1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit den Sehnen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von pepe, 29. März 2004.

  1. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallöchen

    Ich habe seit längerem Probs mit meinen Sehnen.
    Zuerst fing`s am re. Handgelenk und unterm linken Fuß an.
    Mittlerweile sind es schon mehrere Sehnen die stark Schmerzen.
    Unterm li. Fuß, re. Fuß Innenseite, beide Handgelenke bis Mitte Unterarm,
    re. Handrücken wo man mittlerweile die Sehne vom Mittelfinger sieht(was vorher nie war)
    re. sowie li. Knie.
    An vielen Hautstellen wo die Sehnen lang laufen sind weiche schwammige Stellen,
    die aber nicht Schmerzen.
    Hab’s schon mit Wärme (Kälte bringst überhaupt nichts)
    und Salbenverbände ausprobiert. Beides hilft nicht viel.
    Wäre Euch Dankbar für weitere Tips

    Ich habe PsA, die Schmerzen in den Gelenken sind Momentan erträglich.

    pepe
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Pepe,

    ich hab auch PSA und chronische Sehnenscheidenentzündungen seit fast 15 Jahren. Leider gehört das dazu. Allerdings hilft mir im Akutstadium nur Kälte. Ist es nicht so akut (wie z.Zt. grad), dann hilft mir (moderate) Bewegung. Stillhalten ist das Schlimmste, was ich meinen angeschlagenen Sehenscheiden antun könnte. Ich habe es übrigens permanent an beiden Handgelenken und an beiden Ellenbögen. Ein bisserl hilft Voltaren-Gel, aber manchmal hab ich das Gefühl, dass das nur Einbildung ist :D.

    Gute Besserung und liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi pepe,

    das problem habe ich besonders an der rechten hand zur zeit. das einzige was mir hilft ist ruhigstellen. mit wärme oder költe musst du ausprobieren was hilft. es kann auchs ein, dass die sehnen und sehnenscheiden entzüdnet sind, das sollte dann der arzt entscheiden ob ruhigstellung allein reicht, eine spritze nötig wäre oder sonstwas. mein nächster termin ist ende april zur regulären kontrolle und ich werde mal fragen was mein arzt meint dazu?

    alles gute erstmal, gruss kuki
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    sehnen

    hallo,
    ich will hier absolut keine werbung machen.
    doch mir hilft dann ein verband mit
    Chomelanum salbe, die bei mir im kühlschrank liegt.
    erhältlich in jeder apotheke.
    gruss
    bise
     
  5. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    hallo pepe,
    ich will dir keine angst machen, aber entzündete sehnen, die man schon an deftigen schwellungen erkennst, sind nicht auf die leichte schulter zu nehmen. ich habe schwere RA (cP), und nun sind mir nach drei jahren zwei strecksehnen der rechten hand gerissen, alle sehnen sind durch die entzündungen morsch und deshalb ist nach der 1. OP eine sehne auch wieder gerissen, nach der 2. OP habe ich einen sudeck wie du oben in meinem beitrag lesen kannst. voltaren emugel hilft nicht nachhaltig, es lindert nur momentan die ärgsten schmerzen, du musst eine richtige basistherapie machen, cortisonspritzen in die sehnenscheiden helfen u.U., sind aber riskant und nur von einem erfahrenen "spritzer" zu geben, denn wenn das cortison an die sehne kommt, wird die erst recht brüchig. also: nicht verschleppen!

    viele grüße von susanne
     
  6. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo
    erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

    Tja ob Ruhe oder nicht, kann ich garnicht sagen,
    hatte heute zB. in Ruhe starke Knieschmerzen,
    bin dann ne halbe Std. Fahrrad gefahren.
    Besser wars dann auch nicht.


    @Susannegru:
    Was ist denn Sudeck?
    Meinst Du damit die schwammigen, weichen Hautstellen?

    pepe
     
  7. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    das kann eine schlimme folge einer verletzung (bruch, OP,) überwiegend an der Hand und bei frauen sein, mit starken schmerzen und verhärtung des Bindegewebes, osteoporose des knochens, wenn man das nicht in den griff kriegt, d.h. totalausfall des gelenks. ist aber nicht so häufig. zuerst ist einmal wichtig, die schwammigen stellen in den griff zu kriegen. susanne
     
  8. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo susannegru

    danke für Deine Antwort, ich hatte vorhin vergessen rein zu schreiben,
    das ich seit mitte Dezember Pleon RA nehme.

    Habe Anfang April den nächsten Termin beim R-Doc,
    mal schaun was sie zu den schwammigen Stellen sagt.

    pepe
     
  9. Detta

    Detta Rita

    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo SusanneGru

    ich habe heute erst ins Rheuma-Forum geschaut und gestaunt, weil ich die gleichen Probleme habe, wie Du und zwar habe ich seit 1990 ich cP, die Schübe zum Glück selten und nicht sehr lange. An der rechten Handoberfläche bekam ich eine große Beule, die ich wegoperieren ließ. Es dauerte nicht lange, da kam die Beule wieder. 2002 riss mir dann die Strecksehne vom Mittelfinger, dann habe ich mich diesmal im Krankenhaus operieren lassen, da dachte ich noch, nach der OP ist die Beule weg und die Sehnen wieder in Ordnung. Leider war auch noch die Sehnen vom Ringfinger gerissen. Bis dahin bin ich, außer ca. 1 ½ bis 2 Jahre mit Azulfidine, ohne Basismedikamente ausgekommen. Als mir dann meine Rheuma-Ärztin sagte, das die Beule am Handgelenk der linken Hand stark entzündet ist und genau auf der Sehne vom kleinen Finger liegt, habe ich dann im Februar 2003 mit MTX angefangen, das ich bis jetzt ganz gut vertrage. Bitte schreib doch mal Deine genaue Krankengeschichte. Viele schmerzfreie und frohgelaunte Tage wünscht Euch

    Detta