Peerausbildung Rheumatologie 2022

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Catwoman55, 12. August 2021.

  1. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo an alle Schweizer,

    Wir, das sind meine Kollegin, die Präsidentin der Schweizer Vereinigung Sklerodermie-Betroffene ist und ich (ehem. Pflegefachfrau und Selbstbetroffene) haben dieses Jahr im April eine Peerausbildung im Bereich Rheumatologie, mit Schwerpunkt Systemsklerose gestartet, die auch für andere Betroffene mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen offen ist. Wir sind jetzt in der Halbzeit und aufgrund der tollen Rückmeldungen der Teilnehmer planen wir schon für den nächsten Kurs 2022.

    Alle, die sich dafür interessieren und sich seit mind. 1 Jahr mit ihrer Diagnose und Erkrankung auseinander gesetzt haben dürfen sich gerne per PN bei mir melden! Ich gebe dann gerne die Anmeldeadresse weiter. Es wird dann ein Kennenlerntreffen geben und Vorgespräche. Diese werden aber eher Ende Jahr/Anfang nächsten Jahres stattfinden.

    Peers sind in der Psychiatrie schon seit über 10 Jahren etabliert. Es sind Experten aus eigener Erfahrung, die ihr Expertenwissen in der Begleitung an andere Betroffene weitergeben und ihnen Hoffnung geben ihren Weg zu einem erfüllten und lebenswerten Leben zu finden.

    Diese Idee haben wir aufgegriffen und angepasst an die Bedürfnisse von neu diagnostizierten Patienten mit chronisch entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.
     
    stray cat gefällt das.
  2. Lischa

    Lischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2021
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    246
    Hallo,gibt es diese Ausbildung nur in der Schweiz?
     
  3. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Ja, bis jetzt schon. Wir sind Pioniere in diesem Bereich. Woher kommst Du denn genau?
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.952
    Zustimmungen:
    4.071
    Ort:
    Köln
    Such mal bei der Rheumaliga nach den Rheumalotsen. Das ist in etwa gleichzusetzen. Und im Prinzip machen wir hier auf rheuma-online ähnliches. Beratung und Tipps für neu Erkrankte.
     
  5. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Stimmt. Ihr seid eigentlich auch alle Peers. Das Angebot ist vor allem auch für Betroffene, die z.B. nicht in Foren oder Selbsthilfegruppen möchten. Aus welchen Gründen auch immer
     
  6. Lischa

    Lischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2021
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    246
    Hallo,ich komme aus Bad Honnef,also dem Rheinland zwischen Koblenz und Bonn
    Ich bin ja Neuling also ich hab das Jahr noch nicht voll.
    LG Lischa
     
  7. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Das ist schon eine ganze Ecke weg.
    Suchen wirklich Betroffene in der Schweiz.
     
  8. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo Ihr Lieben Alle,
    ich habe mich nochmals mit meiner Co-Leitung zusammen getan. Sie ist auch offen für Teilnehmer aus Deutschland und Österreich. Ihr könntet Euch auch um Unterstützung der Finanzierung bei Euren Selbsthilfevereinigungen anfragen und im Anschluss habt Ihr jede Unterstützung auch von uns um selbst eine Peerausbildung Rheumatologie in Deutschland oder Österreich aufzubauen.
    Eure Kosten (Kurs-, Anfahrt und Unterkunft) müsst Ihr allerdings selbst übernehmen aber vielleicht gibt's auch die Möglichkeit, dass Eure Rentenkassen Euch unterstützen?
     
  9. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Das ist ja alles schön und gut und natürlich unterstütze ich dein Anliegen oder ähnliche, aber da das nur für die Schweiz zählt, was du machst. Also wenn du schreibst das auch Leute aus Deutschland und so und das dann ja vielleicht zum Teil die Rentenkasse übernimmt, die Kosten für Kurse, sorry das ist ja jetzt wohl ein schlechter Witz oder was? Weisst du eigentlich, wie schwer es ist in Deutschland überhaupt eine EM Rente zu bekommen ? Geschweige denn das die dann noch irgendwelche Kosten für solche Kurse übernehmen.
     
  10. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Liebe Lagune,

    Ich denke, es ist genauso schwierig wie hier eine IV-Rente (das Äquivalent) zu bekommen. Aber es besteht die Möglichkeit einen Antrag zu stellen. Ich weiss allerdings nicht wie erfolgreich das ist. Habe das damals in meiner Peerausbildung leider nicht ganz mitbekommen, meine aber, dass es doch einigen genehmigt wurde.
    Ich wollte mit der Öffnung „nur“ die Möglichkeit aufzeigen, zu uns zu kommen. Inzwischen ist es in der psychiatrischen Peerausbildung auch möglich grenzüberschreitend die Ausbildung zu besuchen.
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Wollte jetzt dein Anliegen hier auch nicht allgemein schlecht reden, sorry falls es so rüberkam. Aber das Deutsche dafür von der Rentenkasse für solche Kurse da Zuschüsse erhalten erscheint mir fast unmöglich, deshalb mein Beitrag. Dein Anliegen und die Sache an sich finde ich aber dennoch sehr gut.
     
  12. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.952
    Zustimmungen:
    4.071
    Ort:
    Köln
    Wenn man googeln kann, dann findet man mit den Begriffen "Peerausbildung Kostenträger" auch einiges. Das gibbet auch als Angebot der Rheumaliga als Lotse.
     
  13. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Na, dann muss ich wohl nochmal googeln oder was. ;) Die deutsche Rentenversicherung wird mir das aber wohl wirklich eher nicht bezahlen.;)
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.952
    Zustimmungen:
    4.071
    Ort:
    Köln
    Kostenübernahme habe ich nichts gefunden.

    Aber wir sind hier im Schweizer Bereich. Sollten den Thread nicht schreddern.
     
  15. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Okay, hab ich erst gar nicht bemerkt das der Post im Schweizer Bereich des Forums steht. Danke für den Hinweis und sorry, hab es wirklich nicht bemerkt, schäm.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden