1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prednisolon - Methylprednisolon

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von monsti, 2. März 2003.

  1. monsti

    monsti Guest

    Servus zusammen,

    Nachdem ich 1,5 Jahre lang Prednisolon in unterschiedlichen Dosierungen zu mir genommen hatte und seit etwa einem Monat Methylprednisolon in vergleichbarer Dosierung nehme, kann ich folgendes feststellen:

    Mein Gesicht ist seit der Umstellung längst nimmer so aufgedunsen. Meine Haut ist unempfindlicher geworden. Und ich bin happy!

    Diese beiden, wie ich meine sehr positiven Veränderungen sind für mich Grund, nie wieder Prednisolon, sondern immer nur noch Methylprednisolon zu nehmen.

    Wollte ich Euch nur mitteilen. Hatte unter meinem permanent aufgedunsenen Gesicht wirklich gelitten ...

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  2. Marie

    Marie Guest

    Hallo monsti,

    ich will dir rasch vor ich ins bett gehe noch schreiben, ich habe morgen einen anstrendenden tag vor mir.
    das freut mich wirklich für dich! ich weiß, hab es leider auch feststellen müssen, dass diese gesichtsschwellung belastend sein kann.
    hoffentlich geht es dir auch weiter gut. ich nehme jetzt 3 mg cort.
    glaubst du, dass mir der umstieg auf MC noch helfen würde?

    lg marie2
     
  3. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Liebe Monsti,

    jetzt weisst du endlich, wieso es mir unter meinem " Corti" soviel besser geht, wie den anderen :):) Ich nehme das nun schon 6 Jahre - sage doch immer, ICH habe kein dickes Gesicht, keine dicken irgendwas :):) und kein Wasser in den Beinen oder so :):)

    Viel Glück - Pumpi
     
  4. Rubin

    Rubin Guest

    Hallo Monsti,

    auch ich bin diejenige, die erst vor ein paar Monaten von täglichem Decortin auf Methylprednisolon (Urbason) umgestiegen ist. Mir geht es ebenfalls mit diesem Medi wesentlich besser. Ich habe dazu gelernt, daß die unterschiedlichen Cortisone eine andere Wirkung haben können. *Das* habe ich vorher nicht gewußt.

    Als ich meinem Rheumadoc erklärte, daß ich nach ca. 8 Jahren Decortin auf Urbason umsteigen möchte, hat er mir die verschiedenartige Wirkungsweise im Körper erklärt. Mich hat es allerdings verwundert, daß mich *noch nie* ein Arzt darauf hingewiesen hat. Also auch zu diesem Thema: *Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner*:))). Erweiternd muß ich wirklich ganz deutlich feststellen: *Wenn Du denkst, es geht nicht mehr - sofort bei Ro nachfragen; denn von dort kommt so gut wie immer ein Lichtlein her! Von Euch (Pumpkin) habe ich einmal den Tipp bekommen und sage ihr hiermit noch einmal * vielen Dank*!!!

    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche.

    Rubin
     
  5. Hallo Monsti!

    Ich habe seit ich Cotison nehme immer schon Urbason gehabt,- vermutlich auch deshalb nie irgend eine Art von aufgedunsen sein oder sonstige Gewichtsprobleme bemerkt.
    Naja, man lernt nie aus,- ich hab das auch nicht gewusst,- einfach nur Glück gehabt sozusagen ;o)
    Ich freue mich jedenfalls dass es dir damit besser geht :o)))

    Wünsche dir noch alles Liebe ,- Candy
     
  6. monsti

    monsti Guest

    Hallo Marie,

    na klar, kannst jederzeit umstellen. Ich war inzwischen auf 5 mg Prednisolon und nehme jetzt 4 mg Methylprednisolon (Urbason). Wenn Du jetzt auf 3 mg Prednisolon bist, würde ich 2 mg Urbason nehmen. Übrigens gibt es unter den ausgewählten Fragen und Antworten auf der Hauptseite (unten) einen interessanten Beitrag zu diesem Thema.

    Bussal aus Tirol von
    Monsti