1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polymyositis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Mizikatzitatzi, 2. Juni 2015.

  1. Hallöchen an alle :),

    ich bräuchte mal wieder Euren Rat.

    Heute nachmittag hat mein Rheumatologe den Verdacht auf eine Polymyositis geäußert.

    Wer von Euch hat diese Erkrankung und welche Symptome habt ihr und welche Medikamente bekommt ihr?

    Ich habe Muskelschwäche und Muskelschmerzen in Oberarmen und Oberschenkeln. Vorallem das Treppensteigen ist eine Herausforderung für mich. Allerdings ist es nicht jeden Tag gleich. Ich habe auch Tage, da komme ich sehr gut die Treppen hoch. Nun ja, wie auch immer.
    In den Oberarmen merke ich es zum Beispiel beim kämmen der Haare oder das shamponieren der Haare oder bei der Hausarbeit. Früher habe ich viel Gitarre gespielt. Das geht leider gar nicht mehr.


    Zur Zeit nehme ich 7mg Prednisolon. MTX steht im Raum.

    Meine derzeitige Diagnose lautet rheumatoide Arthritis mit Lupus und Sjögren.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Alles Liebe und Gute für Euch.

    Liebe Grüße von

    Mizi
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    mizi - PN kommt!
     
  3. Dagmar6204

    Dagmar6204 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich kann deine Beschreibung der Symptome gut nachvollziehen. Ich habe ebenfalls diese Probleme und einen Lupus. Hinzu kommen immer wiederkehrende lila Hautflecken an den Beinen, sehr trockene Haut, Probleme mit den Augen, starke Erschöpfung usw. Nun steht die Frage imRaum, ob ich eine ZNS Beteiligung habe, da im MRT Läsionen festgestellt wurden. Kennst du das auch? Werde deswegen am Mo. Stationär aufgenommenzur weiteren Abklärung. Ich nehme 10mg cortison, Azatioprin und Quensyl.
    Auch meine Beschwerden sind wechselnd, mal recht gut und mal sehr bescheiden.
    Kann dir ja von meinem Aufenthalt dann berichten.

    LG Dagmar
     


  4. Liebe Dagmar,

    danke für deine Beitrag.
    Ja, dass kenne ich und bei mir steht eine ZNS Beteiligung im Raum. Die äußert sich bei mir durch tägliche Kopfschmerzen, Schwindel, Wortfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen u.s.w.
    Mit den Medikamenten ist wenigstens die Fatique einigermaßen erträglich. Ohne meine Medis habe ich 16 Stunden am Tag geschlafen und war 8 Stunden nur wach. Also genau anderst rum!

    Hauterytheme vom Lupus habe ich inzwischen seltener. Aber die Augenprobleme sind täglich vorhanden. Ich muss ungefähr 6 mal am Tag tropfen damit ich es aushalte mit den trockenen Augen. Allerdings sagte man mir, komme das wohl eher vom Sjögren als wie vom Lupus.

    Nun ja, mir ist es ja egal von was es kommt, Hauptsache es kann behandelt werden :rolleyes:

    Ja, ich würde gerne erfahren, was bei deinem Krankenhausaufenthalt rauskommt.:)

    Gute Besserung und liebe Grüße von

    Mizi