Prednisolon ohne Magenschutz?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Birte, 27. Oktober 2018.

  1. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Leipzig
    Vielen Dank euch allen für die Einschätzungen/Erfahrungen - das hat mir weiter geholfen!
    Ich werde es in absehbarer Zeit mal probieren, wenn ich mal zwei ruhigere Wochen habe. Im Moment ist mit einem bevorstehenden Kurzbesuch bei der Familie, mehreren Geburtstagen und einigen anderen Dingen eine (für meine Verhältnisse) relativ stressige Zeit. Aber so in zwei Wochen sollte es klappen.

    Liebe Grüße,

    Birte
     
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    3.121
    Viel Erfolg, Birte ;)
     
  3. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Mir ist das schon lange bekannt, nur bringen viele einen Herzinfarkt / Schlaganfall, keine Kalziumaufnahme über die Nahrung mehr, Nierenschädigungen u. a. nicht mit PPI in Verbindung.
    Hier ein Artikel: http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/magensaeureblocker-wie-pantoprazol-haben-einige-nebenwirkungen-14451080.html
    oder:
    https://unternehmen.focus.de/alternative-zu-pantoprazol.html
    Fatal finde ich, dass es sogar Ärzte gibt, die das Kindern verschreiben anstatt Alternativen, unschädliche nebenwirkungsfreie Möglichkeiten anzubieten / zu empfehlen.

    Gruß Mara
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.087
    Zustimmungen:
    5.475
    Ort:
    Niedersachsen
    Mich ärgert vor allem, dass die Mittel sofort verschrieben werden, ohne vorher alles abzuchecken, ob nicht die Ernährung, und hier besonders die Unverträglichkeiten, schuld an Sodbrennen etc sind.
    Wirklich sinnvoll sind die PPI für diejenigen, die Medikamente nehmen, die den Magen sonst angreifen.
     
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    3.121
    Oh, doch so konkret und überzeugend :top:
     
  6. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    18
    Hallo,

    nehme seit über dreißig Jahren 5 mg Cortison auf nüchternen Magen morgens im Bett mit einem Schluck Wasser ein, ohne Magenschutz. Im Rahmen einer Ursachenforschung wurde Anfang Oktober bei mir die allererste Magenspiegelung vorgenommen und direkt ein Zwölffingerdarmgeschwür entdeckt; Beschwerden hatte ich diesbzgl nicht. Aufgrund dessen wurden mir nun 2 x täglich 40 mg Pantoprazol verordnet.

    Ärztlicherseits wurde vermutet, dass mein Indomet 75 mg das Geschwür verursacht hat. Ansonsten nehme ich noch MTX und Orencia...
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  7. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Hallo Reisemaus,

    wie lange musst du nun die Pantoprazol nehmen?

    Ich würde dir auf jeden Fall raten deine Tabletten nicht nur mit einem Schluck Wasser einzunehmen, sondern mindestens ein Glas Wasser nachtrinken.
    Ich trinke morgens immer 2 Gläser Wasser, wenn ich Kortison einnehmen muss.

    Gute Besserung wünsche ich dir,
    Mara
     
  8. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    das Schlimme an diesen Magenschutz ist ja die Gefahr und Nebenwirkung, dass Osteoporose entstehen kann.
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.087
    Zustimmungen:
    5.475
    Ort:
    Niedersachsen
    ... Und Mangelerscheinungen bei B12, D, etc...

    Ich bin auch überhaupt nicht glücklich darüber, dass ich wegen der ganzen neuen Herzmedikamente bis an mein Lebensende PPIs nehmen soll.
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.048
    Zustimmungen:
    2.351
    Es gibt doch auch andere Arten Magenschutz, ohne dass in die Produktion der Magensäure eingegriffen wird.
     
  11. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    3.121

    Das stimmt - wenn aber die Magensäure das Problem ist, muss die Bildung der Magensäure gelegentlich vollständig unterdrückt werden. Die anderen "Magenschutz"präparate können das nicht, sie bremsen allenfalls die Reize, die zu vermehrter Bildung führen - so genannte H2-Blocker.

    https://flexikon.doccheck.com/de/H2-Rezeptorantagonist
     
    Lavendel14 gefällt das.
  12. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.048
    Zustimmungen:
    2.351
  13. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    3.949
    Zustimmungen:
    332
    Ort:
    Herne
    Hi,
    habe gerade eben mit meiner Apothekerin über dieses Thema gesprochen. Sie meint, sie war gerade auf einer Fortbildung und ich solle, bei MTX und Lodotra-Einnahme nicht das Pantoprazol weglassen. Da ich ja brav bin.....
     
  14. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich habe mal eine allgemeine Frage in die Runde.

    MTX wird doch "nur", soweit ich gelesen habe, 1 x die Woche eingenommen? Würde es dann nicht ausreichen an diesem einzigen Tag einen Protonenpumpenhemmer zu schlucken?

    Gruß Mara
     
  15. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    3.949
    Zustimmungen:
    332
    Ort:
    Herne
    Wow, das habe ich nicht gefragt. Nee, aber Lodotra nehme ich doch täglich....
     
  16. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    241
    Lodotra geht auch ohne Magenschutz. Ich sehe nur zu, dass ich eine Kleinigkeit dazu esse und es nicht auf leeren Magen nehme.
     
  17. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    3.949
    Zustimmungen:
    332
    Ort:
    Herne
    Resi, zu Hilfe!!!!!
    Ist Lodotra anders als Predni?
     
  18. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    241
    Im Grunde ist Lodotra doch nur Predni in einer Umverpackung.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  19. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    696
    Soweit ich informiert bin, ist Übelkeit, die durch MTX verursacht ist, eine zentral-nervöse Reaktion. Hier würden PPI nicht helfen. Ob die Tablettenform dem Magen bzw. seiner Funktion schadet, weiß ich allerdings nicht.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  20. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    546
    Bin zwar nicht Resi, aber
    Lodotra sind Tabletten mit veränderter Wirkstofffreisetzung. Dies bedeutet, sie sind darauf ausgelegt, Prednison mit einer Verzögerung von rund 4 Stunden nach der Einnahme freizusetzen.
     
    Resi Ratlos und PiRi gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden