1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Private Krankenversicherung - lange Bearbeitungszeiten

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von BienchenSumm, 22. Juli 2014.

  1. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Hallöchen,
    mich interessiert, wie lange eure Krankenversicherung für die Bearbeitung eines Kostenerstattungsantrages braucht.
    Bin bei der D..V und stelle fest, dass die Bearbeitung zunehmend länger dauert.
    Früher hatte ich das Geld spätestens nach 10 Tagen auf dem Konto, jetzt dauert es oft 3 Wochen oder länger.
    Ich sitze im Moment auf Rechungen im Wert von über 4000€, Antrag wurde vor über 3 Wochen abgeschickt. Gucke jeden Tag in den Briefkasten...nix. :(
    Dauert das bei euch auch so lange?
     
  2. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
    Das ist bei mir unterschiedlich. Manchmal dauert es nur wenige Tage, manchmal bis zu 2 Wochen. Aber noch immer gehts bei der De...ka viel schneller als bei meiner Beihilfestelle.

    Grüßle
    Heike
     
  3. kerstin

    kerstin Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    11
    Hallo BienchenSumm,

    bei mir dauert die Bearbeitung bei der von Dir genannten KV auch zunehmend immer länger (mehrere Wochen).

    Außerdem habe ich auch zunehmend mehr Probleme bei der Erstattung. Sinngemäß so, was gestern noch erstattet wurde, soll heute nicht mehr versichert sein.

    Hierbei wird kein Unterschied zwischen Arztrechnungen und Rezepten gemacht.

    Ich habe gerade wieder einen Bericht eines Arztes eingereicht, weil auf einmal einige Medikamente nicht mehr erstattet werden. Einmal wurde mir auch schon die weitere Erstattung meiner Immunsuppression abgelehnt.

    Ich bin immer noch froh, wenn mich meine Ärzte mit einem Schreiben unterstützen. Trotzdem ist es mir immer äußerst unangenehm, denn dieser "Papierkrieg" kostet nur viel Zeit, die gerade ein Arzt sicherlich anders viel wichtiger braucht.

    Für Deine Rechnungen kann ich Dir nur empfehlen, um einen Zahlungsaufschub zu bitten. Bei Rezepten mache ich es so, dass ich mit Kreditkarte bezahle und dabei wenn möglich in der Apotheke direkt nach dem monatlichen Abrechnungsdatum der Karte zahle (macht dann schon ein paar Wochen aus bis zur Abbuchung).

    Ich gucke auch jeden Tag in den Briefkasten und weiß dann nicht ob ich mich freuen (Geld kommt) oder ärgern soll (was wurde denn nun wieder abgelehnt), wenn endlich eine Abrechnung kommt.

    Ich wünsche Dir ein so großes finanzielles Polster, dass Du noch klar kommst. Und ich wünsche Dir starke Nerven, um die Warterei und das ganze Drum und Dran auszuhalten.

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  4. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    also meine private KV ist super schnell, ich habe das Geld meist nach drei Werktagen. Die Beihilfe in Hamburg dauert oft 6 Wochen ...
    Da habe ich richtig mal Glück mit der KV.
    Ich würde mal anrufen und nachfragen, wieso das soo lange dauert.

    Viel Erfolg!
    mighty
     
  5. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Danke für die guten Wünsche!

    Bin ja froh, dass es mir nicht allein so geht.
    Offenbar tut sich besonders die D...V bei der langen Bearbeitungszeit hervor.
    Gekürzt wird auch mehr als früher. Vor allem ist man teilweise so kleinkariert.
    Beispielsweise reicht es bei Bandscheibenproblemen nicht mehr, auf dem Physio-Rezept "Fangopackung" zu schreiben.
    Nein, es muss "warme Fangopackung" heißen, sonst wird gekürzt. Mein Arzt hat nur mit dem Kopf geschüttelt.
    Bei meiner Beihilfe dauert es leider auch deutlich länger, im Schnitt 5-6 Wochen.
    Der Tipp mit der Kreditkartenzahlung ist gut, vielen Dank.
    Man muss sich das Kranksein echt leisten können...
     
  6. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    ...ist Urlaubszeit....!!!!!!

    Aber rufe doch einfach mal an.

    Zur Zeit geht es bei meiner PKV und Beihilfe.
     
  7. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
    Diesmal habe ich nach 10 Tagen mein Geld von der KV aufm Konto. Finde ich, unter Berücksichtigung des Postweges, völlig o.k.
    Und oh Wunder, meine Beihilfe hat von sich aus eine großzügige Abschlagszalung angekündigt, aufgrund längerer Bearbeitungszeiten.

    Grüßle
    Heike
     
  8. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe heute, nach 3 1/2 Wochen endlich mein Geld von der D..V bekommen, auf die Beihilfe warte ich noch.
    Hatte wegen der hohen Summe dazu geschrieben, dass ich um schnelle Bearbeitung bitte. War wohl nix.
    Allerdings ist die Erstattung der Krankenhausrechung (aus dem Urlaub) meines Mannes immer noch nicht dabei.
    Da haben wir 3500€ auslegen müssen.:eek:
     
  9. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
    Das ist heavy! Und einen Antrag auf Abschlagszahlung kannst Du bei der Beihlife nicht stellen?
    Bezüglich Krankenhausrechnung hätte das Krkhs. Dir auch eine Abtretungserklärung zur Unterschrift geben können und sich selber kümmern können.

    Grüßle
    Heike
     
  10. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Das mit der Krankenhausrechnung war in Barcelona. Also sprachlich schwierig wegen einer Abtretungserklärung.
    Mein Mann und ich überlegen, ob wir nächstens bei so langen Berarbeitungszeiten der Beihilfe mit Klage drohen.
    Ich weiß, da sitzen Kollegen, die wahrscheinlich genauso überlastet sind wie wir. Aber da muss sich grundlegend was ändern.
    Und ich weiß aus Erfahrung im eigenen Arbeitsbereich, dass sich erst durch Druck was ändert.
     
  11. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
    Ja, und im Ausland auch schwierig, ob die sich drauf eingelassen hätten, vermutlich eher nicht.

    Ich find es eh grunsätzlich nicht o.k., dass meine mir bekannten Kollegen meine Krankheiten abwickeln, das mal am Rande.
    Und mit der Bitte um eine Abschlagszahlung kommst Du nicht weiter?
     
  12. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Hab ich noch nicht probiert, dachte es reicht, wenn ich auf die Dringlichkeit hinweise.
    So wie ich unseren Verein kenne, braucht es Ewigkeiten, bis die den Antrag auf Abschlagszahlung bearbeiten.:D
    Aber wenn ich nächste Woche noch nichts habe, dann...
     
  13. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
    Abschlagszahlungen werden bei uns nicht gerne gesehen, aber gehen zum Glück relativ schnell, ca. 1-1,5 Wochen.
    Dinglichkeit funktioniert bei uns auch nicht, kriegst glatt gesagt, alle finden sich dringend.
     
  14. Duvel

    Duvel Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Die private KV meines Mannes braucht immer so zwischen 7-10 Tagen, die Beihilfe in Hamburg teilweise bis zu 6 Wochen. Allerdings wenn die Rechnungen höher als 800 Euro sind, kann man das dort persönlich abgeben und dann hat man das Geld innerhalb 1 Woche. Finde ich eine gute Lösung bei so hohen Summen.