1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pilze, Bakterien, Viren...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von traumtanz, 2. November 2006.

  1. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ...und sonstige Nettigkeiten.
    Bekomme seid Anfang Sept. Sulfasalazin, Predni, OMEP und seid einigen Wochen einen leichten Betablocker. Jetzt fallen mich scheinbar seid ca. 2 Wochen div. Viren, Bakterien und Pilze mit all Ihren blöden Folgeerscheinungen an. Geht Euch das genauso? Kann man da irgendwas gegen tun. Vom Arzt gab es Antibiotika und Lutschtabletten gegen Pilz etc. aber sobald wir durch sind steht der nächste Infekt etc. an. Das blöde Antibiotika hat noch zu den anderen Medis hübsche Nebenwirkungen und kann ja auch keine ständige oder langfristige Lösung sein.
    Weiß jemand Rat?

    Liebe Grüße
    Traumtanz
     
  2. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo traumtanz,
    ich nehme seit einem Jahr fast die gleiche Medikombination wie du.
    Vor ein paar Monaten hatte ich einen richtig dicken,ekligen pelzigen Zungenbelag.
    Ich war mir 100%zig sicher,es müßte ein Pilz sein:eek:
    Mein HA sah das genauso.
    Nach drei erfolglosen Behandlungsversuchen mit 3 verschiedenen Medis schickte er mich zum HNO.
    Es wurde ein Abstrich gemacht und wir konnten es kaum glauben,der war nämlich ohne Befund:confused:Kein Pilz kein gar nichts:confused:

    Vor einigen Wochen erst hatte ich den heftigsten Infekt seit mehreren Jahren,der mich sogar einige Tage flachgelegt hat.Habe auch 5 Tage Antibiotika genommen aber es dauerte noch fast vier Wochen bis der richtig weg war.

    Sicher müssen wir durch die Immunsuppressiva mit einer erhöhten Anfälligkeit rechnen,aber was z.B. Pilze betrifft ist wohl nicht alles einer,was danach aussieht,wie ich ja jetzt weiß.
    Also lieber gleich testen lassen.
    Und was Infekte betrifft ticken unsere Uhren da wohl auch langsamer,da unser durch die Medis gedrosseltes Immunsystem jetzt wohl länger braucht um mit ihnen fertig zu werden.

    Das hilft dir jetzt vielleicht auch nicht sonderlich weiter und einen wirklichen Rat habe ich auch nicht,außer noch etwas Geduld zu haben.
    Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand anders dazu.

    Gute Besserung und liebe Grüße,
    Diana
     
  3. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Abstrich...

    ...da wir erst dachten es ist eine bakterielle Mandelentzündung haben wir einen Abstrich gemacht, aber statt Bakterien fanden wir in dem Fall im Mund/Rachen etc. Candida-Pilze. Nur scheint jetzt deren Bekämpfung nicht so zu funktionieren wie wir uns das dachten. Und durch Pilzbekämpfung wird man wohl noch anfälliger für fiese Bakterien und bei deren Bekämpfung dann wieder anfälliger für Viren und andere Pilze. Blöder Teufelskreis. Hatte halt die Hoffnung das irgendwer vielleicht ein paar nette alte Hausmittel, homöop. Tricks oder ernährungshilfen kennt.Denn das Antibiotika hat in Kombi mit dem Predni die Sehnen angegriffen. Die Verhütung hats auch unterminiert und jetzt gibt es noch in anderen Etagen Pilze. Macht halt alles nicht so wirklich Spaß, aber ich über mich in Geduld...

    Danke für Deine Hilfeversuch Diana.

    Liebe Grüße
    Traumtanz
     
  4. Albstein

    Albstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    Hi, traumtanz,

    ich möchte in diesem Zusammenhang noch unterstreichen, was Diana1979 schon sagte:

    Durch die Medikation wird das Immunsystem heruntergefahren (= Immunsuppression). Das bedeutet, dass man als Medi-Konsument nun den überall "lauernden" mikroskopisch kleinen Keimen (Pilzsporen, Bakterien, Viren) stärker ausgeliefert ist als der "normale" Mensch. Nicht alle Keime erzeugen normalerweise Krankheiten, aber sie können bei geschwächtem Immunsystem die Oberhand gewinnen.

    Natürlich musst Du Geduld aufbringen, denn alles kann man nicht vermeiden.

