Orthopäde und Rheuma

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Canino, 24. Januar 2019.

  1. Canino

    Canino Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mal eine Frage: Zu welchen Orthopäden geht ihr? Sollte man darauf achten, dass der Orthopäde eine Zusatzausbildung Rheumatologie hat oder ist das nicht nötig?
    Habt Ihr Empfehlungen in Dortmund-Bochum-Witten u.U.?
    VG Rosi
     
  2. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    161
    eine antwort aufgrund der dürftigen beschreibung der probleme ist schwierig, aber ich probiere es trotzdem...

    nein er braucht keine rheumatologische zusatzausbildung, wenn du dir das bein gebrochen hast ;-)
     
    O-häsin gefällt das.
  3. Illyria

    Illyria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    142
    Ich war bisher bei Orthopäden ohne diese Zusatzausbildung, wurde jetzt aber von meiner Rheumatologin zu einem mit überweisen, denn es ist schon ein Unterschied, ob man ohne Rheuma zu haben operiert wird, oder mit. Grad bei einem künstlichen Gelenkersatz zum Beispiel.

    Bei einem gebrochenen Bein ist es eher egal, aber ich glaube, darum ging es dir nicht.
     
  4. Canino

    Canino Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja neee, ist klar, mit nem gebrochenen Bein gehe ich auch zu einem Orthopäden. Danke, auf so eine Rückmeldung kann ich verzichten.
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    Ich habe einen intern Rheumatologen, wenn was defekt ist und operiert werden muss geh ich zur Rheuma Chirurgie. Wenn eine RadioSyno gemacht werden soll, dann zur Radiologie.

    Wegen Rheuma war ich noch nie beim Orthopäden.
     
    Pasti gefällt das.
  6. Canino

    Canino Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Genau, richtig erfasst, darum ging es mir nicht. Wenn ich zu einem Orthopäden gehe, dann sind es meist halt schon Probleme mit den Gelenken. Mein neues Knie habe ich mir auch in einer Rheumaorthopädie machen lassen.

    Aber es geht um die nicht operativen Sachen, so habe ich im Moment Probleme mit meinen Daumen, Rücken, dem anderen Knie, HWS etc. Da frage ich mich halt einfach, ob ein Orthopäde mit Rheumaweiterbildung einen anderen Blickwinkel hat. Nur ist es schwierig, einen guten Orthopäden mit Rheumaweiterbildung zu finden. Daher meine Frage, wie ihr das macht.
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    Leider schreibst du nicht aus welcher Gegend du kommst, dann könnte man ja genauer Tips geben.
     
  8. Canino

    Canino Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Oh, ja, sorry, wohne in Dortmund.
     
  9. Canino

    Canino Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Eine Rheumatologin habe ich auch. Ich habe aber sehr viele Probleme mit meinen Knochen/Gelenken, daher war und bin ich recht oft bei einem Orthopäden.
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    1.638
    Ort:
    Köln
    Laut Arztsuche bei der Kvwl gibts keinen Rheuma-Orthopäden?Ah doch 6.

    KV nordrhein weist 54 aus, Remscheid wäre in der Nähe.
     
    Pasti gefällt das.
  11. Sosidel

    Sosidel Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Bayern
    Den Orthopäden aufzusuchen habe ich aufgegeben. Der verschreibt nie Physio etc. Er sagte dass sei bei einer entzündlichen rheumatischen Erkrankung müßig. Bei so vielen angegriffenen oder entzündeten Gelenken könne man nicht alles röntgen etc., weil der Status sich ständig ändert. Deshalb sehe ich keinen Sinn darin da hinzugehen. Er verschreibt gerne Schmerzmittel. Die hole ich beim Hausarzt. Bemühe mich gerade um einen Platz für Schmerztherapie. Hoffe das ich den irgendwann mal bekomme.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden