1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Orthomol rheumat??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von mae74, 12. Juni 2009.

  1. mae74

    mae74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Euch alle!

    Ich hätte da mal eine Frage an Euch. Hat jemand Erfahrung mit Orthomol? Ist ein Nahrungsergänzungsmittel dass wichtige Nährstoffe und Spurenelemente enthält. Ist mir von einer Freundin empfohlen worden, die wegen Stress und dauernder Infekte (ohne Rheuma) Orthomol immun für Frauen bekommen hat und voll begeistert davon ist.
    Ich weiß, dass es keine wirkliche Diät bei Rheuma gibt die hilft, aber das Zeug hat wohl viel Omega 3 was ja helfen soll.
    Vielleicht kennt es ja der ein oder andere. Ich erwarte auch keine Wunder, nur Erfahrungen.

    Vielen Dank!
    LG
    Mae
     
  2. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    solche präparate stärken das immunsystem. dies ist bei rheumatischen erkrankungen aber kontraproduktiv, da bei uns das immunsystem zu aktiv ist und sogar eigenes gewebe etc. angreift.
    meine ärzte haben mir absolut von solchen mittel abgeraten!!
     
  3. Monsterdackel

    Monsterdackel wie so lieb...

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hmm

    Hallo Ronja und Mae,
    meine Ärzte haben mir explizit zu OrthomolRheumat geraten. Da ist drin wie schon erwähnt Omega3 (die 'Fischölkapsel stoßen teilweise ganz schön auf) Calcium/Vitamin K (wichtig für Leber!!) Vitamin C und ander Vit und Spurenelemente. Ist ganz nett in Tüten zu Tagesportionen verpackt, denke schaden tut es nicht ist nur nicht gerade günstig.
    Hope it helps ...
    Liebe Grüße
     
  4. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    da sieht man, wie die meinungen auseinander gehen...mir leuchtet die begründung aber ein, daher halte ich mich an den rat.
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Zusammen ,

    ich habe mir in meiner Verzweiflung Orthomol Rheumat gegönnt , das kostet immerhin als halbe Monatsration schlappe 50 Euro.

    Ich habe zu dem Zeitpunkt bereits ne Weile meine MTX Therapie gemacht. Das war die Zeit , als mir trotz der Folinsäure noch die Haare ausgingen, die Haut rissig und trocken und ich im ganzen mich gefühlt hab wie über ne Rolle Schmiergelpapier gerutscht zu sein.

    Und bevor einer schreit, ich wußte um die Problematik das Immunsystem zu stärken... :rolleyes:

    Nach der Packung fühlte ich mich im allgemeinen ein bischen wohler in meiner Haut. Das Haar hat wieder geglänzt, die Haut fühlte sich wieder glatt an und ich war weniger schlapp.

    Ich hab also zwei Mal im Jahr mir das Zeug gegönnt und mich ein Fitzelchen besser gefühlt. Mein Rheumadoc wußte das, mein Hausdoc auch. Der Hausdoc fand das eine gute Idee, der Rheumadoc nicht. Was ich nicht gemacht habe ist das durchgängig zu holen. Is a teuer und b soll ja mein Immunsystem keinen Höhenflug kriegen.

    Ich mache einige Sachen die nicht unbedingt der Arzt für klug hält, ich aber wohl und ich tu sie, wenns nicht funzt lass ich sie bleiben. Nach meinem Vierteljarhundert Bechti ( mehr sogar) probier ich sowas aus, weil die probieren auch nur rum. Und wenn sie gut drauf sind geben sie das ja sogar zu. Ich schätze das an meinen Docs.

    Allerdings bin ich auch so fair und sag denen sowas. Dann können die von mir aus Veto einlegen oder ne Blutuntersuchung mehr machen.

    Es macht sicher nicht gesund aber es hat ein bischen zum Wohlbefinden beigetragen - wie eine warme Badewanne und ein schöner heißer Tee.
    Vermutlich reiner Placeboeffekt:uhoh: wat solls.

