Op "Grauer Star" und Enbrel

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von Sabinerin, 17. Oktober 2015.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    34
    Hallöchen zusammen,

    ich glaube meine Frage ist an anderer Stelle untergegangen.

    Bei mir wurde der "graue Star" diagnostiziert.
    Durch die Linsentrübung bin ich sehr sehr lichtempfindlich geworden. An Sommertagen kann ich manchmal kaum meine Augen öffnen.
    Durch die vorhandene sehr starke Hornhautverkrümmung trage ich sowieso eine Brille, seit 2 Jahren auch mit selbstönenden Gläsern.

    Kann mir jemand sagen, ob man bei einer OP Enbrel oder andere TNF-Blocker absetzen muss, wie bei einer normalen Op? Oder ist der Eingriff so "klein", dass man normal weiterspritzen kann?

    Nächsten Monat habe ich einen Termin bei meinem Rheumatologen, den werde ich dann auch noch fragen :)
     
  2. Silvi

    Silvi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Oberbayern
    Enbrel

    Laut meinem Rheumatologen muß man Enbrel nicht absetzen, weil es ein ganz kleiner Eingriff ist.

    Gruß Silvi
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.152
    Zustimmungen:
    2.162
    Ort:
    Köln
    Moin,

    Der Eingriff ist lediglich lokal am Auge und zwar unblutig. Es wird normal ambulant gemacht (und nach zwei Wochen das andere Auge bei hoher Fehlsichtigkeit z.B.).

    Die Linse sitzt dazu noch im vorderen Teil des Auges. Die Gefahr eines Infektes besteht zwar bei jedem Eingriff, schätze es hier aber gering ein.
    Frag den Augenarzt nochmal dazu, aber ich persönlich würde sagen nicht aussetzen.

    LG und guten Erfolg, Kuki *steht mir auch noch bevor
     
  4. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    205
    Hallo,

    bei mir wurde das Enbrel damals abgesetzt. Bei mir sind beide Augen operiert und auch bereits gelasert wegen Nachstar. Das Ganze ist jetzt schon einige Jahre her und wurde ambulant gemacht. Das Enbrel hat damals durch das Absetzen leider die Wirkung verloren und ich musste auf ein anderes Biologikum wechseln.

    Liebe Grüße
    Faustina
     
  5. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    5.482
    Zustimmungen:
    900
    Ort:
    Herne
    Also, meine Star-Op war noch ohne MTX. Meine Nachstar-Op vor 2 Wochen war mit MTX. Von Absetzen war nie die Rede.
     
  6. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    34
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten.


    Und genau das ist meine Sorge. Enbrel wirkt nicht mehr wie am Anfang, aber ich spritze es ja auch schon seit 12 Jahren.

    Silvi und Piri mussten kein Basismedi absetzen. Das wäre mir persönlich natürlich am liebsten.
    Ich bin gespannt, was der Rheumatologe sagen wird.
     
  7. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.631
    Zustimmungen:
    867
    Hallo Sabinerin,
    auch ich mußte überhaupt keine Basis oder sonstiges absetzen. Ich mußte "nüchtern" kommen, kam als Erste dran und sofort nach der OP habe ich alle meine Medikamente eingenommen. Überhaupt kein Problem.
     
  8. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Genau das Gleiche ist bei mir passiert. Meine Graue-Star-OP dauerte viel länger als üblich, weil ich zusätzlich zur eigenen normalen Linse noch eine Hinterkammerlinse trug.
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    34
    Hallöchen zusammen,

    mein Rheumatologe kennt meine Sorge um die bereits verminderte Wirkung von Enbrel und meine Angst vor dem Absetzen.
    Er sagte, dass für die Katarakt-Op das Enbrel nicht abgesetzt werden muss. Heutzutage würde man selbst MTX nicht mehr absetzen.

    Damit ist diese Sorge erledigt und ich werde mit den Augenärzten besprechen, ob und wann eine OP notwendig bzw. sinnvoll ist.
     
  10. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich bin an beiden augen operiert. enbrel sollte nicht abgesetzt werden - war u.a. auch eine empfehlung von dr. langer.
    lg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden