1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Zähnen

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von mama74, 7. Dezember 2010.

  1. mama74

    mama74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben folgende Probleme.
    Meine Tochter (6 1/2) nimmt seit gut zwei Jahren MTX 7,5 mg, das erste halbe Jahr noch Indometacin in einer mittleren Dosierung, diese weiß ich aber nicht mehr auf die Schnelle.
    Und hier nun meine zwei aktuellen Probleme:
    1. Vor zwei Wochen hatte sie einen Magen-Darm-Infekt ohne Fieber, kein schwerer Verlauf. Fünf Tage nach Ende des Infekts Fieber ohne weitere Symptome. Am nächsten Tag ist das Gewebe um alle Finger geschwollen, die Schwellung began mit Quaddeln über jedem einzelnen Fingergelenk und an drei Zehen, hielt nur einen Tag an. Wir und die Rheumatologen dachten sofort an einen reaktiven Rheuma-Schub, aber eher der Weichteile. Allerdings bekam ihr kleiner Bruder, der eine Woche später den Magen-Darm-Infekt hatte, drei Tage später genauso diese Schwellungen und bei ihm blieb es nicht bei Fingern und Zehen, hinzu kamen Reaktionen auf Kälte, Ibuprofen (vorsorglich, bis die Blutergebnisse da sind; mittlerweile sind sie da, ANA negativ, RF negativ, BSG normal, CRP leicht erhöht); beim Sohn ist heute schon der vierte Tag mit diesen Hautreaktionen. Lt. Kinderarzt reagierten also beide mit einer Nesselsucht auf den Magen-Darm-Infekt. Tatsächlich könnten die Bilder aus dem Internet für Nesselsucht auch von uns stammen.

    Hat jemand von Euch in letzter Zeit bei seinem Kind ähnliches gehabt?

    2. Bei der Tochter, drei Tage nach den Schwellungen:
    Schmerzen im Kiefer unten rechts, am Vierer. Beim Zahnarzt wurde ein Kieferabszess festgestellt, Antibiothika gegeben und der Milchzahn einen Tag später gezogen, bevor er noch Schaden anrichtet. Heute abend (5 Tage nachdem der and. Zahn gezogen wurde) beschwerte sich nun meine Tochter über das Zahnfleisch über dem Vierer oben links und ich musste feststellen, dass der Zahn von innen grau ist.
    Beide Zähne (Milchzähne) wurden dieses Jahr blombiert, aber nur wenig, war eine "Kleinlichkeit", der Vierer unten rechts erst im Juli.

    Hängt das alles mit dem MTX zusammen, dass das Karies unter der Füllung munter weiter wütet?
    Geht ihr wegen MTX öfter zum Zahnarzt als alle 6 Monate (das hat der Kieferchirurg beim Ziehen gesagt, wg. MTX)?
    Kann doch kein Zufall sein, dass innerhalb einer Woche zwei Zähne betroffen sind?
    Wie sind Eure Erfahrungen?
    Danke jetzt schon für Eure Antworten.
     
  2. MAPA

    MAPA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Also meine Tochter (7) nimmt auch MTX, hat bei keine Probleme mit den Zähnen.
    Hast du schon mal den Rheumatologen gefragt, ob es mit MTX zusammenhängt?
     
  3. mama74

    mama74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nein, bis heute abend war es ja nur ein Zahn. Deshalb die schnelle Frage hier.
    Gute Nacht