1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Panik wegen Colesterinsenker

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Tortola, 20. September 2013.

  1. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich war heute beim Kardiologen. Beim Ultraschall der Halsarterien stellte sich heraus, daß da irgendwelche Kalkablagerungen sind. Weil mein Cholesterinwert bei ca. 300 liegt, soll ich ab sofort Atorvastatin 20 mg nehmen, eine Tbl. abends.

    Nun sitze ich hier und heule, weil ich vor den Nebenwirkungen Angst habe.
    Wenn ich so an "Lipobay" denke!

    Soll ich einfach abends 1 Tbl nehmen oder den ganzen Mist vergessen? Ich mache mich total verrückt! Mein Hausarzt hat seine eigene Meinung dazu: Wenn es zu
    Nebenwirkungen kommt (z.B. Muskelschmerzen), dann weiß niemand, ob das vom
    Rheuma kommt oder von den neuen Tabletten.

    Hat jemand Erfahrung mit Cholesterinsenkern - positiv oder negativ?

    Bevor ich mit diesen Tabletten anfange, warte ich auf (hoffentlich) gute oder
    schlechte Nachrichten.
    Vielleicht hilft mir auch Frau Meier, die weiß eigentlich immer, um was es geht!

    Liebe Grüße von Tortola

    und ich wünsche allen ein schönes Wochenende


    - bin gespannt auf das Wahlergebnis ---
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Tortola,

    ich weiß jetzt gar nicht ob der Wert seeeeehr hoch ist...
    Meine Ärztin wollte letztes JAhr um diese Zeit auch mit so was bei mir anfangen....Dann bin ich ja zur Heilpraktikerin gegangen und habe meine Ernährung umgestellt...Sie hat mir auch noch was homöopatisches dazu gegeben....und bei der nächsten Messung (nach 2 Monaten) waren die Werte nicht mehr grenzwertig , so dass von Tabletteneinnahme Abstand genommen werden konnte...

    Ich muss aber auch sagen, dass ich keine Arteriosklerose habe.

    LG
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    138
    Zwei meiner Bekannten haben mit "Armolipid Plus" den sehr hohen Colesterinwert unter Kontrolle bekommen.
    Natürlich gehört auch eine entsprechende Ernährung etwas Bewegung und wenig Stress dazu....

    Lieben Gruß,
    Kati
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hi,
    ich nehme zwar ein anderes Präparat und nur 10mg. Die setze ich für ein paar Tage aus wenn ich Muskelschmerzen bemerke, gehen die Muskelschmerzen dann weg, ist es die Tablette gewesen, bleiben sie aber dann kommts vom Rheuma. Ist jetzt nur meine bisherige Erfahrung, Nachfrage bei meinem Rheumatologen war: ok, testen sie das dann und wenns nicht weg geht rufen sie and und machen einen Kontrolltermin, nicht dass wir einen ankommenden Schub übersehen. Und sonst nach ein paar Tagen wieder weiter nehmen. Bisher habe ich so in zwei Jahren 3 mal eine kleine Pause gemacht.

    Seit ich die nehme ist mein Cholesterin super, ich habe aber zeitgleich damals angefangen auch gesundheitsbewusster zu essen.

    Bei Lipobay ging es um eine Überdosierung soweit ich mich entsinne.

    Ich bin so jedenfalls zufrieden und fühl mich wohler.
    gruß Kuki
     
  5. vrönchen

    vrönchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steppach bei Augsburg
    Die einzige Erfahrung mit Cholesterinsenkern machte meine Frau Schwiegermama. Sie nimmt seit kurzem Simvastatin und beschwert sich über Muskel- und Gelenkschmerzen. Sie versucht zur Zeit, ihren Hausarzt davon zu überzeugen, daß diese Beschwerden eigentlich nur von diesem besagten Medikament kommen können. Sie hat zwar Arthrose, aber diesmal fühlt es sich anders an. Haben wir scheinbar beide das Problem mit Schwäbischen Sturschädel-Ärzten?
     
  6. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    meine mum hatte auch massive probleme mit muskelschmerzen und es wurde erst auf nikotin umgestellt, wobei ihre augen und die haut total gelitten haben. nun bekommt sie ein wohl relaitv neues medi, welches wohl als einzige diese nebenwirkung der muskel und gelenkprobs hat.

    ich werde sie morgen mal fragen wie es heißt.

    sie verträgt es gut
     
  7. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Atorvastatin 20 mg nehme ich auch tortola.
    ich hatte zunächst auch bedenken, kann aber sagen, dass ich bislang (ca.seit 8 monaten) keine probleme habe. weder mit vermehrten muskelschmerzen noch mit anderen Nebenwirkungen.
    ich würde dir vorschlagen (wie es damals mein HA tat) versuch es, und wenn du NW verspürst, hälst du rücksprache mit deinem arzt.
    viel glück
    kroma
     
  8. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Tortola,

    mein Vater nimmt seit 10 Monaten Avastatin und hat bisher keine Nebenwirkungen. Du solltest auf den Verzehr von Grapefruits ( auch Säften etc. ) verzichten und auf Wechselwirkungen achten ( aber ich denke, deine Ärztin weiß, welche Medis du ansonsten einnimmst ? ).
    Mehr kann ich dazu auch nicht beitragen, außer, dass es immer eine Abwägung ist und der Verzicht auf das Medikament schwerwiegender wäre als die eventuell auftretenden NW.

