1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Petition: Deklaration von Jod in Lebensmitteln

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von strelit, 10. Mai 2006.

  1. strelit

    strelit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Petition: Deklaration von Jod in Lebensmitteln

    Hallo an Alle!

    Ich möchte hier auf eine Petition aufmerksam machen. Bitte an möglichst viele weiterleiten, oder sagen!

    Folgender Text ist hier rauskopiert:

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1049876

    sowohl ein Zuviel wie auch ein Zuwenig an Jod kann die Gesundheit erheblich beeinträchtigen und beträchtliche Folgekosten für das Gesundheitswesen verursachen. Die Deklaration des Jodgehalts in Lebensmitteln ist die Voraussetzung dafür, dass der Verbraucher - nach seinem individuellen Bedarf - gezielt auswählen kann, wie viel Jod er zu sich nehmen möchte. Wir möchten Sie daher auf die Bundestagspetition zur Deklaration des Jodgehalts aufmerksam machen und Sie bitten, diese durch Mitzeichnung zu unterstützen.

    http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/bundestag/view_petition.asp?PetitionID=132

    (Mitzeichnungsfrist läuft noch bis 13.06.06)


    Hintergrund: Es gibt Schilddrüsenerkrankungen z.B. Hashimoto-Thyreoiditis und Morbus Basedow, die durch Jod verschlimmert werden können! (außer in der Schwangerschaft) Auf der anderen Seite gibt es Schilddrüsenerkrankungen, wie z.B. die Kropfbildung, die durch einen Jodmangel entstehen kann, und durch zusätzliches Jod geheilt werden können. Und eben natürlich in der Schwangerschaft generell sollte man ausreichend Jod zu sich nehmen.

    Daher wäre es doch für beide Patientengruppen sehr schlau, wenn zukünftig auf der Verpackung draufstehen würde, wie viel Jod das entsprechende Lebensmittel enthält.

    Von daher wäre es großartig, wenn möglichst viele dort zeichnen würden. :)

    Liebe Grüße strelit
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    gut, dass das mal endlich läuft. hier bei ro-l gibt es etliche hashis.
    also wo kann man per e-mail mitabstimmen?
    hab leider den link nicht gefunden. sorry, ihr wisst ja, mein rheuma hat auch die sehkraft ruiniert.

    gruss
    bise
     
  3. strelit

    strelit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hier der Link noch mal!

    Hallo!

    Hier noch mal der Link! Bei mir funktioniert er. Einfach kopieren und oben im Browser ins Adressfeld eintragen.

    http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/bundestag/view_petition.asp?PetitionID=132
     
  4. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ich habe einen Link..

    http://www.tolzin.de/jod/
    Da ich auch zu den Menschen gehöre, die auf zuviel Jod reagieren, achte ich sehr, auf das was ich kaufe.icht mal Brot ohne Jodsalz gibt es. Selbst Butter usw. hat ja, Jod, weil es der Kreislauf ja so mit sich bringt.Bei uns gibt es irische Butter, oder dänischen Butterkäse. Das ist nur ein keiner Teil, aber wenn man auf den Tag zusammen rechnet, was wir essen, wo Jod drin ist, ohne das wir es wissen, fange ich für mich halt mit dem an, wo ich sicher sein kann, das ich zumindest das ohne Jodzusatz hergestellt wurde.Auch auf Jodsalz verzichte ich schon einige Zeit.
    Bei mir ist es mal aufgefallen, als ich die L-Tyroxine absetzen konnte, weil sich laut Ärzte die Schildrüse wieder normalisiert hat.Um es nicht zu abbrupt zu gestalten, bekam ich Jodit-Tabletten. Damals stand noch eine Nebenwirkung aufgelistet, die heute im Beipackzettel nicht mehr auftaucht:
    Vermehrte Unruhe. Bei mir ist es einer Freundin aufgefallen, das irgendwas nicht stimmen kann, denn nach 6 Wochen Reha war ich ein so unausgeglichen, wie nie zuvor in meinem Leben.Damals habe ich ja nur Jodit bekommen und sonst nichts. Ich habe sie weggelassen und wurde wieder sehr gelassen, eben so, wie ich normal bin. Hektik ist nicht mein Ding.
    Was wollte ich eigentlich sagen: Es ist fast unmöglich, sich Jodfrei zu ernähren, in diesem Land, weil es bisher ja nicht gestattet war, aufzuzeigen, wo Jod und in welchen Mengen in den Lebensmitteln vorhanden sind.
    Das was da heute auf den Weg gebracht wurde, ist ja nun ein guter Schritt.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Petition

    Ich mache auch mit, meine Tochter hat einen Hashimoto. LG Elke.
     
  6. strelit

    strelit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hey, dass ist ja klasse!

    Hey, dass ist ja klasse!

    Bitte an alle Freunde und Bekannte weitersagen! Nur so kann man was erreichen.

    Liebe Grüße
    Streli
     
  7. strelit

    strelit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja, da kann jeder mitzeichnen, egal wie alt. Selbst Menschen, die im Ausland leben z.B. Österreich, Schweiz können mitzeichnen.

    Also, Elke Du kannst dort auch den Namen Deiner Tochter angeben, selbst wenn sie nicht volljährig ist.

    Liebe Grüße Streli
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
  9. strelit

    strelit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0