1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Optovit Werbung "gefährlich* ??!!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Elke, 16. Februar 2007.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben,

    ich habe soeben die werbung von Optovit gesehen, und muß sagen ich finde sie schon sehr bedenklich!!!

    das in werbungen das blaue vom himmel gelogen wird ist ja allgemein bekannt, aber irgendwie hat mich der werbeslogen von diesem produkt gerade auf die palme gebracht, gerade weil es unter umständen um unsere erkrankung handeln kann.

    hier in dem link kann man sich die werbung anschauen/hören:
    http://shop.shop-apotheke.com/search.go?q=Optovit+actiflex&expa=ggl.Adwords_keyword_Optofit

    und ich finde den slogen echt besorgnisserregend, denn dort wird geworben das die MORGEN STEIFIGKEIT nach einigen WOCHEN einnahme wieder weg ist.....................

    tja, wo mir doch sofort das sogenannte 4 monatsfenster in den sinn kam

    stellt euch mal vor, jemand hat das problem der morgensteifigkeit und keinen netten menschen um sich der durch uns ;) und r-o informiert ist und vertraut sich nicht seinem arzt an, sondern nimmt WOCHEN dieses medikament und dadurch verstreicht das therapie fenster in dem er oder sie hätte evtl. noch "geheilt" werden können, sollte es sich um eine rheumatische geschichte handeln.

    Ich persönlich finde diese werbung gehört unterbunden oder mit einem hinweis zum hinzuziehen eines arztes versehen.

    ala, sollten keine krankheitsursach vorliegen ......ect pp

    schließlich geht es hier nicht um eine spüle die oh wunder nach einmaligem einsprühen und mit einem wisch noch mehr glänzt als im laden!!

    ist nur meine persönliche meinung!
    schönen abend noch
    gruß
    elke
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo elke,

    mich ärgert diese werbung auch schon seit monaten :mad: .
    aber was will man da machen?
    vielleicht können wir ja nen aufruf starten, dass alle, die das hier lesen, der firma eine entsprechende protestmail zukommen lassen. aber ob das was hilft, wenn sich viele beschweren? die interessieren sich doch nur für ihren profit.

    lieben gruß
    lexxus
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    da war doch diese geschichte mit der werbung....
    (von wem...?) ich habe "rheuma" aber dank....
    kann ich wieder tanzen.........

    die wurde meines wissens nach protesten rausgenommen.

    lg marie
    zu optovit kann ich nix sagen, kenne die werbung nicht.
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo elke,

    mich regt sie nicht auf.
    wenn sich eine arthrose aktiviert, dann ist das zeitfenster sowieso schon um jahre überschritten. eine arthrose entsteht nicht von heute auf morgen....

    ... steht ja nicht da, dass es arthritis heilt....
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo lilly,

    ja der arthrotische aspekt steht außer frage !!!!
    da ist der zug schon lange vorher abgefahren.

    drum hab ich ja geschrieben: ZITAT
    stellt euch mal vor, jemand hat das problem der morgensteifigkeit und keinen netten menschen um sich der durch uns ;) und r-o informiert ist und vertraut sich nicht seinem arzt an, sondern nimmt WOCHEN dieses medikament

    und da denke ich das der oder die jenige auch nicht unbedingt wissen kann ob die morgensteifigkeit einer arthrotischen oder arthritischen natur entspringt, sondern sagte sich ja nur: ACH das hab ich auch und nimmt das medikament

    ich für meine person glaube, das die wenigsten sich keinen kopf machen ob es wirklich arthrotisch ist, sondern versuchen erst das medi ohne das ein arzt vor einnahme des medis konsultiert wurde.

    das ist nicht böse gemeint oder allwissend oder so, vielleicht denke ich auch zu empfindlich, keine ahnung...........aber ich hätte gerne das wir alle gesund wären-----ein traum !!! ich weiß!!!

    lieben gruß, gute besserung an alle denen es mies geht und keine schmerzen an alle
    elke
     
  6. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Elke, ich habe gestern auch zum ersten Mal diese Werbung gesehen und war auch ziemlich erbost. Sagte noch zu meinem Mann: Wofür nehme ich noch gleich dieses Hammermedi MTX, wenns doch in wenigen Wochen mit diesem an jedermann verkäuflichen "Anti-Morgensteifigkeits-Mittelchen" wieder weg wäre?

    :( :mad: Echt, man wird bloß noch verkohlt und die letzte Kröte wird einem auch noch abgelogen!

