1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polyarthritis/wirkung der Medis unzureichend?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von timme, 21. November 2007.

  1. timme

    timme Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,. ich bin 26 Jahre alt und bin seit ca drei Jahren in Behandlung wegen chronische Polyarthritis,.ich nehme Sulfasalazin
    diclo (50mg) und immer öfters Thramadol gegen die schmerzen ein.

    bei mir sind die knie und die ellenbogen Gelenke betroffen,. manchmal auf die rechte hand diese wesentlich schwächer was die schmerzen angeht

    Ich muss sagen das ich das auch recht peinlich finde sowas zu haben,..

    grad im winter ist es so des es nur sehr wenige beschwerde freie Tage trotz regelmässige einnahme (sulfasal.azin sechs tabletten pro tag diclo vier und auch mal mehr) gibt mit meinen verschriebenen medikamenten ist es so das beschwerden schon zwei stunden später zum teil wieder vorhanden sind dann gehts einem drei voer fünf stunden beschissen dann gehts wieder usw.

    ich habe angefangen auf fleisch usw weitesgehend zu verzichten aber der erfolg ist eher mässig. Mir geht es meist wieder besser wenn ich das gefühl habe das mein blutdruck erhöht ist und scheinbar alles gut durchblutet ist habe schon tigerbalsam zur durchblutugnsförderung hinzugezogen aber wie gesagt ist das nicht befriedigend. und stinkt buchstäblich*bah*

    Ist der Wirkungsgrad der Medis normal ?
    gibt es irgendwas was besser ist oder sind die nebenwirkungen dann auch dementsprechend?

    danke schomal
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Hallo Timme,
    spontan würde ich sagen, die Wirkung deiner medikamente reicht nicht aus. Vielleicht sprichst du deinen Arzt mal auf eine Änderung an oder Kombination mit einem zweiten Basismedikament?

    Soviel Diclo würde bei mir arge Schmerzen im Magen verursachen :(

    Gruß Kuki
     
  3. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Timme
    Ich würde auch mit meinem Arzt sprechen wegen zusätzlicher Basismedis,denn die Medis reichen sehr wahrscheinlich nicht mehr.
    Bist du bei einem internistischen Rheumatologen in Behandlung?
    Schaue auch das du einen Magenschutz bekommst,denn die Diclo sind nicht ganz ohne.Ich wünsche dir das du gut eingestellt wirst und dann schmerzfrei bist.


    LG Kurt
     
  4. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    HAllo Timme,

    auch von mir der Rat, dass Du schnellstens zu Deinem Rheumatologen und Dir eine neue Basis abholen mußt. Allein Sulfa und Diclo mit Tramadol hilft nicht. Vor allem weil Diclo Dir auch noch ein schlimmes Magenproblem einbringen kann und bei Tramadol würde ich über den Dingen schweben. Deshalb auch mein Rat, zu Deinem Rheumatologen gehen. Das ist ganz wichtig.

    LG Marion
     
  5. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Timme!

    Ich habe ein ähnliches Krankheitsbild wie du und es hat ziemlich lange gedauert, bis ich eine Basistherapie hatte, die auch Wirkung zeigt.
    Guck dir bei Interesse einfach mal meine Story an.
    Und peinlich muss dir die Erkrankung wirklich nicht sein!
    Du kannst ja nichts dafür, dass es dich erwischt hat. Und ich habe inzwischen festgestellt, es gibt tatsächlich nur wenig glückliche Menschen, die komplett gesund sind. ;)
    Aber ich weiß was du meinst. Manchmal ist es schon unangenehm, wenn man durch die Krankheit eingeschränkt ist und andere das mitbekommen.
    Also Kopf hoch und sprich mit deinem Arzt, um eine wirksamere Therapie zu finden.
    Ich wünsche dir viel Erfolg dabei! :)

    Liebe Grüße, Sassi