1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polyneuropathie wohl durch Arava

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sprotte79, 29. Juni 2007.

  1. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo,
    ich wollte kurz mal berichten, wie es bei mir weiter gegangen ist. Ich war heute beim Neurologen, auf diesen Termin hatte ich sechs Wochen warten müssen. Verdacht auf Polyneuropathie unter Arava. Ich habe es nicht glauben wollen, dachte, dieses Kribbeln und Brennen wäre eine harmlose Missempfindung. Besonders, weil ich in einer neurologischen Rehaklinik arbeite und viele meiner Patienten z. B. Polyneuropathien wegen Diabetes oder so haben.
    Nun, der Neurologe hat den Verdacht leider bestätigt. Axionale Schädigung, vermindertes Vibrationsempfinden, verminderte motorische Nervweiterleitung, keine sensiblen Potenziale evozierbar, also Nervenschädigung. :mad::mad::mad:

    Ich bin nach der Diagnose zur Arbeit gefahren, habe jetzt Feierabend und so ganz langsam begreife ich, was das alles heißt. Ich habe ganz viele Fragen an euch, aber die stelle ich später. Erstmal wollte ich mich ein bisschen ausheulen.

    Danke fürs Lesen.
    Sprotte 79
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    tut mir leid, dass du dich mit einer zusätzlichen diagnose herumschlagen musst :( .

    pnp zu autoimmunerkrankungen ist leider kein seltenes thema. viele user, einschließlich mir, haben diese nervenschädigung auch.

    bei vielen usern, konnte der auslöser nicht gefunden werden.
    bei mir schwankt man ebenfalls zwischen der hypothyreose und der cp. vom mtx kann es nicht sein, hatte die beschwerden und diagnose vor mtx...

    falls es vom arava kommt, dann hättest du ja gute chancen, das die pnp nicht chron. ist. nervenschäden können oftmals wieder ausheilen, nur dauert es ein bischen länger....

    wünsche dir alles gute :)
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    pnp ist wohl eine nebenwirkung nach langzeiteinnahme von arava - ist leider nicht allen docs bekannt.
    gruss
     
  4. Ponny

    Ponny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das Ist ja der Hammer!! Hab 3 Jahre Arava von Uni bekommen aber keiner ist auf die Idee gekommen das meine Polyneuropathie vom Arava kommt! das ist ja ein starkes Stück!! Scheiß Uni`s !!!:mad:
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hi ponny,

    warum regst du dich so auf? steht doch alles im beipacktext....

    usw......

    ....keine ahnung, warum die leute die beipacktexte nicht lesen, so könnte man vieles frühzeitig erkennen und behandeln....

    als "mündiger pat." sollte man nicht alles auf die ärzte abschieben, sondern auch selber mitdenken!
    das soll jetzt keine entschuldigung für ärzte sein, die sollten sowas auf alle fälle wissen,- aber die verantwortung und konsequenzen der therapie für deinen körper trägst du selber....
     
  6. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    @ Lilly,
    danke für deine lieben Worte. Ja, ich hoffe so sehr, dass die PNP wieder weg geht, wenn ich das Arava absetze. Ob und wann ich das Arava absetze ist allerdings noch nicht entschieden, da mein Rheumatologe mir auf meine Mail mit dem Ergebnis vom Freitag wohl erst Montag antworten wird.
    Wie behandelst du deine PNP? Eine Freundin (ist Physiotherapeutin) meinte, ich sollte es mit sanften Bürtsenmassagen probieren, um zu desensibilisieren.
    Was mir auch nicht so klar ist: wieso brennt und kribbelt es, wenn die sensiblen Reize nicht weitergeleitet werden? Hast du deine PNP symmetrisch?

    Liebe Grüße,
    Sprotte79
     
  7. Ponny

    Ponny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Tja,auf dem Beipackzettel ist mir das entgangen,aber ich hab Arava "eigenmächtig" abgesetzt! Der HA hat gesagt ich soll Alpha-Lipon nehmen,davon ist es sehr viel schlimmer geworden,ich konnt garnicht mehr laufen.Danach hab ich,wieder "eigenmächtig" hochdosiert Vit.B genommen und es ist besser geworden.Ich kann wieder mit dem Hund gehen:)
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo sprotte,

    ja, ich habe eine symmetrische axonale chron. pnp. früher wurde ich jahrelang mit infusionen behandelt (10 inf. alle 3 monate mit a- liponsäure, novanaest und vit b). die wirkung hielt aber nie lange an. die therapie wurde zwischen den infusionen mit tabl. weitergeführt, die aber bald abgesetzt wurden, da sie bei mir eine unterzuckerung, wie beim diabetiker, auslösten.

    wenn die schmerzen stärker werden, dann hilft mir cortison und tramadol recht gut. aber auch die beine kühlen wirkt wunder :) - nur wenn sie sich wieder erwärmen, sind die brennschmerzen wieder da....
     
  9. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Lilly

    achso, das sind doch schon mal ganz gute Tipps, danke.

    Ich nehme wegen eines akuten Schubs aktuell eh seit zwei Wochen Tramadol 100 retard, morgens und abends, besser wurde es dadurch aber nur sehr gering. Seit ein paar Tagen habe ich nun das Gefühl, dass das Tramadol seine Wirkung etwas verliert, denn ich habe wieder mehr Schmerzen, Rheumaschmerzen (Gelenke) und PNP-Schmerzen (Extremitätenbrennen). Cortison nehme ich auch grade 25 mg weil ich eben im Schub stecke.

    Ich habe gehört / gelesen, dass einige Antidepressiva die Schmerzwahrnehmung reduzieren können, hast du das schon selbst "ausprobiert" und kannst mir etwas dazu sagen. Ich nehme zum Einschlafen Trimipramin, es hilft beim Einschlafen, aber die Schmerzqualität hat sich nicht deutlich geändert. Weißt du, ob das dósisabhängig ist?

    Danke fürs Antworten.

    Liebe Grüße,
    Sprotte79
     
  10. Frank124

    Frank124 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Lilly, da hast Du völlig recht.
    Vielleicht wäre das eine Möglichkeit:

    Witz:
    Einmal im Quartal gehe ich zum Arzt - der will schliesslich auch leben.
    Der schreibt mir dann ein Rezept auf.
    Die Medikamente hole ich mir anschliessend aus der Apotheke, die will schliesslich auch leben.
    Zuhause werfe ich alles in den Müll, ich will schliesslich auch leben.
    :)

    Gruß

    Frank
     
    #10 2. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2007
  11. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Frank,





    Dann vergiß aber bitte nicht den Kardiologen darauf hinzuweisen, daß Du durch die sch... Raucherei Deine Probleme selbst verursacht hast. Ausserdem möchtest Du kein Rezept haben, weil Du ja am Leben bleiben willst.

    [​IMG]

    Gruß Sabinerin
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo sprotte,

    ich habe ca. 5 jahre lang antidepressiva (seropram 20mg) eingenommen. die schmerzen hatte ich dennoch, aber sie waren mir egal :o ;) ....
    antidep. werden bei schmerzen in geringerer dosierung als bei depressionen gegeben.
    dann habe ich sie ausgeschlichen, weil die nebenwirkungen mich immer mehr belasteten, wie die schmerzen selber (verstärktes schwitzen, keine libido, gewichtszunahme usw.)
    kann sein, dass sie anderen mehr helfen, wie mir......

    hallo frank,

    bei einem herzinfarkt würde ich dir auch von den ameisen abraten :D :D - höchstens, du möchtest die netten tiere von "unten" bei ihrem fleissigen treiben beobachten....
     
  13. Frank124

    Frank124 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabinerin,

    es handelte sich nicht um meine Einstellung, sondern um einen "WITZ".

    hier noch ein "WITZ":

    Was ist der Unterschied zwischen einem Internisten, einem Chirurgen, einem Psychiater und einem Pathologen?
    - Der Internist hat Ahnung, kann aber nichts.
    - Der Chirurg hat keine Ahnung, kann aber alles.
    - Der Psychiater hat keine Ahnung und kann nichts, hat aber für alles Verständnis.
    - Der Pathologe weiß alles, kann alles, kommt aber immer zu spät.



