1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Post-Termin ärztliche Untersuchung bekommen wegen Rente!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mamaela, 7. November 2007.

  1. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hu hu,

    hab heute den Termin bekommen zur ärztlichen Untersuchung.

    Wie sollte es auch anders sein, der Termin fällt genau an einem Tag wo der Kindergarten geschlossen hat :mad:

    Und es ist ein Orthopäde und Sportmediziner, aber kein Rheumatologe :-(

    Was mach ich denn nun. Kein Rheumatologe woher will der mich denn nun beurteilen können.

    Wegen den Kids muss wohl männle jetzt mal frei nehmen geht nicht anders. Aber wie geh ich mit einem Sportmediziner um :-(

    Gruß Manu
     
  2. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands

    Hi Mamaela,
    du kannst doch dort anrufen und sagen, dass der Kiga zu ist. Ob sie das nicht an einem anderen Tag machen könnten? Da du sonst die Kiddis mitbringen musst. (Höflich aber bestimmt nachfragen)

    Wegen dem Sportmedizinmann kann ich dir leider nicht helfen.
     
  3. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo mamaela
    Rufe bei dem Arzt an und schildere ihm Deine Lage. Wenn er kein Verständnis hat und Dir keinen neuen Termin gibt, weist Du schon, mit wem Du es zu tun hast. Gehe nicht mit Angst dahin weil es kein Rheumatologe ist. Denn der kann Dir genau so einen reinwürgen, wie ein Sportarzt. Also sei Optimistin und glaube an das Gute.
     
  4. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo Mamaela,
    ich hatte das Gleiche!
    Wegen meinem Rentenantrag musste ich zum Gutachter und der ist Orthopäde.
    Wider Erwarten hatte der richtig Ahnung von Rheuma und hat aufgrund der Einschränkungen und vor allem wegen dem schubweisen Verlauf, die Rente befürwortet.
    Ausserdem liegen doch die Befunde deines Rheumatologen auch vor - oder?
    Also - erstmal kein Grund zur Panik.
    Klar ist ein internistischer Rheumatologe pauschal die bessere Wahl - aber es gibt auch andere Gute.
    Allerdings wurde ich anschliessend in Reha geschickt, da die Rentenversicherung natürlich versucht, die Berentung abzuwenden.
    Die Befunde habe ich schon gelesen aber noch keine Rückmeldung der RV ....
    lg Bernd
     
  5. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Mamaela,

    hab Dir ne PN geschickt.

    LG Marion
     
  6. Specki

    Specki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    auch mich schickte das Gericht im Rahmen meiner Anerkennung als Schwerbehinderter zu einem Orthopäden, nicht wie gewünscht zu einem Rheumatologen. Und auch der hatte Ahnung, was das Knochengestell angeht. Mit inneren Auswirkungen des Rheumas (z.B. Darm o.ä.) kannte er sich nicht aus. Diese zusätzlichen Auswirkungen nannte ich, daher beantragte er, mich zusätzlich zu einem Internisten zu schicken.

    Ganz wichtig: Bereits dich intensiv vor, schreibe Auswirkungen auf, notiere vorab deine komplette Krankengeschichte. In der Hektik beim Arzt vergisst du sonst die Hälfte.

    Die Terminverlegung dürfte eigentlich kein Problem sein.

    Liebe Grüße
    Specki