    Lieben Gruß, Tina
     
  9. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Guten Morgen, liebe Tortola,

    ich kann mich nur kroma und tina71 anschließen und möchte dir ebenfalls empfehlen, genau so vorzugehen.
    Auch kukana hat dazu einen gut nachvollziehbaren Beitrag geschrieben.
    Es gibt schon gute Gründe für den Einsatz von Statinen; den Tipp von tina mit dem Grapefruitsaft kann ich nur eindrücklich bestätigen. Grapefruchtsaft enthält Narangin, das speziell beim Atorvastatin durch Hemmung des Medikamentenabbaus (Wechselwirkung!) eine Anhäufung des Medikaments bis zum Vierfachen (!) bewirken kann (das bedeutet, dass jemand , der entsprechend seines angenommenen Bedarfs z. B. 40 mg einnähme, dann effektiv 160 mg drin hätte.....was definitiv zu viel ist und unerwünschte Effekte nahelegt, die dann auch schwer wiegend sein können)
    Manche "Nebenwirkung" erklärt sich unter Umständen als Komplikation, die nicht bedachten Zusatzfaktoren (z. B. Wechselwirkungen mit Selbstmedikation, aber durchaus auch anderen) und weniger dem Medikament selbst zuzuschreiben ist.
    Die weitaus meisten Patienten vertragen Statine in angepasster Dosierung gut bis sehr gut; die m. E. am häufigsten verwendete Substanz ist Simvastatin.

    Vergiss "Lipobay" - es ist seit Jahren weg und ich schicke dir dazu noch eine PN ;)

    Liebe Grüße, Frau Meier :)
     
  10. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Huhu Tortola,

    ich nehme seit über zwei jahren Simvastatin 20 mg abends 1 und ich habe außer der gewünschten wirkung, das dass Cholesterin sinkt kenerlei neben-, und oder andere wirkung bemerkt!

    da du schon ablagerungen in den halsschlagadern hast, würde ich sie lieber nehmen denn die Folgen sind sehr schlimm!
    pich wünsche dir guten erfolg und nur gute wirkungen !!

    schönes wochenende
    LG

    elke
     
  11. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Elke

    :):top:
    Ich freue mich, dass nicht nur Bedenkenträger schreiben, sondern auch die, die nicht (oder nicht übermäßig) Nebenwirkungen haben oder fürchten ;)

    Lieben Gruß, Frau Meier
     
  12. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Cholesterinsenker

    Hallo an alle!

    Ich nehme heute abend die erste Tablette ein und hoffe, daß ich keine Nebenwirkungen habe.
    Vielen Dank für Eure Benachrichtigungen. Ich hoffe, ich werde diese Pillen
    verkraften und überleben. Hab wahnsinnig Angst davor. Ich melde mich wieder!

    Liebe Grüße von Tortola
     
  13. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Nehme Simvastatin seit langen Jahren. Nebenwirkungen, die ursächlich darauf zurückzuführen sind, kenne ich keine.
     
  14. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Tortola,

    ich drück dich mal... Ich kann deine Angst verstehen. Aber - wie sagte der Arzt zu meinem Vater : "sie sollten viel mehr Angst vor den Auswirkungen ihrer Krankheit haben, wenn sie die Medis nicht einnehmen, als vor den Medis selbst." Das machte Sinn, fand ich. Wird schon alles gut gehen ! Gute Nacht wünscht Tina
     
  15. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Tortola:
    Ich kann deine Bedenken schon verstehen, aber du solltest dich nicht wegen ungelegter Eier aufregen. Ich würde es an deiner Stelle einfach ausprobieren. Denn wenn du gar nichts nimmst und das Cholesterin nicht runtergeht, ist das für deine Gefäße gar nicht gut. Die möglichen Folgen kennt man ja und die wäre schlimmer als die möglichen Nebenwirkungen. Falls wirklich Muskelschmerzen kommen, kannst du es so machen wie Kukana, dann kannst du deinen Arzt sicherlich auch besser davon überzeugen, ein anderes Präparat zu verordnen, falls es die Ursache ist. Und es kann ja auch alles gut gehen und du hast keine Nebenwirkungen, was ich dir sehr wünsche. :)
    Übrigens nehmen einige unserer Bewohner Atorvastatin oder Simvastin, da hat noch keiner geklagt. ;)
     
  16. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo Tortola

    Drücke Dir die Daumen das der Cholesterinsenker den erwünschten Erfolg bringt und das Du von Neben- bzw. Weckselwirkungen verschont bleibst.
    Zur Grapefruit und auch -saft ist zu sagen das es auch bei anderen Medikamenten zu Problemen kommen kann. Darunter fallen auch MTX und manche Antibiotika.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich
    iti
     
  17. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    hallo Tortola,

    bei neuen Medis habe ich auch oft Bedenken, deshalb lese ich die "Waschzettel" erst gar nicht, erst wenn mir im Nachhinein irgend etwas komisch vorkommt.

    Mein Mann hatte einen Cholesterinwert von über 800 und nimmt Simvastatin 80 mg, womit der Wert auf 190 gefallen ist, ohne dass er Nebenwirkungen hat. Er hatte schon einen Schlaganfall wegen Plaqu in den Gefässen, deshalb ist es wichtig, den Wert unten zu halten. Vieles kann auch mit Ernährung gesteuert werden, vielleicht bietet deine KK ja auch eine Ernährungsberatung dafür an.

    Ich selbst nehme Pravastatin, weil da keine Lactose drin ist, und halte meinen Wert jetzt immer so um 200, was ok ist.

    Viel Erfolg mit der Behandlung wünshe ich Dir und keine Nebenwirkungen.

    Schönen Wahlsonntag, Heidesand