1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit den Fuessen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sonne48, 8. März 2009.

  1. Sonne48

    Sonne48 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    ich (62) habe schon lange Probleme mit Rheumatoider Polyarthritis.
    Meine Problematik bezieht sich hauptsaechlich auf meine Fuesse die schon sehr deformiert sind. Mich plagen vor allem ein sehr ausgepraegter Hallux und Krallenzehen an beiden Fuessen. Die Zehen ueberlappen einander, im Laufe der Zeit haben sich zB. die Grossen Zehen unter die beiden Nachbarzehen gelegt. Ich trage schon seit Jahren orthopaedisches Schuhwerk da ich in normalen Schuhen oder auch barfuss aufgrund durchgetretener Fuesse nicht mehr laufen kann. Auch sind die Mittelfussknochen und Sprunggelenke schon zum Teil knoechern versteift.
    Trotz der Medikamente bekomme ich im Laufe der Zeit wieder vermehrt Schuebe mit Schwellung und Roetungen und somit deformieren sich die Gelenke weiter. Seit einigen Monaten kann ich nur auf Kruecken laufen.
    Mein Arzt meinte das die Medikamente neu eingestellt werden muessten, aber ich bin so langsam verzweifelt und bin es leid von Arzt zu Arzt geschickt zu werden. Hat jemand aehnliche Erfahrungen ? Kann Homeopathie helfen ?

    Mit freundlichem Gruss.
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    cP

    Liebe Hilde,

    wieso hast du noch keine Korrektur-OP durchführen lassen, damit du wieder normal laufen kannst ????????????????????

    Ich habe durch die cP rechts alles so wie du, aber ich gehe jetzt zu einem Spezi und lass mir den Hallux und alle 4 Zehen richten, damit ich im Sommer wieder normal laufen kann und die Schmerzen weg sind.

    Ich bin 58 Jahre und habe seit 12 Jahren Gelenkrheuma. Es helfen weder orthop. Schuhe, noch Einlagen, denn diese Knochenveränderung ist durch die Entzündung gekommen und kann nur durch eine korrigierende Wiederherstellungs-Operation zu einem sichtbaren und fühlbaren Erfolg führen.

    Alles Gute

    PUMPKIN
     
  3. lucky08

    lucky08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Hilde,
    Ich bin 63 und habe fast die gleichen Probleme.Seid Jahren habe ich Schmerzen ertragen, nicht nur an den Füssen. Habe auch ausgeprägten Hallux und die Zehen schieben sich übereinander. Das L
    aufen ist oft sehr schmerzhaft.Orthopäd. Schuhe und Einlagen bringen mir auch keine Erleichterung. Trotzden habe ich eine OP bisher immer abgelehnt. Etwa seid zwei/drei Jahren habe ich die Diagnose cP, betroffen sind momentan hauptsächlich die Finger- Hand- und Schultergelenke, sowie die Kniegelenke. Daher kann ich mich nicht auf Gehhilfen stützen. In der letzten Woche wurden von Hände und Füsse Rötgenaufnahmen gemacht, die der Rheumatologe am 13.03. mit mir besprechen will.Muß also mal abwarten, was dabei heraus kommt.
    Mit Homeopathie habe ich leider keine Erfahrung.
    Wünsche Dir eine schmerzarme Zeit und alles Gute.
    Liebe Grüße von Brigitte
     
  4. lucky08

    lucky08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uschi,
    wünsche dir für deine OP alles Gute und ebenfalls eine schmerzarme Zeit. Hoffentlich geht es dir auch wirklich gut bis zum Sommer. Ich drück dir die Daumen. Auch dir liebe Grüsse, Brigitte
     
  5. Sonne48

    Sonne48 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Aufgrund eines Diabetes Mellitus ist eine Operation abzuraten bzw. die Chirurgen halten es aufgrund Wundheilungsstoerungen zu Risikoreich, da ich auch Venenprobleme habe und somit die Durchblutung nicht die beste ist. Es wurde ueber eine Operationsmoeglichkeit gesprochen. Und natuerlich ist es unangenehm mt Kruecken zulaufen da ich auch die Problematik an den Haenden habe ( auch beginnende Abweichung der Finger nacht aussen,jedoch bis jetzt relativ schmerzarm im gegensatz zu meinen Fuessen und Zehen ) weswegen ich auch nicht soviel unterwegs bin, denn in der Wohnung brauche ich Sie nicht.

    Fuer deine Operation wuensche ich dir auch alles Gute, und vielen Dank fuer die Antworten.


    Hilde.
     
  6. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ich lasse mir nächsten Mittwoch die rechten beiden letzte und vorletzte
    Zehe richten und wenn das verheilt ist kommt links und der linke Hallux dran. Das ist mir jetzt egal mit dem schnippeln. Es muss doch mal wieder bisschen besser werden.

    Ich drücke Euch alle Daumen

    Mupfeline
     
  7. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Oh ich vergass.........

    Hilde,

    ich habe auch Diabetes und gerade deswegen lass ich die OP jetzt machen - es kann nämlich nur besser werden und diesen alten Ansichten mancher Docs.......... naja, ich habe trotz Diabetes eine neue Hüfte, eine Totalop, eine kpl. Kieferaushöhlung, einen bimaluären Bruch re, einen Kapaltunnel..... alles ohne Komplikationen und mit guten Ärzten null Probs !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Pumpkin
     
  8. Snickers

    Snickers Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    Hallo Hilde,

    hatte auch Probleme mit verformten Füßen. Habe beide innerhalb einiger Jahre operieren lassen. Bei einem Fuß wurde das Grundgelenk der großen Fußzehe entfernt. Seitdem habe ich Probleme mit dem Mittelfuß, weil die große Fußzehe kein Gewicht mehr aufnehmen kann.
    Später habe ich den anderen Fuß nach einer anderen Methode operieren lassen. Dabei blieben alle Gelenke erhalten. An diesem Fuß kaum mehr Probleme.
    Falls Du dich operieren lässt, informiere Dich genau über die Methoden. Diese lassen sich auch gut im Internet recherchieren.


    Viele Grüße

    Snickers
     
  9. Leni

    Leni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo ihr Lieben,

    ich hatte auch am rechten Fuss einen ziemlich ausgeprägten Hallux und mit der Zeit wurden die Schmerzen immer schlimmer. Vor ca. anderthalb Jahren habe ich mich operieren lassen. Es war zwar nicht immer einfach mit den Krücken, vor allen Dingen wenn ich einen Schub hatte, aber ich bin froh das ich es gemacht habe. Zur Zeit habe ich das Problem, das sich meine Füße oft verkrampfen. Wenn ich dann abends schlafen will, kann ich nicht weil die Füße so stark schmerzen. Aber das hat nichts mit der OP zu tun.

    Lieben Gruss von Leni