1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Positiver Tuberkulin-Test und Isoniazid

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KayC, 25. Januar 2005.

  1. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich muß den Start mit Enbrel leider verschieben, weil ich auf den Tuberkulin Test (GT10?) stark positiv (30 mm Durchmesser) reagiert habe. Jetzt soll ich erst 4 Wochen eine INH-Therapie (Isoniazid, ist wohl ein Tuberkulosemittel) machen, darf dann einschleichend mit Enbrel anfangen und insgesamt 9 Monate dieses Isoniazid nehmen. Wie gesagt, ich hab keine aktive Tuberkulose, Röntge ist auch o.k. nur eben dieser Test ist positiv.

    Kennt sich jemand damit aus, oder hat das mal jemand genommen? Ich kenn mich damit leider gar nicht aus.
     
  2. Snowwhite

    Snowwhite in memoriam † 4.4.2008

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !


    ALs bei mir die Krankheit angefangen hat, mit ständigem Fieber und Lymphknotenschwellungen am Hals kam auch mal jemand auf die Idee einen Tbc-Test zu machen. Der war dann auch sehr stark pos., und da ich bei der Einstellungsuntersuchung Tine-Test neg. war, war die Tbc-Diagnose so gut wie sicher.
    Ich bekam dann erst eine 4-fach Therapie für 3 Monate und dann noch eine 2-fach Kombie bis 12 Monate voll waren. Da war auch das Isoniacid dabei.
    Haben sie bei Dir eigentlich Sputum (mind 3x früh morgens nüchtern) sowie
    Magensaft (3x nüchtern abgezogen per Magensonde) und mind. 3x Morgenurin ,abgenommen ?
    Das sind eigentlich Pflichtuntersuchungen bei Verd. auf Tbc.
    Vielleicht hast Du ja auch nur mal Kontakt gehabt (langt wenn Dich einer in der Straßenbahn anhustet) oder Du bist geimpft ??
    Sicherer für Dich ist auf jeden Fall die prophylaktische Gabe von Isoniacid, nicht daß da doch was ist.. Es muß ja nicht immer die Lunge sein, es gibt auch Lymphknoten Tbc am Hals, Nierentuberkulose oder Bauchtuberkulose nach dem trinken von roher Milch... (wäre das möglich ?)
    Die Mono-Therapie mit nur Isoniacid ist nicht so schlimm, regelm. Blutkontrolle v.a. Leberwerte sind halt notwendig.

    Alles Gute,
    und liebe Grüße,
    Snowwhite

    P.S. übrigens sind die Ärzte sich heute nicht mehr sicher, ob es damals überhaupt eine Tbc war, wegen der "eindeutigen" Diagnose haben sie nicht noch mal einen Lymphknoten herausgenommen, und bei der ersten Entnahme haben sie die Lymphknoten nicht auf Tbc untersucht........
     
  3. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    och menno,

    wasn das wieder fürn Mist :confused:

    Liebe Katharina, lass Dich mal ganz lieb in den Arm nehmen.

    Ich habe mal gerade in der "Roten Liste" nachgeschaut, also es gibt 2 Medikamente mit diesem Inhaltsstoff, einmal gibt es ISOZID und dann noch TEBESIUM.

    Die Dosis ist bei beiden 5 (3-8) mg/KG auf INH bezogen.

    INH = Isonicotinsäurehydrazid :confused:

    Desweiteren steht im Pschyrembel unter ISONIAZID:

    Zitat anfang

    Antituberkulotikum der ersten Wahl mit bakterizider Wirkung auf schnellwachsende Stämme von Mycobacterium tuberculosis.
    Verw.: in Kombination mit anderen Antituberkulltika (rasche Resistenzentwicklung unter Monotherapie).
    evtl. Nebenwirkungen: Kopfschmerz, Schwindel, Polyneuropathien, gastrointestinale Störungen, Transaminasenanstieg, Blutbildveränderungen, Überempfindlichkeitsreaktionen u.a..
    Kontraindikation: aktue Lebererkrankungen, periphere Neuropathien, Psychosen od. Krampfanfälle.

