1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pflanzenpflege

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mareen, 31. August 2004.

  1. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Ihr,
    ich habe mir heute eine Aloevera-Pflanze gekauft und eine Pflanze, die solanum pseudum heißt (sieht aus, als wenn kleine Minitomaten dranhängen). Man sollte sich zur Pflege den Beipackzettel durchlesen. Bei meinem Kauf war natürlich kein "Waschzettel" dabei. Hat von Euch jemand Ahnung, wie ich mit dem Grünzeug umzugehen habe?
    Liebe Grüße
     
  2. bibbi

    bibbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Mareen,

    habe gerade mal in meinem Zimmerpflanzenbuch nachgesehen....

    Aloe: Familie Liliaceae. Eine Gattung mit ungefähr 300 Arten rosettenbildender, mehrjähriger Planzen.
    Beschreibung: Eine Reihe fleischiger speerförmiger, sich gegenseitig überdeckender Blätter formen diese Pflanze. Die hellgrün und dunkelgrün gestreiften Blätter sind unten etwas hller und werden an den Spitzen etwas dunkler. Sie können bis zu 30 cm hoch werden, bleiben aber meist kleiner. Um die stammlose Basis der Aloe sitzen dichtgedrängt die kleinen Ableger. Die Blätter sind in drei Reihen angeordnet und tragen an ihren Rändern kleine, weiße Zähne. Diese Sukkulente steht am liebsten nicht in direktem Sonnenlicht und sollte nicht zu stark gegossen werden. Im Frühjahr erscheint ein Blütenstengel, der bis zu 30 cm hoch wird und an seiner Spitze mehrere orangefabene Röhrenblüten trägt.
    Bedürfnisse: Aloe wächst an jedem hellen Platz im Zimmer sehr gut. Im Sommer kann man sie an einen schattigen Platz im Freiland stellen, im Winter hält man sie ziemlich trocken bei Temperaturen nicht unter 5°C.
    Vorsicht: Im Winter nicht zu naß halten. Schmierläuse können sowohl Blätter als auch die Wurzeln befallen. Man kann sie bekämpfen, indem man sie mit einem Wasserfarbenpinsel mit etwas Spiritus betupft.
    Verwendung: Als Blattpflanze wie auch in Blüte sieht Aloe gleichermaßen attraktiv aus.
    Vermehrung: Abgenommene Ableger läßt man einige Tage abtrocknen, bevor man sie frisch eintopft.

    Solanum: (Korallenbäumchen) Familie Solanaceae. Eine Gattung mit über 900 meist krautigen Arten aus allen Teilen der Erde.
    Beschreibung: Das kleine Büschchen mit seinen dunkelgrünen Blättern trägt viele organgefarbene oder gelbe Beeren. Da es viel Licht braucht, ist das Korallenbäumchen schwierig über längere Zeit im Haus zu halten. Bei großer Wärme und in unreiner Luft verliert es Blätter und Früchte. Wenn man während der Blüte täglich mit Wasser sprüht, erhält man einen reichen Fruchtansatz, denn dadurch wird die Befruchtung gefördert. Die Früchte sind dekorativer als die Blüten. Sie sind leicht giftig, daher Vorsicht mit Kindern!
    Bedürfnisse: Zum guten Gedeihen brauchen Korallenbäumchen viel Licht, Wärme und hohe Luftfeuchtigkeit.
    Vorsicht: Zu warme und zu trockene Luft und Luftmangel verträgt die Pflanze nicht.
    Verwendung: Die schöne und interessante Pflanze ist gut geeignet für einen hellen Platz auf dem Fensterbrett.
    Vermehrung: Diese ist möglich durch Stecklinge im Frühjahr oder aus Samen.

    Viel Spass mit den Pflanzen

    bibbi