1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polyneuropathie

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von helmuts761, 14. Mai 2016.

  1. helmuts761

    helmuts761 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Polyneuropathie behandeln
     
  2. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    "Therapiert wird ursachenspezifisch nach der Grunderkrankung und/oder symptomatisch. Eine gezielte Behandlung ist nur dann möglich, wenn die Ursache der Polyneuropathie erkannt wurde.
    ...
    Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!
    "
    (Quelle: wikipedia)
     
  3. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Helmut,

    willkommen im Forum. :)

    Polyneuropathien kommen bei verschiedenen Krankheiten vor. Bei mir kommen sie vom Rheuma und einem Diabetes. Beides muss behandelt werden. Ich selber muss auch aktiv werden. Ich muss mich ausreichend bewegen. Weil die Füße nicht mehr so viel spüren, muss ich jeden Tag nachsehen, ob ich irgendwelche Verletzungen habe.

    Hast du schon eine Diagnose? Hast du Rheuma oder andere Krankheiten? Dein Hausarzt oder Internist wären die ersten, die das prüfen. Manchmal muss auch ein Neurologe und ein Orthopäde noch einiges untersuchen.

    Willst du dir selber schon etwas gutes tun? Spazierengehen ist gut. Mit den Füßen im Wasser(-Eimer) planschen. Du kannst wie ein Kind mit den Zehen spielen, Zehen spreizen oder ein Tuch vom Boden greifen. Wenn du einen Igelball hast, kannst du damit Arme und Beine massieren(-lassen).

    Liebe Grüße
    Clara