1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

osteoporose und physio

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von moni3, 22. Juli 2016.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    Habe probleme mit bws.
    Darf man bei osteporose keine physio machen wegen wirbelbruch?
    Hat damit jemand erfahrung.
    Oder reicht es wenn ich erwähne das ich osteoporose,habe.lg
     
  2. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Moin liebe moni,
    Physiotherapeuten sollten sich mit der Problematik auskennen und wissen was sie machen bzw nicht machen können.
    wir haben in der Reha Klinik sehr viele Patienten mit Osteoporose und alle werden behandelt und profitieren davon.
    Einen guten und verantwortungsvollen physio erkennst du daran, dass er beim ersten Termin eine ausführliche Befundaufnahme macht. Und nicht einfach drauflos therapiert.
    Wenn gut befunden hat, wird er dir einen entsprechenden behandlungsplan entwickeln und ihn mit dir besprechen. Dann kannst du bestimmt eine Linderung deiner bws Symptome erwarten.

    lieb geknuddelt
    tusch
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    Danke tusch ja ich habe schon eine linderung.
    Aber er,sagte eben da ich jetzt osteoporose habe muss er anders arbeiten.
    Aber jetzt gehen die schmerzen,wieder los.kann nicht einmal liegen.
    aber ja ich muss wieder weiter machen mit physio,man darf scheinbar nie mehr aufhören.
    ich mach schon seid voriges jahr im November einmal HWS dann BWS dann LWS.
    sobald man aufhört mit physio beginnen dann wiede rdie schmerzen so geht es mir.
    also werde ich wieder weiter machen.aber eben anders wegen Osteoporose.
    da sagte eben mein Therapeut man muss aufpassen wegen wirbelbrüche.glg.
     
    #3 22. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2016
  4. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Hey moni
    ich bekomme auch einmal die Woche physio . Ich hab eine langfristige Verordnung von meiner Krankenkasse, so das mir der Rheuma doc. Das fortlaufend aufschreibt.
    Wenn dein Therapeut schon Bescheid weiß, wird er auch eine Möglichkeit finden dir zu helfen.
    ein Antrag auf eine langzeitverordnung kannst du jederzeit bei deiner Kasse beantragen, das Formular findest du im Netz oder deine kg Praxis hat eins da.

    bei mir steht als Diagnose chron polyarthritis, und ich hatte einen Bericht des Rheuma doc und eine Verordnung für physio außerhalb des Regelfall
    viel erfolg
    tusch
     
  5. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    Danke tusch.ja ich bekomme auch immer wieder verlängerung.
    Immer 10 therapien dann wieder neues ansuchen und,begutachtung vom arzt.dann nach so 3 wochen gehts wieder weiter.
    Glg
     
    #5 23. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2016
  6. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Super
    Dann würde ich einfach weiter machen.
    lieb geknuddelt