    Zitat ende


    Hoffentlich hilft es bei Dir und Du bekommst ganz schnell ENBREL.
    Ich drücke alle meine Daumen :knuddel:
     
  4. Bianca

    Bianca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Hallo Katharina

    Als ich mit Remicade wurde bei mir nach der ersten Infusion auch ein TBC-Test gemacht und der war auch stark positiv.Ich bekam für 3 Monate Isozit zur Prophylaxe,da der damalige Rheumatologe es nicht nötig fand die Lunge zu Röntgen ging ich zum Lungenarzt und bekam Schichtaufnahmen von Lunge und Sputumuntersuchungen gemacht.Alles OB.Bei mir kommt es zu dem positiven Test durch eine Impfung in der Ausbildung.Das Isozit habe gut vertragen mußte aber auch immer zur Blutkontrolle.Ich wünsch dir alles Gute und drücke dir die Daumen!Liebe grüße Bianca:D
     
  5. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ihr Lieben,

    ich danke Euch erstmal für Eure raschen Antworten. Ehrlich gesagt bin ich noch etwas von den Socken. Ich hab als Kind schonmal einen positiven Test gehabt, aber damals war beim Röntgen auch alles o.b. deswegen hat man nichts weiter unternommen. Geimpft worden bin ich nie. Leider habe ich aber auch von damals keine Unterlagen mehr und auch das Gesundheitsamt hebt die Sachen nur 10 Jahre auf, deswegen wird man da auch nichts mehr rausfinden können. :( Außerdem hatte ich in meiner Lehre mal einen Mitschüler mit aktiver Tuberkulose in der Klasse. Aber damals bestand irgendwie kein Handlungsbedarf :confused: Aber wie gesagt, meine Lunge ist ok und es scheint nichts wirklich Schlimmes zu sein, nur eben die Wartezeit auf das Enbrel ist jetzt völlig nervig.



    @SnowWhite

    Nein, ich denke da ist auch nichts geplant. Man geht davon aus, daß ich schon mal mit den Bakterien zu tun hatte und das deswegen eben mit der Therapie angefangen werden muß damit durch Enbrel nix aktiviert wird was nicht aktiviert gehört :mad: Ob es jetzt eine Mehrfachtherapie wird, weiß ich jetzt noch gar nicht. Das geht denke ich erst morgen oder so los. Werde dann aber nochmal berichten.

    naja, ich hatte da ja am Sonntag schon so einen Verdacht. Warum sollte ich das jetzt nicht auch noch mitnehmen *jaul*

    Besonders schön war, daß mir bei der Chefarztvisite prompt die Tränen kamen als der Chefarzt meinte, daß der Test positiv ist. Was denkt der jetzt nur von mir ? ;) Aber das ist eine andere Geschichte...
     
  6. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    was für ein Test ist den gemacht worden? Der übliche Tine-Test?
    Der sagt eigentlich über eine akute Erkrankung nichts aus. Jeder der auch mal in der Vergangenheit mit TBC infiziert war, reagiert auf den Tine-Test positiv, also eben auch wenn gar keine akute TBC vorliegt.
    Ich würde da auf jeden Fall noch andere Test verlangen, (die gibt es) bevor ich mich darauf verlasse.
    Im Augenblick weiss ich nur leider nicht mehr wie die anderen Test heissen, aber ein Lungenfacharzt sollte das wissen.


    Gruss
     
  7. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hallo Katharina

    Auch ich hatte letztes Jahr einen pos. Tuberkulose-Test (Montaux 100) bevor ich mit dem Enbrel begonnen habe. Das Lungenroentgen, Sputum und Magensaft untersuchungen waren oB. Trotzdem musste ich 6 Monate lang Antibiotika schlucken (bei uns Handelsname:Nicozid). Enbrel hatte ich in der Zwischenzeit schon wieder abgesetzt. Ich musste alle 2 Wochen die Leberwerte kontrollieren.

    Liebe Gruesse und alles Gute
    Trudi
     
  8. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    @VerenaHH

    Tine-Tests werden hier nicht mehr gemacht, weil zu unspezifisch. Ich weiß nicht genau wie der Test heißt (vielleicht Gt10?), aber der Chefarzt meinte daß der schon recht genau sei.
     
  9. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Katharina,

    wie geht es Dir, was macht das Medikament fürgegen Tuberkulose ?
    Bist Du schon in der Kur???