    Dennoch mein konkreter Rat (den ich in einem anderen Thread auch schon anbrachte):

    Hygiene, Hygiene Hygiene - das ist oberstes Gebot:
    Händewaschen sooft es geht, Schleimhautkontakte mit Tieren und Menschen möglichst meiden (nie z. B. anhusten lassen oder seiner Katze Küßchen geben!), in Lokalen und Bahnen oder Toiletten besonders achtsam sein, sonst holt man sich "die Pest" :D .

    Beim Blutabnehmen z. B. auch darauf achten, dass wirklich penibel antiseptisch vorgegangen wird.

    Das ist keine Panikmache, sondern "gesunde" Vorsicht :eek: .

    Alb
     
  5. Albstein

    Albstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    :) Noch ein Tipp:

    Wenn Du Probleme mit candida hast (z. B. candida albigans), dann kann dies an Deiner "umgekippten" Darmflora liegen.

    Ich würde Dir empfehlen, regelmäßig Kanne (R)-Brottrunk (gibt`s z. B. bei Schlecker) zu trinken, denn der eleminiert z. B. candida (im Brottrunk sind Milchsäurebakterien, die den Stoffwechsel der Pilze hemmen). Wenn Du aber an Übersäuerung leidest, dann ist Brottrunk kontraproduktiv, also wenig hilfreich.

    Viel Erfolg!
    Alb
     
  6. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für die Tipps...

    Albstein. Ich arbeite mit Kunden/am Kunden, da steht Hyg. so wie so an oberster Stelle. Allerdings habe ich auch Kinder im Kindergarten und Grundschulalter. Die bringen natürlich auch ständig was mit, wo sie häufig gar nichts von merken. Aber da kann ich jetzt nicht auch noch das kuscheln einstellen, die Leiden schon so genug unterm Rheuma. Bei mir sind also div. Desinfektionsmittel im Dauereinsatz, mehr geht da wohl nicht mehr. Umgehen kann ich die Quellen wohl auch nicht. Also durchhalten.

    trotzdem Danke!

    Liebe Grüße
    gefrustete, schon wieder fiebrige,völlig erledigte Traumtanz
     
  7. Albstein

    Albstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    @ traumtanz:
    Echt mies, würde ich sagen. Die Kinder haben natürlich ein Anrecht auf`s Kuscheln, klar. Leider ist Deine Situation nicht besonders prickelnd, sondern ätzend - ich drücke Dir die Daumen, dass es sich in Kürze bessert :) !
     
  8. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich bekomme andere Medikamente und nehme diese seit ca. 1 Jahr. Bislang war ich erstaunt, dass ich "bis auf " mein Rheuma keine schlimmen Sachen bekommen habe, nicht mal eine Erkältung, allerdings scheint jetzt der Wurm drin zu sein...:mad: , habe immer mal so Kleinigkeiten, die mich heftig mitnehmen; Juckreiz z. B. , heftigen Hautausschlag an den unmöglichsten Stellen, Halsschmerzen, Husten, aber alles dauert nicht lange, kommt auch nicht richtig zum Vorschein oder der Arzt findet nichts und dass ich kein Hypochonder bin, weiss ich ganz genau:D
    Abschliessend kann ich mich Albstein voll und ganz anschliessen und halte es genauso, denn Fakt ist, dass wir duch das heruntergefahrene Immunsystem nun mal gefärdeter sind.
    LG
    Sandra
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo traumtanz,

    das wäre aber nicht sinnvoll- denn antiboitika lösst ja den pilz erst aus (antibiotika wird aus pilzen gemacht)

    ich hatte zu beginn meiner theapie mit humira und mtx auch öfters grippale infekte und blasenentzündungen. mit der zeit hat sich das aber wieder gegeben.

    etwas dagegen unternehmen kann man leider nicht...
     
  10. Albstein

    Albstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    @ slash:

    Stimmt haargenau Sandra, was Du schreibst - beobachte ich bei mir auch: "Juckreiz z. B. , heftigen Hautausschlag an den unmöglichsten Stellen, Halsschmerzen, Husten, aber alles dauert nicht lange, kommt auch nicht richtig zum Vorschein"

    Man gewöhnt sich an alles....was bleibt uns übrig??! :mad:

    LG
    Alb
     
  11. juliehuston

    juliehuston Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Pilze, Bakterien und Viren

    Hallo Traumtanz,

    kann Dir einen Tipp wegen des Pilzes geben, versuche mal Micotar-Mundgel.
    Hat mir geholfen, hatte auch diesen Pilz im Mund.
    Hoffe Dir damit geholfen zu haben.

    lg julie:D