1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

osteochondrosis dissecans

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Joda, 4. November 2006.

  1. Joda

    Joda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen!

    bin mir gar nicht sicher ob ich bei euch richtig bin, versuche es aber einfach mal.
    nachdem mein linkes sprunggelenk seit einem jahr vor sich "hinmuckelt" und es vor ein paar wochen schlimmer wurde, wurde nun eine od festgestellt. 3. grades, mir gelenkmaus von 6mm. gestern dann war ich mit dem rechten sprunggelenk beim mrt und es stellte sich heraus, fast identischer befund. nur machte mir dieser fuß bis vor ein paar tagen gar keine probleme.
    nun mache ich mir sorgen und mutiere wahrscheinlich zum hypochonder. kann es sein das noch weitere gelenke betroffen sind?
    hat jemand von euch erfahrung mit dieser erkrankung?
    bin 33 jahre alt und lebe in hannover. habe schon einen termin im henri, wurde jemand von euch dort schon behandelt?

    fragende und grübelnde grüße, joda
     
  2. mausezahn

    mausezahn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wildeck / Hessen
    Hallo Joda,

    ich hatte vor ca 6 Jahren das selbe Problem im rechten Sprunggelenk ( wie das rechte aussieht weiß ich bis heute nicht und will es auch zur Zeit nicht wissen :rolleyes: ) . Damals bin ich umgeknickt und hatte wochenlang mit Schmerzen und Schwellungen zu kämpfen, bis zur Röntgenaufnahme und zum NMR und zur Diagnose. Ich bin operiert wurden und das Knorpelstückchen wurde entfernt, eine Bohrung im Knochen sollte die Zellen anregen das Loch zu verschließen, was lt. Rö-Bild wohl auch geklappt hat.

    Da es sich um eine offene Sprunggelenkoperation handelte ( der Knochen wurde durchtrennt) hatte ich damals 6 Wochen Gehgips :( ( eine Woche lag ich im Krankenhaus ) und mußte danach intensiv üben um die Beweglichkeit wieder herzustellen. Was bis zum Beginn der jetzigen Probleme ( PSA oder CP ) auch gut gelungen war.

    Da ich in beiden Knien Knorpelerweichungen habe, stelle ich schon einen Zusammenhang mit des ostechondrosis dissecans im Sprunggelenk her.

    Viele Grüße
    Mausezahn