Ossifikationen/Verkalkung Hüft-TEP

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von Schnaki, 13. Juli 2010.

  1. knöchli

    knöchli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Heilbronn
    hallöchen,ich bin ganz neu hier,bin eigentlich in einem ganz anderen forum für hüftdysplasie,aber irgendwie funktioniert das nicht schade.
    ich bekam vor einem jahr eine TEP,seit dort ist nichts mehr wie es einmal war,meine schmerzen in der hüfte sind eigentlich weg,doch andere sind hinzugekommen,hab noch bandscheibenvorwölbungen und den rücken voller arthrose.
    mein bewegungszustand hat sich seit der hüft-tep sehr veschlechtert.hab vor 4 wochen noch einmal eine reha beantragt ,wurde abgelehnt,widerspruch läuft.mei ortho ist ratlos,er meinte ich müsste mit der situation leben.
    war am donnerstag in der klinik,wo mir die tep eingesetzt wurde zur jahreskontrolle, und wurde geröntgt,neue diagnose heterope ossifikationen stadium 1 an der hüfte nach h-tep.
    der arzt meinte,diese ossifikationen könnten solche beschwerden machen,ich fragte nach einer op,er meint schwierig, weil diese verknöcherungen wieder entstehen könnten.
    ich bekomm jetzt erst mal wieder kg,mit ultraschall,was neues für mich.
    kennt sich da damit jemand aus und lindert das die schmerzen ein wenig?
    ich bin euch sehr dankbar für euere antworten.
    lg andrea
     
  2. clea1985

    clea1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Aktualisierung heterotope Ossifikation erbeten

    Hallo zusammen,
    nach einer im großen und ganzen gelungenen Hüft TEP rechts im Januar 2013 in der ENDO Klinik in HH (kompliziert durch einen Krankenhauskeim) wurde bei mir vor einem Monat eine Röntgen Kontrollaufnahme gemacht, bei der eine wachsende Verkalkung der Op Knochen (laienhaft ausgedrückt) diagnostiziert wurde, der Orthopäde wollte sie bestrahlen lassen. In der Röntgenonkologie der örtl. Klinik lehnte man das ab, es wäre nur bei der Op sinnvoll gewesen, jetzt gehe nur noch eine neue Op. Diese sei sehr kompliziert, verbunden mit einer Bestrahlung.
    Google hat mich hier auf das Forum geführt. Aus Euren Beiträgen sehe ich, dass es Leidensgenossen, die schon jahrelange Erfahrungen haben, gibt. Es wäre mir sehr wichtig, von Euch etwas über den weiteren Verlauf zu hören, insbesondere ob schon Op s und mit welchem Ablauf und Erfolg und wo durchgeführt wurden. Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn die Forumsmitglieder, die sich bisher geäußert haben (oder natürlich auch andere Betroffene) mal berichten könnten. :vb_confused:
    Gruß aus dem hohen Norden
    Helmut (clea1985)
     
  3. knöchli

    knöchli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Heilbronn
    hallo helmut ,ich hab ja auch verkalkungen 1. grades an der hüfte.am 1.juli 2013 hatte ich mein jahreskontrolle,meine tep ist tadellos,die verkalkungen haben nicht zugenommen.

    ich bin noch in einem anderen forum für hüftdysplasie,da weiß ich von einer person ,die zwei teps hat,dass sie auch wegen diesen strarken verkalkungen operiert werden sollte,doch leider meldet sich dieses mitglied nicht mehr,ich wüsste auch sehr gerne wie es ihr geht.

    ich selber muss mich nach der tep op mit muskelverkürzungen und einer ischialgie herrumplagen vielleicht sind es auch ein wenig die verkalkungen.

    leider kann ich dir auch nicht mehr sagen.

    weiterhin alles gute
    gruss aus dem schwabenländle andrea
     
  4. clea1985

    clea1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    http://www.rheuma-online.de/forum/threads/43685-Ossifikationen-Verkalkung-Hüft-TEP

    danke Andrea, bin ganz ermutigt, dass ne antwort kommt, vielleicht meldet sich hier doch mal einer der vorherigen Eintragungen?
    bei mir ist es so, dass ich jetzt immer noch die ersten 10 - 20 schritte humpel, dann geht's deutlich besser, jeden 2. tag 1 std im Fitness und 1 std aquajogging! mach ich das mal nicht, straft mich vor allem der Oberschenkel und die beiden knieseiten. :mad:auch dir alles gute und gruß zurück
    helmut
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden