1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Opioide bei Lupus ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Alexathea, 14. September 2002.

  1. Alexathea

    Alexathea Guest

    Hallo Ihr!

    Hat jemand von euch Erfahrung mit Opioiden bei Lupus? Bei mir haben die Schmerzen stark angezogen, so dass ich mit meinen "normalen Schmerzmitteln" nicht mehr hinkomme und zusätzlich Tramal long 150 (ein Retardpräparat) brauche. Außerdem nehme ich bei Schmerzspitzen zusätzlich zum schnelleren Wirkungseintritt Tramaltropfen unretardiert. Mir ist das alles ein bisschen viel Schmerzmittel und meine Erfahrungen mit Opioiden sind ziemlich gering. Vielleicht kann mir jemand etwas dazu sagen? Macht das überhaupt Sinn, Opioide bei Lupus zu nehmen? Gibt es Alternativen? Oder Opioide, wo ich weniger Wirkstoff brauche, weil sie besser wirken? Oder irgend so was???

    Danke und Gruß

    Alexathea
     
  2. Ulla

    Ulla Guest

    Hallo Alexanthea,
    bei Tramal long also bei allen retardierten Schmerzmittel ist es wichtig , das du sie regelmäßig und in gleichen Abständen nimmst.
    also alle 12 Stunden zum Beispiel bei zwei einnahmen/ Tag.
    die optimale Wirkung tritt dann nach 1-2 Tagen ein.
    Bei den Tropfen , die relativ schnell aber nur kurz wirken ist die Gefahr groß abhängig zu werden, dies ist bei den retardierten Medis relativ gering.
    Und über einen absehbaren Zeitraum sowieso kein Problem.
    Für mich habe ich entschieden das ich nicht die Schmerzen aus falschem Ergeiz aushalten will, morgens nehme ich eine Vioxx 25 und Abends eine Tramal 150 long, damit komme ich relativ gut aus.
    Wenn ich aber den Fehler mache und spare irgend etwas von beiden ein, dann leide ich drei Tage ziemlich heftig bis ich wieder in den Bereich des erträglichen komme.
    Gruß
    Ulla
     
  3. Bea

    Bea Guest

    hallo Alexathea,

    schau doch mal ins Schmerzforum-dort sind wertvolle Hinweise in Bezug auf opioide

    http://www.forum.schmerzselbsthilfe.de

    Wünsche dir viel Erfolg!

    Bea
     
  4. Gerhard

    Gerhard Guest

    hallo Alexathea
    Mit Mst habe ich gute Erfahrung gemacht die erste Woche ist
    Gewöhnungsbedürftig aber danach wirkt das ganz gut
    Autofahren konnte ich dann auch wieder
    einen bericht über Opioide findest du im MOBIL Magazin von der
    Rheuma Liga August Ausgabe
    ich habe allerdings cP aber ich glaube die Schmerzen sind die
    gleichen
    ich wünsche dir auch viel Erfolg
    Gerhard