1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Parken auf Behindertenparkplätzen - oder ...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von trombone, 20. August 2005.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    vielleicht sollten sich dass deutsche Richter/Polizisten - Politessen mal aneignen:

    folenden Bericht habe ich in der aktuellen Ausgabe des Rehacare-Newsletter gefunden und wolllte ihn Euch nicht vorenthalten:

    Aufstehen verboten

    Hollywood (kobinet) Ein kalifornischer Richter hat die Schauspielerin Nicole Kidman zu einem Tag im Rollstuhl verurteilt. Zuvor war sie mehrfach beim unerlaubten Parken auf einem Behindertenparkplatz vor einem Supermarkt erwischt worden. Verkehrsrichter Louis Tramonto wurde wütend, als Millionärin Kidman sich durch eine großzügige Spende an eine Behindertenorganisation von ihrer Strafe freikaufen wollte. «Sie werden 24 Stunden im Rollstuhl verbringen. Genau wie es ein Schwerbehinderter tut. Und Gnade Ihnen Gott, wenn sie es wagen aufzustehen».

    Die Strafe müsse sie in einer Wohngemeinschaft von Schwerstbehinderten «absitzen». Ein Gerichtsdiener werde überwachen, dass sie selbst beim Toilettengang nicht aufstehen würde, sondern sich von einem Pfleger helfen ließe. «Sie glauben, Sie können sich alles erlauben. Aber ich bringe Ihnen Respekt vor Behinderten bei», so der Richter. Alles Geld der Welt würde ihr vor diesem Gericht nicht helfen. Sie solle selbst erfahren, wie sich behinderte Menschen fühlen. elba
     
  2. Mücke

    Mücke Guest

    ....

    wenn es denn keine zeitungsente sein sollte...


    wow



    gruß mücke
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    n´abend,

    also wenn das stimmt, dann ein dickes lob an den richter!!!

    liebe grüsse
    lexxus
     
  4. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo,

    den Amis traue ich das glatt zu. Würde aber ein deutscher Richter ebenso entscheiden? Wohl kaum..
    Wenn der Falschparker prominent (und reich) genug ist, wird er ranghöher eingestuft als jeder (arme) Behinderte. Oder hat jemand von Euch positivere Erfahrungen gemacht???

    [​IMG] [​IMG]
     
  5. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    [
    Die Strafe müsse sie in einer Wohngemeinschaft von Schwerstbehinderten «absitzen». Ein Gerichtsdiener werde überwachen, dass sie selbst beim Toilettengang nicht aufstehen würde, sondern sich von einem Pfleger helfen ließe. «Sie glauben, Sie können sich alles erlauben. Aber ich bringe Ihnen Respekt vor Behinderten bei», so der Richter. Alles Geld der Welt würde ihr vor diesem Gericht nicht helfen. Sie solle selbst erfahren, wie sich behinderte Menschen fühlen. elba[/QUOTE]


    Es wäre wuper, so etwas auch hier in Deutschland einzuführen. - Nur fehlt dafür das Personal. Welcher Gerichtsdiener hat Zeit, so etwas zu überwachen? Welcher Pfleger hat die Zeit, zusätzlich zu seiner Arbeit eine/n "Gesunden" zu betreuen. Wenn es auch manchem vielleich gefallen würde, N. K. den Hintern zu wischen :rolleyes: .

    Allerdings würden wir vielleicht auch weniger Arbeitslose haben!?!
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi melisandra,