1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

padma28

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Petra16, 27. März 2004.

  1. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    wollte mal fragen ob von euch schon mal wer "padma28" genommen hat- das ist eine tibetische kräutermischung in tablettenform.
    meine mutter (pharamzeutin) hat mir ein informationsblatt für pharazeuten gezeigt, und laut neuesten untersuchungen, soll es sich bei entzündlich rheumatischen krankheiten ganz gut auswirken. es hemmt (angeblich) il1, il6 und il8, auch tnf- aber nicht das antiinflammatorische zytokin il10. also ja eigentlich recht erfolgsversprechend- aber so ganz trau ich dem ganzen da nicht....
    sonst wird es vor allem bei arteriosklerose, durchblutungsstörungen eingesetzt. laut internet gibt es sonst auch keine placebo kontrollierten studien- macnchen patienten mit aids, krebs, rheuma.... hats aber geholfen.
    bei der studie hat ein arzt auch behauptet, dass wenn padma28 langfristig eingenommen wird, einen genauso guten schutz vor grippe bietet wie die impfung.
    also irgendwie so ein allroundmittel...
    würd mich interessieren welche erfahrungen ihr gemacht habt!?
    lg petra
     
  2. KU

    KU Guest

    ja - ich. ein paar Monate. Gebracht hat´s nichts.
     
  3. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Petra,

    hab auch wieder mal schnell Zeit um in RO zu schauen. Ich denke, das mit padma 28 ist genauso wie die Sango Corallen - wenn man im Internet recherchiert oder sich div. Broschüre von Arztpraxen oder Apotheken mitnimmt, findet man immer irgendwelche Studienergebnisse kommentiert von Ärzten. Man kann das glauben oder nicht, je nach dem. Ich denke, wenn man für sich selbst meint, das könnt was sein, dann würd ichs einfach ausprobieren - was soll bei diesen Sache schon schiefgehen.

    .. es gibt ja im Prinzip ja auch legale Medis (unsere geliebten "Chmiebomben") die bei den einen helfen und beim anderen wieder nicht. Nirgends gibts 100%ige Wirkungen.

    Also - wenns finanzierbar ist, würd ichs ausprobieren.

    lg
    Trixi
     
  4. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo Petra,
    gerade gestern hat mir mein vater erzählt, dass er das padma28 wieder genommen hat, weil er starke durchblutungsstörungen in den beinen hatte, und es hätte ihm geholfen. er hat es damals nach einem leichten schlaganfall ausprobiert und auch da festgestellt, dass sein geschmackssinn wiedergekommen ist.
    der vater einer freundin von mir hat es gegen arteriosklerose genommen und war auch ganz angetan. inbezug auf rheuma habe ich leider noch nichts gehört, vielleicht sollte ich es mal selbst ausprobieren?
    einen schönen tag wünscht
    Towanda
     
  5. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    erstmal danke für eure meinungen bzw erfahrungswerte!
    ja ich denke eigetnlich auch, dass wenn man recht an die wirkung glaubt, es eher wirkt. aber irgendwie.... ich glaub ja schon daran- aber an alternativmedizinischen sachen ging bei mir schon so viel schief- und ich hab echt jedesmal fest daran gelaubt. akupunktur, osteopathie, div kräuter.... haben nichts geholfen- ein arzt meinte auch, dass es vielleicht noch an meinem "durcheinander" im körper liegt, weil ich ja noch keine basistherapie habe- zumindest keine die wirkt.
    lg petra
     
  6. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    das hat uns auch vor geraumer Zeit interessiert und leider hatte keiner einen Erfahrungswert. (Wir hattens im TV gesehen, eine Klinik in Bad Aibling arbeitet damit)
    Inzwischen, so habe ich mich eingelesen, sind Inhalte eine Menge Naturkräuter und es wird seit 30 Jahren in der Schweiz hergestellt. Die Anwendungsmethoden, sind wie bereits beschrieben Durchblutungsstörungen etc.
    Daß es heilsam bei Rheuma sei (was auch immer das bei der Krankheit heißt), konnte ich nicht eindeutig nachlesen. Angeblich hat es einen positiven Einfluß bei chronischen Erkrankungen. Wie KU sagt -bei ihm hats nicht geholfen :cool: Schade.
    Man kann Padma in der Apo zu kaufen...meine Güte ..Geldesel müsste man haben -dann könnte man allllle Alternativen Dinge austesten!
    Grüßle
    Snoopiefrau