1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim schreiben

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Patcy, 14. März 2006.

  1. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Wollte Eure Meinung dazu mal erfahren.

    Habt Ihr auch Schmerzen beim normalen schreiben mit der Hand oder habt Ihr da noch keine Probleme?

    Ich schreibe ja nun viel, teils mit der Hand teils mit dem PC, aber seit neustem tut mir schon nach 3 Zeilen die Hand so weh, das ich entweder den Stift nicht mehr halten kann oder die Hand weh tut.
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Patcy,

    obwohl ich basistherapeutisch wirklich sehr gut eingestellt bin und bei normalen Tätigkeiten nahezu schmerzfrei bin, funktioniert bei mir das Schreiben von Hand auch nur noch mit großer Mühe. Ich hatte früher eine richtig schöne, flüssige und gleichmäßige Handschrift. Gestern musste ich bei einer Sitzung Protokoll schreiben. Dabei fiel es mir wieder auf. Ich benutze schon lange einen extra dicken Spezialstift. Kaum schreibe ich aber mehr als 2 Sätze hintereinander, verkrampfen sich die Finger, und alles tut saumäßig weh. Meine Handschrift ist längst grauenhaft. :mad: Demnächst möchte ich es mit einem sog. "Ring-Pen" versuchen. Dazu findest Du auch etwas im Forum "Hilfsmittel". Komisch: Tippen kann ich nach wie vor wie der Teufel - das ging selbst in den schlimmsten Schüben ... :rolleyes:

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. mayflower71

    mayflower71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    auch ich habe probleme beim schreiben

    hallo patcy

    mir gehts genauso.seit ich wieder ein entzündetes handgelenk rechts habe,hab ich auch mühe etwas zu schreiben.mit dem pc gehts besser da schau ich das ich das handgelenk nicht abbiege,aber mit dem normalen schreiben hab ich grosse probleme. 1. weil es schmerzt und 2. weil mir die finger einschlafen sobald ich den kugelschreiber halte.so nun wünsch ich dir eine gute besserung und liebe grüsse :(

    mayflower
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Auch ich habe mittlerweile ziemliche Probleme wenn ich längere Texte mit der Hand schreiben muss. Allerdings habe ich doch noch größere Probleme mit der linken Hand (bin aber glücklicherweise Rechtshänder). Allerdings bekomme ich z.Zt. schon Ergo - vielleicht wäre das ja auch eine Behandlungsoption für Dich.
     
  5. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo patcy,
    wenn meine Finger den Stift nicht mehr halten können dann ziehe ich einen Griffverstärker über den Stift.Dann wird das schreiben nicht mehr so anstrengend.
    Hier ist der link,dort kannst du die Teile kostenlos bestellen:
    http://www.rheumatoide-arthritis.de/

    LG

    Granny
     
    #5 14. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2006
  6. heilu

    heilu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Pott
    Hallo Patcy!

    Habe auch das Problem beim Schreiben. Mit dem Griffverstärker komme ich ganz gut zurecht. Aber das Schriftbild ist leider auch nicht mehr das was es mal war!!!
     
  7. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    hallo Patcy,

    auch ich hab diese probleme. brauchte letztens für meine bewerbung einen handgeschriebenen lebenslauf. das hat mir richtig schwierigkeiten bereitet, da sich all meine finger nach ner zeit verkrampften, und dass wirklich doll schmerzte. naja, nach etlichen pausen hatte ich meinen lebenslauf dann fertig :rolleyes:. tippseln kann ich aber auch ohne probleme :D

    liebe grüsse

    suse
     
  8. KleinKathi

    KleinKathi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo zusammen!!

    Auch ich habe diese Probleme, wenn ich etwas mit der Hand schreiben muss, bei mir dauert es aber etwas länger als 2 Zeilen, kann doch etwas mehr schreiben, aber irgendwann merke ich das es nicht mehr geht und dann wird meine Handschrift immer krakeliger :( Arbeite ja als Bürokauffrau und auch zu Hause sitze ich den ganzen Tag vor´m Rechner, habe damit eigentlich auch wenig Probleme....zumindest beim Schreiben, die Schmerzen kommen erst wenn ich viel mit der Maus arbeite :mad: Dann versteift sich mein Handgelenk und das wird auch meist erst wieder über Nacht besser *grml*

    Nun ja, solange das tippen noch funktioniert und ich euch immer brav antworten kann geht´s noch ;)

    Wünsche euch eine schmerzfreie Zeit

    Die Kleene :D
     
  9. Tabby

    Tabby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Meine Handschrift ist kaum noch lesbar, ich versuche das Meiste per PC zu erstellen, weil ich, trotz meines Medi-Pens, dieses Gekrakel keinem zumuten möchte. :o
     
  10. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, ja die Sache mit dem schreiben.

    Das kenne ich nur zu gut, sobald ich etwas längeres von Hand schrieben soll verkrampft sich mein Handgelenk schon (ohne das ich etwas geschrieben habe), aber mit Maus und Tastatur geht es recht gut.

    Das was ich immer wieder habe ist, dass meine Hände eiskalt werden wenn ich zu viel am Compouter schreibe und arbeite.
    Und dann kommen auch direkt die Schmerzen.

    Ich kann übrigens nicht behaupten, dass meine Handschrift schlimmer geworden ist, seit ich cp habe.
    Sie war schon immer schlimm:rolleyes:

    Lieben Gruß Bine
     
  11. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,ich nocheinmal,:D
    also wer Schwierigkeiten hat die Griffverstärker über die Stifte zu bekommen denen gebe ich hier noch einen anderen Tip.
    Geht ins Bauhaus dort bekommt man Isolierschaumstoff für Heizungsrohre.
    Das sind "Röhren" mit einem Unterschiedlichen Durchmesser und ich glaube auch in verschiedenen Längen.Vielleicht sogar als Meterware.
    Diese Teile sind auch nicht sehr teuer.
    LG

    Granny
     
  12. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Hallo,
    auch mir geht es so, das nach kurzer Zeit die Hand beim Schreiben schmerzt. Wenn ich einen Einkaufszettel schreibe z.B. da steht ja nicht viel drauf bereitet mir aber Mühe. Hier übertrge ich die Arbeit auf meine Tochter. Auch beim ausfüllen von Formularen. Ein dicker Kulli oder Verdickung am Kulli hilft auch. Ansonsten aufhören, Pausen machen bzw. mit PC schreiben. Aber das haben andere auch geschrieben. Leide also mit dir!

    Hoffe ich konnte dir helfen! Alles liebe Angie
     
  13. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Schreiben mit einem Stift funktioniert bei mir zwischenzeitlich auch nur noch bedingt. Tippen am PC geht aber immer noch irgendwie. Vor ein paar Tagen habe ich dann für den Fall der Fälle mir trotzdem die Zeit genommen und bin in ein Schreibwarengeschäft gegangen. Dort habe ich nach längerem Suchen zwei Gel-Stifte erstanden, die einen sehr gleichmäßigen und starken Tintenfluss haben. Ich habe sie bereits getestet und fand sie ganz OK. Gemeinsam mit einer Schaumstoffhülse, die man zur Stifteverbreiterung über die Stifte ziehen kann, kann ich wenigstens ein paar Sätze schreiben.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  14. nelly9980

    nelly9980 nelly9980

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Miesbach
    mit stift schreiben kann ich fast gar nicht mehr. Grade mal 2 oder 3 Zeilen gehen einigermaßen Schmerzfrei, was leider oft sehr schwer ist. An manchen Tagen kann ich kaum Unterschreiben. Aber es ist tut doch immer wieder gut, wenn man merkt, dass man mit solchen Problemchen nicht alleine da steht, denn manchmal denke ich mir dann schon, dass ich mich wohl zu sehr anstelle und vielleicht in meine Krankheit reinsteigere.
    Da ich in der Arbeit zwar die meißte Zeit am PC schreibe, aber dennoch öfter mit Stift noch Infos festhalten muss, hab ich mir eine kleine Wärmflasche mit in die Arbeit genommen, die ich mit Eiskaltem Wasser fülle und mir vor die Tastatur lege. Die hält ziemlich lange kalt und kann jederzeit wieder neu gefüllt werden. Ab und an halt ich meine Hände auch einfach mal 2 Minuten unter Kaltes laufendes Wasser.
    Nur so als kleiner Tipp, vielleicht hilfts ja anderen auch.