    Grüße
    Kira
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Ich bekomm regelmässig Probepackungen von meiner Hausärztin geschenkt :D - ja und die nehm ich dann auch ab und zu. Effekte egal ob positiv oder negativ hab ich nicht bemerkt. Kaufen würde ichs nicht, ist mir zu teuer.

    LG Kuki
     
  7. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    mein Rheumi hat mir ganz direkt davon abgeraten.
    Es gaebe nicht ausreichende Studien und ziemllich viel Aerger deswegen.
    Ich sollte es blos nicht nehmen!
    Ausser dem Hersteller wuerde es niemandem helfen.

    Mein Orthopaede meinte dagegen, auf einem Kongress haette es geheissen die Rheumis waeren dagegen, weil es so einfach waere. (sprich, alles Rheumis sind ab sofort arbeitslos.)

    Da mein Rheumi gut ist, nein er ist richtig gut(!) vertraue ich ihm.

    Wenn mir ein Arzt so einen Kommentar wiedergibt wie der vom Orthopaeden, dann ist er fuer mich disqual.
    In meinen Augen ist das Kindergarten niveu.

    Kurz, ich nehme es nicht.
    1. Weil es mein Rheumi gesagt hat
    2. Weil es glaube ich auf dieser Welt nicht viele so gut ernaehrte Menschen gibt wie wir es sind. Wozu da noch Nahrungserg?

    Saludos
    Biene2
     
  8. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Das is quatsch ;) Wundermittel gibt es nicht und auch das genannte Zeugs ist keines.

    Nix für ungut.
    Kira
     
  9. lilly_enny

    lilly_enny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo:

    Hallo:
    Ich habe keine Rheuma..mein Vater aber..deswegen habe ich mich hier angemeldet..und was über die Krankheit zu erfahren und Produkte oder tipps..
    Über Orthomol Rheumat..kann ich nur sagen ..dass das Zeug mein Vater wundervoll geholfen hat..auf jedem Fall ist kein Wunderprodukt..
    Aber seit er dass nimmt..ist voll fitter als vor (schläft lange nichtr so wie vor..als er sich nur hingesessen hat..1 Minuten später..schon war er am schnarchen).Und hat mehr Lust was zu unternehmen und alles..über die Schmerzen kann ich nicht sagen..da er im Moment keine mehr hat (wiessen wir nich,ob von dem Medikamenten kommen) oder von Nahrungsumstellung und die Omega3 von Orthomol.
    Mein Vater is 70..vielleicht deswegen merkt man dass Orthomol bei ihm was bringt...was Energie angeht..und im Internet Apotheke kaufe ich für 35 euro..man merkt aber die Wirkung erst ab den 2 bzw 3 Monat..danach macht er Pause (ist mir zu tuer für das ganze Jahr..) und wenn er sich wieder ohne Kraft fühlt kaufe ich ihm es wieder.
    Jeder soll aber selber es wiessen, ob es probiert oder nicht.
    Und den Orthomol Inmun hat mein Bruder auch probiert..er war ständig krank..mit Erkältungen und Halzschmerzen jedes Mal wenn der Winter kam..hat auch 2 Monaten genommen..und seit halbes Jahr dass er gar nichts hat.Also das Zeug hat sein Inmunsystem richtig verstärkert.
    Wenn ihr dei Broschüre hat..könnt ihr Proben sich schicken lassen.
    Und ich hoffe dass hier keiner sagt ..ehh sie ist neu..will uns Werbung machen..vielleicht eine mehr die nur hier schreiben um Werbung zu machen..
    Ich schreibe selten..weil wie gesagt ich habe die Krankheit nicht ..sondern mein Vater..und er schreibt nicht, weil er kein Deutsch kann und sich mit Internet auch nicht kennt.
    Ich schreibe nur meine Meinung , wenn wir etwas ausprobiert haben und bei ihm geholfen hat..
    Ob es bei anderen hilft kann ich nicht sagen.