1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Parvovirus B19 und FMS

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von ela_32, 19. Januar 2011.

  1. ela_32

    ela_32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    hallo zusammen!
    bin neu und suche jemanden der sich mit dem parvovirus b19 auskennt!man hat das vor fast genau 3jahren bei mir entdeckt und ich habe genau seit dem 01.mai 2008 dauerschmerzen in ganzen körper,besonders in den muskeln,die gelenke sind auch betroffen von schmerzen.entzündungswerte waren damals leicht erhöht und jetzt kann mann bei mir im blut nichts mehr fest stellen:(
    weiß nicht mehr was ich machen soll,war bei neurologen,bei rheumatologen,beim ortopäden usw.
    nur keiner macht wirklich etwas:sniff:
    jetzt heißt es ich hätte eine fibro,was ich nicht so ganz glauben kann und möchte:confused:

    bitte antwortet mir so schnell wie möglich wenn sich jemand damit auskennt!!!!
     
  2. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Ela.....

    schiebe deinen Beitrag noch einmal hoch....vielleicht hat ja doch noch jemand eine Idee dazu .

    LG Tina
     
  3. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Danke Tina und entschuldige Ela,
    ich hatte deine Anfrage wirklich nicht gelesen - und hatte aber mit dem Parvo-B19-Virus intensive Erfahrungen.

    Vielleicht helfen sie dir:
    2008 wurde ich "ganzkörpersteif", ein Schüler hatte mich angesteckt, Tage später kam etwas Fieber, eine absolute Muskelschwäche und unglaubliche Schmerzen in allen Muskelansätzen sowie ein unangenehmes Ziehen. Bei der Hausärztin hieß es, dass ich einen Virus hätte - ihn näher festzustellen ist eigentlich unmöglich, man muss da gezielt suchen.
    Irgendwann taten die Hände weh, die Schmerzen wanderten durch den gesamten Körper. Am Ende ihrer "Wanderung" war ich kaum in der Lage, zu gehen, mich aus dem Liegen hinzusetzen. Jede Bewegung wurde massiv überlegt. Mir ging die Puste beim Gehen nach wenigen Schritten aus, ich konnte nur sehr langsam gehen. Ich war permanent fertig, so fertig, dass ich krank geschrieben wurde.
    Irgendwann landete ich in der immunologisch/rheumatologischen Abteilung einer Klinik: Ergebnis: Ich hätte den Parvo-B19-Virus. Dass der dann nahtlos in Bechterew überging - also den Bechterew aktivierte -, ist eine andere Geschichte.

    Aber vielleicht für dich hilfreich: Ich hatte knapp 3 Jahre zuvor auch Beschwerden, nur nicht so massiv. Dicke Zehe (Daktylitis), dann kam Fieber, ein Blutsenkungssturz. Ab und zu wandernde rote Streifen mal Knieschmerzen.... Allgemeine Schlappheit, Sehnenansätze zogen, Muskeln taten weh. Damals fand man die Ursache nicht, nachdem man mich 3 Monate mit einem Antibiotikum "gefüttert" hatte, wurde aufgegeben, weil sich die Blutwerte besserten. Der CRP war seither nie normal. Da hieß es dann, ich hätte eine Entzündung, man wisse aber nicht, wo.

    Nun schaute jemand die Befunde beider "Vorgänge" mal zusammen und das Ergebnis ist etwas ernüchternd gewesen. Wahrscheinlich hatte ich den Parvo-B19-Virus diese 3 Jahre zuvor - da wurde nach ihm nicht gesucht, aber die Werte ließen auf ihn schließen. Als er dann 3 Jahre später diagnostiziert wurde, war er alt. Er muss in 2 Werten festgestellt werden: IgG und IgM. Ist der IgG hoch, so spricht das für eine alte, im IgM für eine frische Infektion.
    Er war alt und wurde durch einen anderen Virus "befeuert", so dass die Symptome auf ihn schließen ließen.... und im Labor wurde nur der IgG Wert angesehen..... (eben jener, der auf eine Altinfektion hinweist) - der war allerdings extrem hoch.

    Gelernt habe ich in den 3 Jahren:
    Viren können sich im Körper einkapseln.
    Der Parvo-B19-Virus macht Beschwerden in Gelenken, Muskeln, Sehnen - wenn man erwachsen ist, bei Kindern ist das eine schmerzfreie Sache von 1-2 Tagen. Die Leistung sinkt ab, du bist völlig k.o.
    Das man im Blut "nichts" feststellen kann: Laß dich davon nicht beunruhigen. Ich habe in der Zeit auch gelernt, dass es zwei Labortests gibt: ELISTA (wohl das übliche) und BLOT. Und bei solchen Virensachen sollte in beiden Verfahren nach dem Virus gesehen werden.
    Steig deinem HA auf die Füße.
    :top:Hab Mut,
    Pezzi
     
  4. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hhhm das Wort Parovirus höre ich zum ersten mal.
    Hat das was mit Röteln zu tun?

    Bei mir geht man von aus daß der Herpes Zoster(einmal Gürtelrose am Rücken und einmal im Innenohr) die Krankheit ausgelöst hat.
    Dabei dachte ich immer wenn man als die Windpocken hatte ist man immun gegen.
    Aber es ist so daß Erwachsene das in Form von Gürtelrose wieder bekommen.
    Als Kind steckt man die Kranheit in Form von Windpocken leichter weg als ein Erwachsener in Form von Gürtelrose.

    Scheint was dran zu sein daß Viren die Fibro aktiviert haben...:o
     
  5. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Mitchel,
    Parvo-B19-Virus: Der verursacht Ringelröteln; die haben nichts mit "normalen" Röteln zu tun.
    Wer Windpocken hatte, bekommt die nicht mehr, aber der Virus bleibt im Körper (oder kann bleiben) und bei geschwächtem Immunsystem kommt das als Gürtelrose wieder.

    LG
    Pezzi
     
  6. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Aha,gibts da auch Unterschiede in den Röteln.....
     
  7. ela_32

    ela_32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    hallo ihr lieben!

    wollte mich ganz doll bei euch bedanken:D
    @tina: wie mach ich das mit dem hochschieben?
    @Pezzi:hat mann dir den helfen können mit dem virus?was sind das für bluttests?
    habe da nicht so viel ahnung von.
    @mitchel:wie kommt mann dadrauf zu sagen das fibro durch viren kommt?
    ich habe da echt meine Schwierigkeiten mit das zu glauben:confused:

    lbg
    ela
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
  9. ela_32

    ela_32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    viren und ibu

    hallo liebe leute!

    ich habe da nochmal eine frage:

    kann durch ständige einahme von hohen ibus(800-1200) nicht die blutwerte auch verfälscht werden mit den entzündungswerten im blut?:confused:

    kann mir auch bitte jemand die bluttests erklären die pezzi da genannt hat:rolleyes: habe versucht das auszugooglen aber der findet nicht wirklich etwas!!!!!

    schon mal danke

    lbg
    ela
     
  10. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    @ela:

    Wenn das Immunsystem nicht in Ordnung ist können wohl sehr viele Kranheiten zuschlagen.
    Bei mir fingen die Schmerzen jedenfalls nach den Gürtelrosen an.(Herpes Zoster-Viren)
    Danach war ich krank und habe seitdem Schmerzen nonstop.
    Also kann man das auch als Auslöser in Betracht ziehen.
    Da man eh nicht weiß wo Fibro her kommt und was es auslöst......:confused:
     
  11. ela_32

    ela_32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    hallo mitchel!

    danke glaube dir auch ,aber es fällt mir einfach schwer das so stehen zu lassen,und damit zu leben:sniff:

    möchte so nicht bleiben und deswegen suche ich hilfe bis ich sie hoffentlich finde:o

    wollte dich noch fragen ob du antidepressiva genommen hast und ob die dir bei den schmerzen geholfen haben:confused:

    ich hatte schon 5 verschiedene und immer ganz schlimme Nebenwirkungen,die waren auch immer niedrig dosiert(5-20mg):confused:

    versteh das nicht die sollten doch eigentlich helfen oder nicht????

    lbg
    ela
     
  12. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Ela,

    zu deiner Frage mit der Hilfe:
    Relevant wurden die Bluttests bezüglich der Viren, weil die Entzündungen, die der Bechterew verursacht hat durch Enbrel, evtl. auch durch den Stollen in Bad Gastein zurückgingen. Aber immer wieder bekam ich Phasen mit Fieber, Schübe verliefen extrem intensiv...
    Da kam jemand die Idee, dass in meinem Körper evtl. irgendein Virus unterwegs ist. So wurden alle Blutwerte zusammengetragen, die ich bekommen konnte, seit dem es mir erstmals so schlecht ging.