    *grummel*
    Rosarot
     
  7. Frank124

    Frank124 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    @Lexxus
    "vielleicht können wir ja nen aufruf starten, dass alle, die das hier lesen, der firma eine entsprechende protestmail zukommen lassen. aber ob das was hilft, wenn sich viele beschweren? die interessieren sich doch nur für ihren profit."

    Warum Lexxus?
    Es handelt sich doch wohl um ein apothekenpflichtiges Arzneimittel, was bedeutet, dass es in Deutschland für diese Art von Beschwerden zugelassen ist, incl. aller benötigter Studien. Ich denke es wird schon bei dem einen oder anderen die entsprechende Wirkung haben, sonst wären die Studien für eine Zulassung nicht ausreichend gewesen. Nenne mir bitte mal einen Namen eines Pharma-Betriebes, der nicht nur an seinen Profit denkt.

    Gruß Frank
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    :D ich verstehe die aufregung jetzt wirklich nicht.
    salcin, der wirkstoff von optovit, wirkt im körper, wie das langbekannte aspirin.....wollen wir jetzt aspirin auch verbieten? es ist ein entzündungshemmendes schmerzmittel- wie so viele von unseren nsar - auch.

    zu beginn meiner erkrankung verlief das rheuma in schüben. auch sprang es von einem gelenk zum anderen. mal hatte ich ein paar tage in der schulter beschwerden, mal in den knien usw., dann hatte ich wieder für einige wochen keinerlei beschwerden.......
    natürlich bin ich nicht gleich zum arzt gelaufen, und habe mit einigen mittelchen versucht, die schmerzen wieder los zu werden.
    als mir das aber nicht gelang, ging ich eines tages zum doc. das ergebins war: ach, das sind die ersten alterserscheinungen, machen sie physik. therapie und gehen sie in die rückenschule...........
    bis zur diagnose cp- hat es dann noch einige jahre gedauert. hätte ich nicht diese frei verkäuflichen schmerzmittel gehabt, hätte ich noch mehr gelitten......
    soviel zu dem thema- gleich zum arzt gehen....(ich denke, in meiner kurzen ausführung, werden sich die meisten rheumatiker wiederfinden)

    hier ein auszug aus der ärztezeitung über salcin präparate:

    Patienten mit Rückenschmerzen profitieren von Salicin-Präparat

    salcin wikipedia
     
    #8 17. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2007
  9. Conny37

    Conny37 Guest

    Liebe Lilly,
    das kann ich voll und ganz bestätigen, denn als bei mir endlich die Diagnose stand, war ich schon mindestens 10mal über das "4-Monatsfenster".

    Liebe Grüße Conny
     
  10. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo frank,
    mit den studien ist das so eine sache, denn damit ein präparat verkauft werden darf muss nicht bewiesen sein, dass es wirkt, sondern nur, dass es keinen größeren gesundheitlichen schaden anrichtet. das ist ein wesentlicher unterschied ;) .

    grüssle
    lexxus
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    Verstehe die Aufregung nicht ganz. Das beworbene Mittel hat den Wirkstoff Weidenrinde. Deren gute analgetische und fiebersenkende Wirkung ist seit über 2000 Jahren bekannt.

    ***Im 19. Jahrhundert wurde zunächst der Wirkstoff Salicin in kristalliner Form isoliert, bereits wenig später konnte die Salicylsäure synthetisch hergestellt werden. 1897 glückte es dann dem deutschen Apotheker und Chemiker Felix Hoffmann, aus Salicyl- und Essigsäure die Acetylsalicylsäure (kurz: ASS) herzustellen: Aspirin war geboren.***

    Ich selbst habe Weidenrinde als erstes Mittel genommen, als meine Diagnose noch unklar war. Nehme es aber selten. Besonders nicht in Verbindung mit MTX. Wobei Weidenrinde die Vorstufe Salicin beinhaltet statt Acetylsalicylsäure und somit bekömmlicher ist.

    Also kein Grund zur Beunruhigung, immerhin wird ja der Hinweis gegeben den Arzt oder Apotheker zu fragen. Wer so ein Mittel *einfach so* nimmt, ist eh dumm.
    Gruß Kuki


    ****Optovit actiFLEX; Wirkstoff: Weidenrinden-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Rheumatische Beschwerden, wie z.B. anhaltende Rücken- und Gelenkschmerzen. Enthält Ponceau 4 R (E124) und Gelborange S (E110). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. ****
     
  12. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    @ Marie

    Mich oute, da hab ich mal Dampf abgelassen. Hab die auch ziemlich mit mails zugeballert und inzwischen hab ich die Werbung auch nicht mehr gesehen.

    Gruß
    Kira