Osteochondrose HWS mit spondylophytär gefasster Protrusion

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Chiaro, 15. März 2017.

  1. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    andere Leute sammeln Modellbahnautos - ich anscheinend Krankheiten.
    Vor einigen Wochen wachte ich nachts wegen starken Schmerzen im Nackenbereich mit der Folge, dass ich meinen Kopf nicht mehr bewegen konnte. Die Schmerzen zogen sich bis in den Unterkiefer hinein und Ohrgeräusche hatte ich auch.

    Am nächsten Morgen - es war Sonntag - wollte ich in die Unfallambulanz fahren. Aber selbst Autofahren ging nicht und mein Mann konnte mich wegen Krankheit nicht fahren.

    Ich habe mich dann mit 20 mg Prednisolon, Ibu-Salbe und Wärmepackung behandelt.

    Die Diagnose des Radiologen (MRT) lautet Osteochondrose HWS mit spondylophytär gefasster Protrusion. Mein Orthopäde hat nun Krankengymnastik und Akupunktur verschrieben.

    Was kann man noch gegen die Schmerzen tun?
     
  2. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin chiaro,
    wärme hilft meistens gut und lass dir vom Physio ganz sanfte bewegungsübungen zeigen.
    Spazierengehen ist auch gut.
    Eine Übung versuche ich mal zu beschreiben:
    in Rückenlage, Kopf bequem gelagert, den Kopf vorsichtig so weit nach rechts drehen (nicht neigen) bis der Schmerz kommt (nicht in den Schmerz rein drehen) und zurück in die Ausgangslage. Jetzt die Augen schließen und den Kopf in "Gedanken " also nur in der Vorstellung 5mal nach rechts drehen.
    Danach Augen öffnen und die Drehbewegung noch mal "richtig" machen. Das ganze auch nach links. Kannst du 3-4 mal wiederholen.
    Das nennt man mentales Bewegungstraining. Bei mir funktioniert das gut.

    gute besserung
    tusch
     
  3. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Hallo tusch,

    vielen Dank für die Vorschläge zur Besserung. Die Übungen werde ich gleich mal ausprobieren.

    LG Chiaro
     
  4. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    mir ist noch eingefallen, dass kinesio Tape bei hws unterstützen kann.
    Macht evt auch der Physio
    schönes wochenende
    tusch
     
  5. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den zweiten Tipp. Ich werde meinen Physio danach fragen. Da bin ich ja sowieso Dauergast.
     
  6. Chiaro

    Chiaro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Gestern hatte ich die erste Akupunktur-Behandlung. Am Nachmittag konnte ich meinen täglichen Spaziergang mit meinem Hund ohne ständige Stopps bewältigen.
    Auch heute Morgen war ich erstaunt über meine Mobilität. Einige Meter konnte ich sogar in einem leichten Trab laufen.

    Natürlich habe ich noch Schmerzen, aber ich bin erstaunt, was eine Akupunktur-Behandlung bewirken kann.
    [TABLE="width: 500"]
    [/TABLE]
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden