weniger auch auf das Herz-Kreislaufsystem. Einige kenne das Problem, weil ihnen schon beim Zahnarzt komisch wird nach der Betäubung. Selbst habe ich es erlebt, dass eine Patientin Probleme mit dem Herz bekam, nachdem sie einige Zeit vorher eine Infusion bekam. Ich möchte keine Angst verbreiten, doch sollte während und auch nach der Infusion überwacht werden. So ist es auch beim Zahnarzt Vorschrift, entsprechende Sachen vorzuhalten um reanimieren zu können. Die Wahrscheinlichkeit dieser NW ist sicher sehr gering, doch auch alte multimorbide Patienten gehen zum ZA.

    Wenn sich für das Guafesin jemand interessiert, dann mache ich mich beim Schmerzdoc mal schlau.

    LG
    Waldi
     
  8. Frau Meier

    Frau Meier Guest

  9. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ne ich denke nich an solche Seiten! Nö, zudem macht diese Seite einen unseriösen Eindruck(kein Impressum). Soviel ich weiß, darf Guaifensin nur in Apotheken verkauft werden. Zumindest in Deutschland. Sollte ich mich hier irren, darf man mich berichtigen.

    Ich habe hier einmal zwei Links:
    http://fibromyalgie-guaifenesin-behandlung.blogspot.de/2014/06/fibromyalgie-und-keiner-versteht-mich.html

    http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info/de/fibromyalgie/stand-der-schulmedizinischen-forschung/!/show/40/studie-zeigt-antivirale-praeparate-koennen-bei-fibromyalgie-helfen/

    Damit kann man es eher verstehen, was ich damit meine. Insbesondere der zweite Link mit der doppelblind Studie scheint interessant zu sein. Sehr viel kann ich wie gesagt nicht dazu sagen, jedoch werde ich noch Infos liefern sobald ich die bekomme.

    LG
    Waldi
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Waldi

    Es mag sein, dass dieser Stoff hilft - vielleicht weißt Du da besser Bescheid.
    Die beiden Links überzeugen mich allerdings nicht von dieser Therapie.

    Der erste beruht auf einer persönlichen Erfahrung (die ist immer subjektiv und damit nicht verallgemeinerbar), und die zweite stammt von einer Werbeagentur für Unternehmenskommunikation und Design....

    Ein bisschen mehr valide Daten würde ich mir schon wünschen ;)

    Zur Erklärung: valide bedeutet, dass die Daten auch das belegen, was sie behaupten.
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo Almarantha,

    zufällig bin ich vor einiger zeit auch über procain gestolpert, allerdings nicht
    wegen des fibromyalgie-syndroms, sondern wegen entzündlicher arthrose.

    ich füge auch mal links dazu ein.....ich hoffe, es ist ok, dass das jetzt nicht ausschliesslich auf das fms bezogen ist und werbung will ich auch nicht machen :)

    http://flexikon.doccheck.com/de/Procain
    "Procain hemmt reversibel sensible, motorische und autonome Nervenfasern und hebt örtlich begrenzt ihr Leitungsvermögen auf. Zunächst wird die Schmerzempfindung, dann die Temperaturwahrnehmung (Kälte, Wärme) und zuletzt für die Berührungs- und Druckempfindung herabgesetzt"

    bei dem obigen absatz fiel mir das fms ein und die neuen studien-ergebnisse,
    hinsichtlich einer beteiligung der nervenenden. bis jetzt gibt es auch in der leitline zum fms keine empfehlung zum procain, ob sich das mit den neuen studien-ergebnissen noch ändert bleibt abzuwarten.


    http://www.beckdoc.de/rheuma-naturheilkundlich-integrativ-ursachen-und-behandlung-2/
    interessant fand ich die aussage, dass procain zur löschung des schmerzgedächtnisses beiträgt, ich habe dazu aber nur diese eine anmerkung, werde nochmal weiter infos dazu suchen.

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=26428

    ich wünsche mir ein mittel, ein einziges, das gegen alles hilft!
    ach, wär das schön :D
     
  12. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo!
    Danke an Euch alle für die umfangreichen Infos! :vb_redface:
    Gruß,
    Almarantha
     
  13. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Servus zusammen,

    also erstmal muss ich ja meine Ärzte loben, denn diese sind so offen und ließen mich das mit dem Procain ausprobieren und ich kann sagen: Es Hilft. Es ist kein Wundermittel, aber es senkt für 2-3 Tage den Schmerzlevel um gut 30-40%. Dies merke ich vor allem beim Muskelschmerz, aber auch nervenschmerzattacken sind in dieser Zeit nicht so heeftig aufgetreten

    das mit dem Magnesium ist mir aber noch nicht eingefallen und das werde ich dann diese Woche gleich mal versuchen.
    Ich mische aber in das Procain immer einen multivitamin Komplex und zusätzlich Vitamin B1+ Vitamin B6, letzteres gegen die Nervenschmerzen. Ich lasse es mindestens immer anderthalb Stunden laufen, sonst bekomm ich heftigen Druck im Kopfe.
    ich bekomme das Procain als verschreibungspflichtige variante , die Infusionsüberleitsysteme und die Butterflynadeln vom Hausarzt aufgeschrieben, teilweise auch vom Schmerzarzt.

    Wie gesagt, es ist kein Wundermittel, aber ein gutes uund berechtigtes Schmerzmittel. mal sehn wie die Langzeitwirkung ist, auch im Hinblick auf die Blutwerte. Und mit Magnesium kombiniere ich es mal.

    Mit dem Multivitamin-Ampullen drin hat mein auch eine wunderschöne MTX Farbe:

    [​IMG]
     
  14. Bea V.

    Bea V. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , ich ganz neu , kann noch nicht so viel dazu sagen, habe fibro und jetzt auch noch atrose. Kennt sich da jemand mit aus ?
     
  15. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo BeaV, ich glaube, in diesem Thread bist Du mit Deinem Anliegen nicht ganz richtig. Vielleicht eröffnest Du noch mal einen eigenen und stellst dann eventuell ein wenig genauere Fragen? Ich bin mir sicher, daß man versuchen wird, Dir zu antworten und ein wenig weiterzuhelfen.

    LG Eve
     
  16. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99