1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Osteoporose Therapie mit Mineralwasser!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von LM219, 11. Februar 2016.

  1. LM219

    LM219 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo guten Tag,

    da ich derzeit im Schub bin und eine erneute cortisonstoßtherapie ansteht! Möchte ich selbst was gegen Osteoporose machen. Schon Zeit zwei Monate nehme ich täglich 1000 Einheiten Vitamin D und eine 500 mg Calcium Kautablette. Allerdings möchte ich mein Calcium bedarf etwas erhöhen, den cortison nimmt ja Calcium aus dem Darm und Magen. Deswegen nehme ich Zeit einer Woche 2x 500 Calcium und möchte von euch wissen, ob es ein spezielles Mineralwasser gibt,welches viel Calcium beinhaltet? Soll das mit oder ohne Kohlensäure haben.
     
  2. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo LM,

    nimmst du die Vigantoletten? Da brauchst du normalerweise kein Calcium extra. Regelmäßig ins Tageslicht raus gehen und die müden Knochen belasten hilft außerdem gut gegen Osteoporose.

    Calcium kann richtig destruktiv wirken, Herzkasper usw. Deshalb wurden Rheumapatienten, die Cortison nehmen vor einigen Jahren auf das Colecalciferol umgestellt.

    :confused: Sprich das bitte unbedingt und kurzfristig, eventuell telefonisch mit deinem Arzt ab. :confused:

    Liebe Grüße und gute Besserung
    Clara
     
  3. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    zu Hause
    Hallo LM219,

    hier gibt es eine Seite zu Mineralwässern: https://www.rheuma-online.de/forum/threads/55236-Welches-wasser-trinkt-ihr/page2
    Dort findest du auch eine Liste mit calciumreichen Mineralwässern.

    Calcium lässt sich gut über die Nahrung aufnehmen. Mein Nephrologe hat mir von zusätzlicher Calciumeinnahme abgeraten. Ich regel den Bedarf über die Nahrung und Mineralwasser.

    Und wie Clara schon schrieb, besprich die Einnahme mit dem Arzt.
     
  4. Unhay

    Unhay Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mein Rheumatologe möchte nicht, dass ich Calcium Tabletten nehme. Den erhöhten Bedarf decke ich über Ernährung und Wasser.
    Steinsieker ist sehr calciumreich.
    Aber auf keinen Fall, alles zusammen nehmen. Das geht dann an die Nieren und allgemein sorgt es für Kalk im Körper.
    Die Herzklappen können verkalken, das ist gar nicht lustig.
    Lieber ausreichend VitaminD und Calcium in Maßen.
    Solltest du bereits Osteoporose haben, muss eh dein Doc ran!