    ...und noch einer:

    Der Medizinprofessor prüft seine Studenten. Als erstes ruft er eine junge Studentin auf: "Sagen Sie mir mal, welcher menschliche Körperteil sich im Zustande der Erregung bis zum sechsfachen vergrössern kann." Die Studentin errötet: "Aber Herr Professor, sollten Sie das nicht lieber einen männlichen Studenten fragen?" Professor: "Na gut... Also dann Sie, junger Mann; wissen Sie die Antwort?" Student: "Im Zustand der Erregung können sich die Pupillen bis zum sechsfachen vergrössern!" Professor: "Richtig!" Er dreht sich zu der Studentin um: "Und Sie, junges Fräulein, gehen Sie mal lieber nicht mit zu großen Erwartungen in die Ehe!"

    P.S. Rauchen habe ich inzwischen aufgegeben.

    Gruß

    Frank
     
  14. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Lílly,

    danke für deine Info und deine Erfahrungen zum Antidepressivum. Ich habe gestern mit meinem Rheumadoc telefoniert und er meinte, die Dosis, die ich (zum Ein- und Durchschlafen) Trimipramin (25 mg) nehme, sei okay und könne helfen.
    Aber ich hoffe, dass durch das Auswaschen des Arava, mit dem ich heute beginne, die PNP dann doch wieder los werde und dann langfristig auch auf das Antidepressivum verzichten kann. Mal abwarten.

    Liebe Grüße,
    Sprotte79
     
  15. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Frank,

    deine Witze passen irgendwie nicht so ganz zu meinem Thread, finde ich. :mad:
    Stell sie doch bitte lieber unter ein anderes Thema, zum Beispiel "Tratsch und Klatsch", da passen sie eher rein. Bei solchen ernsten Themen fühle ich mich echt ein bisschen von dir ver...., wenn du mir so antwortest-also, schreib die Witze woanders hin, okay?!

    Gruß,
    Sprotte79
     
  16. Frank124

    Frank124 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sprotte,

    habe Dir zwar nicht geantwortet, aber Du hast recht. Ist schon geschehen, sorry.

    Gruß

    Frank
     
  17. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Sprotte

    Für das Auswaschen von Arava wünsche ich Dir alles Gute und hoffe, daß die PNP weniger wird oder besser zurückgehen würde.

    @ Frank

    ein Witz, daß Du zum Kardiologen gehen wirst??

    Es wäre für Dich und uns sehr hilfreich, wenn Du Deine überschüssige Energie z.B. beim Joggen, Fußballspielen oder im Fitness-Studio lassen würdest.

    Dann brauchst Du keine seltsamen Witze in diese Rubrik schreiben und hast trotzdem ein gutes Gefühl.
    Oder noch besser: Schaff Dir ein nettes Hobby an.


    Gruß
    Sabinerin
     
  18. rafael

    rafael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sprotte, Lilly, Ponny ..

    ihr bekommt B12 Spritzen ? Habt ihr euch auf eine Perniziöse Anämie untersuchen lassen ?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pernizi%C3%B6se_An%C3%A4mie
    Polyneuropathie, brennen, kribbeln ist oft auch eine Folge von B12 Mangel.
    B12 Mangel schädigt die Nervenstränge und führt zu den merkwürdigsten Symptomen.

    :confused: Langsam zweifel ich an mir. Ich hör von allen möglichen harten Medikamenten,
    Zufallsbesserung mit minimal Dosen an B12 und trotzdem lässt sich keiner vernünftig testen.

    Gruss Rafael
     
  19. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Frank,
    Entschuldigung angenommen.
    Gruß,
    Sprotte79
     
  20. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Sabinerin,

    danke für die guten Wünsche. Ich habe schon ein Fünftel des Auswaschprogramms durch, ist ziemlich widerlich ... aber wenn davon die PNP weg geht mach`s ich fast doch gerne ;)

    Bin dann ab Freitag in Bad Bramstedt, bis bald,
    liebe Grüßel,
    Sprotte79