1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

polyarthritis und depressionen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von moni3, 12. März 2010.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.hat jemand von euch erfahrungen ob die beiden krankheiten zaum gehören.ich meine das RA kranke leichter an depri erkranken.lg.moni
     
  2. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    naturlich du hast doch bestimmt schmerzen und da hat die psyche ordentlich zu knabbern.es ist schon möglich denn ich nehme seit november ein ordentliches schmerzmedikament.habe zuvor viele andere genommen und das zur zeit ist gut.man zieht sich doch zurück wenn so einiges nicht mehr geht.schmezmaßig muß man doch einiges einschränken.ich glaube aber nicht das es nur am rheuma hängt.
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Die Erkrankungen gehen oft Hand in Hand, je nach dem wie gut oder schlecht es einem geht.
    In Schulungen für Schmerzbewältigung kann man oft auch die Depris vertreiben, ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ja das habe ich auch.aber wenn man noch arbeiten geht ist manches wissen für die katz.es wird keine rücksicht genommen.patientenschulung macht stark.