    Liebe Grüße, Nelly
     
  15. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    holla...da habe ich wohl mit der Frage ins schwarze geroffen bei den ganzen Antworten

    Ja normal schreibe ich auch alles was Briefe heisst per PC (da tut es nämlich nicht weh), aber momentan nützt mir das ganze nix, da mein Drucker das zeitliche gesegnet hat und solange ich keinen neuen habe, muss alles per Hand geschrieben werden.

    Ich schreibe das immer nebenher, wenn ich im Web surfe, so komme ich zwischendurch immer schön zu meinen Pausen.

    Die Griffverstärker habe ich auch bestellt, mal sehn ob die etwas helfen. Ansonsten beim nächsten Arzttermin ansprechen.
     
  16. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Patcy,

    der Arzt wird Dir da weniger weiterhelfen können als wir. Als ich es einst meinem Doc sagte, schaute er mir nur ganz ungläubig an und meinte, dass das doch gar nicht sein könne, da ich derzeit ja keine akuten Entzündungen hätte. Dass es trotzdem nicht besonders gut geht, konnte er kaum glauben. Eine Lösung hatte er natürlich nicht. :D

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  17. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Tip gegen schmerzende Hände

    Habe mal einen Tip für euch:D
    Wenn die Hände oder die Finger schmerzen einfach ein "Erbsenbad" nehmen-habe ich in der Klinik kennengelernt.
    Ich habe mir eine Schale,wo die zwei Hände reinpassen,mit Erbsen gefüllt.Das ganze steht im Tiefkühlfach oder in der Truhe.
    Immer wenn ich arge Schmerzen habe kommen die Hände da rein, aber immer in Bewegung bleiben.Nicht das ihr noch Frostbeulen bekommt;)
    Mir hilft das eigentlich ganz gut.
    LG
    Granny
     
  18. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hallo Ihrs,
    ich kenne Linsenbad, weil die Dinger noch feiner sind und sich um die kleineren und feinern Finger gut verteilen können.Bei den Pranken, meines Mannes, sind Erbsen besser, denn sie bleiben dann auch länger kalt.Fragt mich nun blos nicht warum, ich weiß es nicht.:cool:
    Aber ich selber brauche witzigerweise mal warm und hin und an kalt. Früher brauchte ich immer warm. Mit dem Stifte halten, das ist schon seit Jahren ein graus, mal geht es, mal weniger gut. An manchen Tagen, kann ich meine Unerschrift selber kaum entziffern, weil ich vor Schzmerzen keinen Stift halten kann.
    Liebe Grüße
    Gitta, die auch eine leichtgänige Tastaur hat, weil andere die Schmerzen verschlimmern.
     
  19. Frank.H

    Frank.H Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das Schreiben fällt wohl allen schwer.Einen Lottoschein auf einmal auszufüllen ist schon nicht möglich.Ich muss immer wieder absetzen und kurz meine Finger ausruhen lasse.Ich glaube das liegt auch daran,das man zu sehr zudrückt beim Schreiben.Eine Neurologin hatte mir mal gesagt das es auch durch die Probleme mit dem Karpaltunnel usw.kommt.Die Feinmotorik ist ja nicht mehr so gut und man hat auch Angst etwas fallen zu lassen und übt dann eben diesen übermäßigen Druck beim halten aus.Eben dieses ganze verkrampfte was die Finger angeht.Oft bemerke ich das ich zb.die Finger beider Hände ineinander verschränkt halte und das eben mit Druck.Das passiert so ganz unbewusst.
    Auf jeden Fall ist auch meine Schrift nicht mehr was sie mal war.Gut das das Tippen auf der Tastatur noch klappt.
    In diesem Sinne,
    alles Gute und einen schönen Frühlingsanfang.
    Frank.