Polyarthritis, Osteoporose, Divertikulitis und jetzt auch noch Verdacht auf Autoimmunhepatitis ....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Julia123, 12. August 2021.

  1. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo ihr Lieben,
    wie viele von Euch vielleicht wissen, leide ich seit etwa 21 Jahren an rheumatoider Arthritis.

    Ich wurde am Sonntag mit heftigen Bauchschmerzen in die Klinik eingewiesen.
    Diagnostiziert wurde die Entzündung eines Divertikels. RoAktemra, das mir seit 2014 gute Dienste geleistet hat, abgesetzt und ich wurde mit Antibiotika erfolgreich behandelt. Die Bauchschmerzen sind weg. Ich muss aber noch 7 Tage zu Hause Antibiotika einnehmen.

    Ein Nebenbefund war, dass alle Leberwerte erhöht sind. Veränderungen an der Leber sind auch schon erkennbar. Es besteht der Verdacht auf Autoimmunhepatitis.

    Mich hat das völlig von den Socken gerissen.
    Da ich ja auch Osteoporose habe und diese sich stark gebessert hat, habe ich Sorge, dass ich aufgrund der Lebergeschichte wieder werde Cortison schlucken müssen.

    Hat jemand eine ähnliche Krankengeschichte? Wie sind eure Erfahrungen? Wie und vor Allem wo werdet ihr behandelt?

    Ich bin so verzweifelt!

    Liebe Grüße

    Julia123
     
  2. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    2.214
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Julia, ich hatte das ähnlich durch Infliximab.
    Mein Rheumaarzt bestritt aber bis zuletzt, dass es von diesem Medi kam.
    Ich kann sagen, dass war das Medi.
    Habe nix verändert bei mir damals. Die Leberwerte stiegen und stiegen.
    Hab das alles gleich abgesetzt.
    Kann dir aber nur das berichten. So schlimm , wie bei dir hab ich nicht gehabt.
    Bauchschmerzen ja, gelb in den Augen, ja.
    Habe das aber auch keinem anderen Arzt gezeigt oder gesagt.
    Denn, es wurde in einem halben Jahr besser..
    Deshalb gibt es keine feste Diagnose bei mir.
    Habe das hier nur geschrieben, weil es ähnlich verlief.
    LG Money Penny
     
    Julia123 gefällt das.
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Danke Money Penny. Ich hoffe, dass sich meine schlimmsten Befürchtungen nicht bestätigen. Ich hatte das Medikament soooo lange und keinerlei Probleme damit und jetzt plötzlich das!
     
  4. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    2.214
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, plötzlich.
    Auch bei mir so gewesen.
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    Vielleicht läuft es auch so glimpflich ab, wie bei mir.
    LG Money Penny
     
    Julia123 gefällt das.
  5. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Dankeschön!
     
    Money Penny gefällt das.
  6. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    2.214
    Ort:
    Niedersachsen
    Da nich für.
     
    stray cat gefällt das.
  7. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Update: Inzwischen habe ich meine Antikörperwerte bekommen. Es ist keine Autoimmunhepatitis. Die Leberwerte sind zwar nicht gut, aber wenigstens rückläufig. Ferritin erhöht ....

    LG Julia123
     
    Claudia1965, stray cat und Money Penny gefällt das.
  8. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1.051
    Ferritin erhöht... Hast du auch die Werte vom Transferrin und Hämoglobin?
    Tipp: Wenn die Leberwerte durch Medikamente schlecht sind (Leber zu lange belastet), kann eine Kur mit Mariendistel eine deutliche Besserung bringen. Gern die hochdosierten Sillymarin-Kapseln aus der Apotheke verwenden.
     
    stray cat und Katjes gefällt das.
  9. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Transferrin und Hämoglobin sind in der Norm. Mit der Mariendisteleinnahme habe ich schon begonnen. Zusätzlich gibt es Löwenzahn- und Artischockensaft. Hoffentlich hilft es!
     
    tilia, Lisalea und stray cat gefällt das.
  10. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1.051
    Gut, dass Transferrin und Hämoglobin in der Norm sind!
    Dann wünsche ich dir, dass deine Leber diese Wohltaten zu schätzen weiß und den gut begleiteten Weg in eine hilfreiche Medikation!
    Liebe Grüße
    tilia
     
  11. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Dankeschön liebe tilia!
     
    tilia gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden