Prednisolon 60 mg Osteopo. Prophyl. erforderlich?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von general, 22. Dezember 2016.

  1. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    hallo zusammen,

    ich nehme im moment 60 mg prednisolon, da ich rollifahrer bin stelle ich mir die frage, ob hier eine osteoporoseprophylaxe sinnvoll wäre, da ich mir nicht noch eine baustelle ins haus holen will...

    hat da jemand erfahrung? danke euch!
     
  2. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    hi kati,

    danke dir... ich soll jetzt 6 wochen "erstmal" das korti nehmen mit ausschleichen. ich werde den HA befragen!
     
  3. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    5.522
    @General


    Ich habe mal den Buschfunk befragt; der sagt, dass es bei Rheumatologen üblich sei, zu JEDER dauernden "Cortison"medikation die Gabe von Vitamin D zur Vorbeugung einer Osteoporose zu geben.
    Dass das nicht flächendeckend so erfolgt, man an vielen Faktoren liegen, ändert an dem Konsens aber nichts.
    Bei einer Dosis in der von Dir genannten Höhe würden die Teilnehmer an meinem Buschfunk nicht zögern, parallel dazu mit Vitamin D zu beginnen - es sei denn, es läge eine Gegenanzeige vor.

    Das gilt übrigens für Menschen im Rollstuhl genau so wie für solche ohne.

    Alles Gute Dir, Gruß, Resi.
     
  4. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    danke euch ich werde den HA bitten mir da was zu verschreiben... die rollisache war deshalb, da ich dadurch eh schon durch immobilität ein erhöhtes zusatzrisiko für die osteoporose habe. deshalb auch die nachfrage, ob man da nicht was machen sollte ausser magenschutz.
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.233
    Zustimmungen:
    2.364
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Ich weiß jetzt leider nicht ob du überhaupt aus dem Rollstuhl raus kannst um ein paar Schritte zu gehen?

    Ein Freund (Tetraplegiker) macht regelmässig ein Stehtraining um die Knochen zu belasten, damit sie Anregung haben sich weiterhin zu bilden und stabil zu bleiben. Auch das ist als Prophylaxe wichtig um einer Osteoporose vorzubeugen.

    https://www.der-querschnitt.de/archive/18955

    Nur mal so als Hinweis was man noch so machen kann.

    LG Kukana
     
  6. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    hi kukana,

    bin voll drauf angewiesen, mache aber regelmäßiges trainig in diese richtung mit hilfsmitteln. aber das ist natürlich nicht vergleichbar mit normaler mobilität und daher habe ich mir diese gedanken gemacht, da kortison in diesen dosen da ja nicht sonderlich förderlich ist.

    danke euch!
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    5.522
    @general

    Das hier habe ich wahrscheinlich nicht oder nicht richtig verstanden:

    Magst Du es mir mal erklären? Danke :)
     
  8. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    @ Resi

    Was meinst du?
     
  9. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    5.522
    @general

    Was die Osteoporosevorbeugung mit dem "Magenschutz" zu tun hat.
    Das bezog sich auf Deine Formulierung:

     
  10. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    also...

    eigentlich gar nichts, habe nur erwähnt das ich nur den magenschutz dazu bekommen habe. und meine formulierung finde / fand ich eindeutig ;-)

    aber darfst natürlich gerne fragen!
     
  11. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    5.522
    Okay, dann habe ich Dich tatsächlich falsch verstanden - wohl, weil ICH Deine Formulierung nicht so richtig eindeutig fand ;)
     
  12. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Gelsenkirchen
    halloo,

    ich denke, es sollte erst einmal ein Osteo-CT stattdinden um zu sehen, ob die Knochendichte
    bereits abgenommen hat. Ich lasse das alle 2 Jahre machen um ggf. rechtzeitig gegensteuern
    zu können.

    Bisher liegt die Knochendichte immer noch im unteren Normalbereich, so dass Medikamente
    gegen Osteoporose noch nicht nötig sind.

    Sprich mit deinem Arzt darüber, mit CT-Werten kann er, wenn nötig Medis verordnen.

    "alles wird gut"
    ..Heidesand
     
  13. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    also hausarzt meint das sei unnötig und wenn ich unbedingt will, gibt es das rezeptfrei in der apotheke ;-)
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    5.522
    Na dann.....:rolleyes:
     
  15. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    hi resi,

    eben das dachte ich mir auch... aber da der ärztliche rat ja vor dem "erfahrenen-rat" aus dem forum geht, werde ich wohl mein eigenes ding machen ;-)
     
  16. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    1.148
    Dazu frage ich nicht meinen Hausarzt, sondern meinen Rheumatologen!

    Wer hat dir denn die 60 mg Cortison-Prednisolon überhaupt verordnet ?
     
    #16 5. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2017
  17. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    Absurdistan
    hi lagune,

    das war die augenklinik wg. der posterioren skleritis.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden