1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PCP (primär chronische Polyathritis)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von daskeksal, 15. Januar 2008.

  1. daskeksal

    daskeksal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin neu hier und muss sagen auch schon ziemlich verzweifelt. Meine situation ist folgende seit mehreren jahren (ca 6 J.) plage ich mich (21 Jahre alt) mit heftigen Schmerzen im Schulterbereich herum. Mein arzt sagt das alles ist von einem beckenschiefstand aber da meine großmutter auch an PCP erkrankt war und diese Krankheit eine familiäre Disposition darstellt bin ich ziemlich beunruhigt. Meine Schmerzen strahlen teilweise stark von den schultern bis in die finger aus oft ist es so schlimm das ich meinen arm nicht heben kann (wenn schmerzen im Gelenk selbst) bzw. ist schlafen wenn die schmerzen wieder heftig sind fast unmöglich (manchmal reicht nicht mal ein myolastan und ein pakemed zum durchschlafen)
    Darum möchte ich gerne wissen
    -ist es möglich jetzt schon in meinem alter an pcp erkrankt zu sein?
    -kann die krankheit auch in der schulter beginnen?
    -an betroffene: wie sind Sie auf den Befund gekommen und wie war Ihre Schmerzproblematik bzw wie hat es bei ihnen begonnen

    würde mich über eine Antwort sehr freuen

    Liebe Grüße
    Keks
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo keks,

    und herzlich willkommen im forum :) .

    ja. die erkrankung ist nicht altersabhängig. sogar babys können an entzündl. rheuma erkranken.

    je nach dem, um welche der über 400 verschiedenen rheumaformen es sich handelt, ist der krankheitsbeginn unterschiedlich.
    bei einigen formen beginnen die beschwerden in den kleinen gelenken, bei anderen in den großen gelenken oder der wirbelsäule. auch kann es vor den gelenksentzündungen zu entzündungen an sehnenscheiden, muskeln, organen (z.b. an den augen), nerven kommen usw.

    manche krankheitsbilder beginnen ganz unspezifisch- bei entzündl. rheuma ist alles möglich. darum ist es auch oft schwierig gleich zu beginn die beschwerden richtig einzuordnen und eine diagose zu stellen.....

    über die chron. polyarthritis kannst du hier nachlesen:

    chron. polyarthritis (rheumatoide arthritis)

    bei mir waren die ersten beschwerden entzündungen an sehnenscheiden und augen. im weiteren verlauf bekam ich beschwerden in schultern,- knien und erst viel später entzündungen in den finger und zehengelenken.
    meine erkrankung ist die chron. polyarthritis.

    der internistische rheumatologe (internist mit zusatzausbildung rheumatologie) konnte anhand dem beschwerdebild und der blutbefunde die diagnose stellen.

    wenn sich gelenkschmerzen in ruhe verschlechtern, kann dies ein hinweis auf eine entzündl. rheumatische erkrankung sein!

    ich würde dir empfehlen, dich bei einem internistischen rheumatologen vorzustellen. die wartezeiten auf einen termin sind leider sehr lange :(