1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pflegebett nachträgliche Kostenübernahme?

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Malwas2, 1. Januar 2014.

  1. Malwas2

    Malwas2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    genau hier^
    Hallöchen,
    vielleicht weiß das jemand.
    ich habe mir in meiner Not auf eigene Rechnung über die Feiertage ein Pflegebett geliehen. Die Matratze dazu musste ich mir kaufen.
    Das Bett steht nun hier, ist zwar nicht optimal, aber immer noch besser als mein Studentenbett.
    Ich kann nun im sitzen schlafen, halbwegs schmerzfrei aufstehen, weil elektrisch rauf und runterfahren möglich ist.

    Bekomme ich dafür nachträglich eine Kostenerstattung von der Krankenkasse?
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Malwas,

    ich würde mich morgen telefonisch mit dem Hausarzt in Verbindung setzen und am besten auch nochmal von dem Notdienst, bei dem du ja (wenn ich mich aus einem anderen Thread recht entsinne) warst eine Bescheinigung ausstellen lassen, dass du extreme Schmerzen und Bewegungseinschränkungen hattest bzw. hast.
    Ebenso würde ich sofort mal mit der Krankenkasse telefonieren...

    Hier steht ein bisschen was dazu - aber das greift wohl erst im Vorhinein und da geht es wohl auch nicht ums Leihen: http://www.pflegebett.com/pflegebett-krankenkasse.php

    Toi toi toi, dass du das zeitnah erstattet bekommst und Gute Besserung von
    anurju :)
     
  3. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @halo malwas,

    es ist hier, wei bei anderen dingen auch.
    prinzipiell steht vor kostenübernahme
    durch die kk, immer die antragstellung.

    du wirst jetzt in deinem persönlichem fall,
    im nachhinein, u.u. nur etwas über eine
    kulanzregelung deiner kk etwas klären können.

    versuche mit engelszungen den sachbearbeiter
    zu überzeugen, dass du das bett dringend
    benötigt hast, aber keine andere lösung vor
    dem jahreswechsel für dich möglich war.
    also über eine s.g. "einzelfallentscheidung"

    wobei du eben gut agrumentieren musst.
    telefonisch waren die kk über ihr servicecenter
    am 31.12.
    bis 13.00 uhr erreichbar. das hättest
    du nutzen können.

    ich wünsche dir viel erfolg, dass hier eine
    gütliche lösung für dich möglich ist.

    sauri


     
  4. jobwa

    jobwa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Hallo malwas,
    brauchst Du das Bett denn anhaltend? Dann lass es Dir doch verordnen (KRANKENBETT nicht PFLEGE-Bett). Dann kannst Du Dich mit dem versorgenden Sani-Haus einigen und evtl. erlassen sie Dir die Leihgebühr.

    Eine nachträgliche Kostenübernahme durch die KK ist sehr schwer, sicher auch nur, wenn "generell" ein solches Bett benötigt wird...und dann ist eine (dauerhafte) Versorgung eh besser.

    LG

    jobwa
     
  5. Malwas2

    Malwas2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    genau hier^
    Ich hoffe, dass ich es nicht für immer benötige. Ich wollte es nur so lange bis ich ein vernünftiges "Oma"-Bett mit elektrischem Lattenrost gefunden habe.
    Dazu muss ich aber in der Lage sein. Ins nächste Fachgeschäft humpeln, kurz vorm Nervenzusammenbruch, ist nicht so klasse. Deshalb auch die Hau-Ruck-Aktion. Endlich schlafen. Was anderes war mir nicht wichtig.
    Das Bett ist eine Fehlkonstruktion, aber ich will es ja nicht behalten.
     
  6. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo malwas,

    so ein Elektrischem Lattenrost, kannst du auch so Kaufen oder über das Internet.

    Ich und meine Frau haben so ein Teil auch schon seit Ende 2010 Jahr.

    Wir haben es schenken lasen.

    Ich schlafe seit dem besser. ;)

    Was mit solchen Hilfsmitteln ist, hat @Saurier Recht.

    Erst Kostenvoranschlag einholen, und mit der Beantragen mit schicken, und warten darauf das es genehmigt wird.

    MLG wessi
     
    #6 2. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2014