    In dem Zusammenhang lernte ich, dass z.B. die Aussage, man habe keinen EBV erst dann zutreffend ist, wenn die Untersuchung auf EBV sowohl im ELISTA, wie auch im BLOT durchgeführt wurde. Das sind Verfahren im Labor.
    Gesucht werden sollen Altviren, die evtl. aktiviert werden.

    Da ich momentan relative Ruhe im Körper habe - im Stollen von Gastein bringt das Radon um, was nicht in den Körper gehört :) , ohne zu fragen, "wer" das war - habe ich die Virensuche momentan noch nicht auf mich genommen: Ich müßte da mit meiner Hausärztin sprechen, macht aber erst Sinn, wenn ich wieder Fieber bekomme.
    Nach dem EBV oder Parvo-B19-Virus nochmals in beiden Verfahren zu suchen, ist im Budget eines Internisten drinnen. Also: Gängige Viren suchen lassen und eben nochmals deinen Parvo-Virus.

    .... Oder du fährst auch mal in den Stollen? Kann sein, dass es dir dann erst einmal schlechter geht, die Wirkung dauert.... Mittlerweile kann ich sagen, es lohnte sich (für mich zumindest).

    Hm... war das jetzt hilfreich?
    Ansonsten, bitte nochmal fragen,
    Pezzi
     
  13. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    @ ela,

    nein ich hab kein Antidepressiva genommen.
    Verschrieben wurde mir von einem Rheumatologen Amitriptillin die ich aber nicht genommen hab weil mein Hausarzt eher von abgeraten hat.
    Ich nehme seit zwei Wochen Quensyl als Basis.
     
  14. Ducky

    Ducky Guest

    warum hat dein hausarzt dir davon abgeraten?
    bestimmte antidepressiva in geringer dosierung wirken sich positiv auf das schmerzzentrum aus. sprich weniger schmerzen.
    viele können bei ami auch besser schlafen

    verkehrt machen kannst du damit nichts
     
  15. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Er meint daß ein Basismedikament bei mir besser wirkt als das Antidepressivum.Ich stehe ja auch noch voll im Berufsleben.

    Wir müssen von dem Cortison weg wegen der Diabetis.
    Müssen die Entzündungen angehen.
    Deshalb sind wir uns ja uneinig daß es Fibro ist,weil das Cortison so gut anschlägt und die Schmerzen nimmt.
    Im Momet hab ich ein Sammelsurium an Tabletten die ich nehmen muß....
     
  16. ela_32

    ela_32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    hallo
    @mitchel
    also ist mann bei dir auch noch nicht sicher was du jetzt wirklich hast:confused:
    was ist das für ein medikament?(quensyl)
    @pezzi:danke für die info,was ist das für ein stollen

    kann mir denn bitte auch noch jemand die frage beantworten ob ibus auch die blutwerte verfälschen können mit den entzündungswerten????

    bekomme morgen kopfct gemacht :top:,wollen mal schauen ob da etwas ist:rolleyes: weil ich die schmerzen fast immer nur rechts habe :(

    kann mir auch einer erklären ob das bei fibro auch so vorkommen kann mit den schmerzen nur in einer körperhelfte:confused:

    danke schon mal:a_smil08:

    lbg
    ela
     
  17. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Quensyl ist eigentlich ein Anti-Malariamittel.
    Wird aber in der Rheumatologie gegen entündliches Rheuma eingesetzt.

    Das IBu die werte verfälschen hab ich jetzt noch nicht gehört.
     
  18. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    Cortisonfreie Entzündungshemmer haben auch keinen Einfluss auf die sogenannte „systemische Entzündung“, d.h. die im Blut messbare Entzündung, wie sie sich z.B. in einer erhöhten Blutsenkungsgeschwindigkeit („hohe Blutsenkung“,BSG) oder in einem erhöhten c-reaktiven Protein (CRP) bemerkbar macht.
    quelle ro

    lieben gruss marie ;)
     
  19. ela_32

    ela_32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    hallo liebe leute!

    danke für die antwort wegen der ibus,hat mich einfach mal interessiert:top:

    mal schauen was heute beim kopf-ct rauskommt:rolleyes:
    habe etwas angst davor :uhoh:

    bis später mal werde berichten ob ich einen schaden habe:D

    lbg
    ela
     
  20. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    guten morgen, ela_32,

    du brauchst keine angst zu haben, es tut nicht weh ;)
    dein doc wird dir ja das prozedere beschrieben haben,
    sei ganz entspannt!

    alles gute, marie