1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Osteochondrose der Halswirbel

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Manuela14879, 16. Dezember 2014.

  1. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    Hallo

    Ich habe mich lange nicht gemeldet ich hoffe ihr verzeiht mir. Ich hab noch immer Rheuma (Cronische Serum negative Polyatritis)ob wohl manche Ärzte meinen ich hab keins:D. Die nennen es dann Somatisierungsstörung und Fibromylagie usw....

    Derzeit bin ich ca 1 jahr ohne Basis vorher hatte ich Enbrel dann Ebertrexat und jetzt eben nix.

    Wegen meiner starken Kopfschmerzen und Magen schmerzen usw.. die ja alle nur eingebildet sind hab ich mich jetzt doch wieder mal zum Arzt getraut.

    Ich hab ne Osteochondrose der Halswirbel und heute hieß es meinen starken jahrelangen Schmerzen können auch davon sein. Rheuma ist das nicht. Hat von euch jemand Osteochondrose und kann mir etwas dazu sagen.

    Liebe Grüße
    Manuela
     
  2. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Manuela
    auch ich habe eine RA - und ich habe Osteochondrosen an der HWS und LWS
    Unter Osteochondrose der Wirbelsäule versteht man überlastungsbedingte Veränderungen der Wirbelkörper(osteo)und des Bandscheibenknorpels (chondro) - dadurch kann es zu einer Höhenminderung der Zwischenwirbelräume kommen und dann sind auch die Wirbelgelenke betroffen - das nennt sich dann Spondylarthrose.
    Im allgemeinen ist das eine Verschleisserkrankung -die verschiedene Ursachen haben kann - zB. Fehlhaltung evt. auch durch eine Skoliose bedingt, einseitige Belastung - Arbeitshaltung - aber auch das Alter und Gewicht (LWS) spielt eine Rolle.

    Man kann also durchaus Osteochondrosen haben und auch RA - gleichzeitig - das eine hat nicht unbedingt was mit dem anderen zu tun.
    Symptome sind unheimlich vielfältig kommt auch ganz entscheidend darauf an, auf welcher Höhe der Verschleiss ist
    ZB bei mir C1/C2 (hier gibt allerdings keine Bandscheibe) macht Kopfschmerz und Schwindel
    C4-C7 Sensi Störung und Kraftverlust in Arm und Hand
    aber auch ganz banale Nackenschmerzen..:eek:
    liebe Grüße
    Tusch
     
    #2 16. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2014