1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Palexia und Alkohol

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von gabwi, 28. August 2014.

  1. gabwi

    gabwi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, habe lange Tramadol genommen und nicht auf mein Gläschen Rotwein verzichtet. Jetzt soll ich Palexia nehmen. Fahre nächste Woche in Urlaub. Möchte da nicht gerne auf mein Gläschen am Abend verzichten. Wer hat Erfahrung.
    Danke
     
  2. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an gabwie

    Hallo!

    Ich kenne dieses Medikament nicht. Aber ich denke, Du kannst doch bestimmt mal
    für einige Tage auf Alkohol verzichten. Es gibt so schöne alkoholfreie Getränke.

    Viele Grüße von Tortola
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo gabwie,
    erst mal herzlich willkommen hier!

    Palexia ist stärker als Tramadol, es liegt in der analgetischen Wirkung zwischen Tramadol und Morphin.
    Da man bei Opioiden grundsätzllich auf Alkohol verzichten sollte, da sich beide gegenseitig in ihren Wirkungen und Nebenwirkungen verstärken, halte ich es für sehr gewagt, dass du zu Tramadol Alkohol getrunken hast, und das anscheinend noch regelmäßig.
    Was ist an einem Glas Rotwein so interessant, dass man der Gesundheit wegen nicht mal eine Zeitlang drauf verzichten kann oder will? Gerade für den Urlaub, in dem man sich was Schönes gönnen möchte, gibt es ja sehr leckere alkoholfreie Cocktails usw., auf diese würde ich ausweichen.

    Ich kann nicht von Erfahrungen berichten, da ich grundsätzlich bei Einnahme von Opioiden auf Alkohol verzichtet habe. Und ich denke, die Erfahrungen anderer helfen dir nicht weiter, weil jeder Körper anders reagiert.
    Wenn nun einige User sagen würde, sie hätten das auch gemacht und es habe ihnen nicht geschadet, würdest du dich wohl bestätigt fühlen. Wenn dagegen andere User von schlimmen Erfahrungen berichten würden, so kann ich mir vorstellen, dass du dir denkst, dir würde das nicht passieren, da ja bisher auch nichts passiert ist.
    Dieses Forum ist dazu da, dass man sich offen und ehrlich austauscht. Deshalb sage ich dir meine Bedenken, dass mich deine Aussage stutzig macht, dass du allgemein für deine Gesundheit nicht auf dein Gläschen Wein verzichten willst oder vielleicht nicht kannst, obwohl dringend davon abgeraten wird, und dass du auf deine Gewohnheit im Urlaub natürlich auch nicht verzichten willst.
    Nichts für ungut.
    Meine Empfehlung ist: Lass es lieber und weiche auf alkoholfreie Getränke aus.
     
    #3 28. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2014