1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OP bei Fibro?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lexa, 24. April 2006.

  1. Lexa

    Lexa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald-Baar-Kreis
    Hallo,der eine oder andere hat sicher schon von der Möglichkeit einer OP bei Fibromyalgie gehört.
    Da ich da sehr skeptisch bin,wüde mich interessieren was die Betroffenen hier davon halten,oder ob es sogar jemand hat machen lassen.
    ich bin durch stöbern auf die seite eines Arztes in der schweiz geraten und wollte mal wissen was davon zu halten ist.

    Gruß von lexa
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Du wirst nicht vile Menschen finden, die da öffentlich schreiben, was sie wirklich davon halten. "Meine" Meinung ist, wenndas so durchschlagend währe, dann gäbe es keine Fibromyalgie mehr. Meine Gedanken. lso ich selber möchte gerne auf Narben verzichten und lieber gesund Leben, als diese revulationäre OP über mich ergehen zu lassen, Das erst mal, habe ich vor ca, 6-7 Jahren gelesen. Auch diese Aussage muß nicht gant stimmen, denn mir fehlt oftmals, das Erinnerungsvermögen.
    Biba und alles Gute:
    Gitta
     
  3. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Lexa,

    ich kann nur zu aboluter Vorsicht raten! Was bitte, will man bei Fibro operieren???? Wir in Österreich haben/hatten auch so einen Arzt (möglich, dass er auch in der Schweiz agiert) und seine Methoden sind absolut umstritten und es gibt auch so manch gerichtliche Auseinandersetzungen.

    Dieser Arzt (so behauptet er) meint, dass man gewisse Muskelstränge operieren kann und dann die Fibro positiv beeinflusst. Aber, irgendwie logisch, was operiert er da tatsächlich :rolleyes: Fibro ist ohnehin schon schwer nachzuweisen und er operiert sie einfach "weg"???

    Also bitte, sei da wirklich vorsichtig und überlege Dir das gut!!!!!!!!!!!!

    liebe Grüße
     
    #3 25. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2006
  4. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    also irgendwie sagt mir da mein Bauchgefühl - erkundige dich ganz arg dolle & sei vorsichtig? ist es denn von der KKasse anerkannt?

    vermutlich nicht, dann wär ich noch vorsichtiger. Irgendwie.
    Berichte aber gerne mal was rauskommt.

    vielleicht "werden Sie geholfen" ;)
     
  5. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Lexa,

    ich muss dieselbe Frage stellen: Was soll bei Fibro denn operiert werden ???:confused:

    Ich habe dir ja schon per PN geschrieben und kann dir nur raten, die Borreliose, die ja bei dir festgestellt wurde, weiter behandeln zu lassen.
    Bei einer gesicherten Borre-Diagnose glaube ich noch nicht einmal, dass du Fibro hast, sondern dass das Borre-Symptome sind.

    Hier übrigens noch ein interessanter Link zum Thema Borre, habe ich in meiner PN nämlich völlig vergessen http://www.zeckenbiss-borreliose.de. Schau mal in der Rubrik "Stadium", da steht auch ein Hinweis auf Fehldiagnosen bei Borreliose: Fibromyalgie.

    Lieben Gruß nochmal

    Easy
     
  6. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Lexa,

    ich persönlich habe schon viele OPs machen lassen müssen, hatten alle nichts mit Fibro zu tun. Deshalb würde ich mich nicht auch noch freiwillig operieren lassen, und an WAS EIGENTLICH?

    Bei der Fibromyalgie sind doch sämtliche Muskeln, Bänder und Sehnen betroffen, sollen die alle operiert werden? Und was soll bei dieser OP gemacht werden? Die Muskeln entfernen ganz bestimmt nicht!!!

    Bitte versteh´ mich nicht falsch, ich weiß, dass du mir diese Fragen nicht beantworten kannst. Mir geht es nur wie meinen Vorschreiberinnen, bin sehr skeptisch.

    Habe auch schon von einem Arzt gehört, der im Münchner Raum solche OPs durchführen würde, aber wie gesagt, ich persönlich würde es nicht machen lassen.

    Außerdem ist diese Methode auch von der KK nicht anerkannt und müsste selbst bezahlt werden.

    Auch ich rate dir davon ab.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  7. sam

    sam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern, pförring, wo sich Fuchs und Hase gute Nach
    Hallo zusammen,

    ich muss mich meinen Vorrednerinnen anschließen. Oder besser ich wußte gar nicht das man bei Fibro operiert wird :confused: .
    Ich finde es halt ein bisschen eigenartig. Denn wir haben doch immer noch zu kämpfen, dass diese Erkrankung anerkannt wird. Und dann einen OP ? HMMMM,.......

    Wäre schön wenn Du da mehr schreiben würdest. Interessieren würde es mich schon.

    Also bis dem nächst! :rolleyes:

    Liebe Grüße

    sam:)
     
  8. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Hallo ihr lieben Fibros

    ich habe von meiner Oma vor ein paar Jahren einen Auschnitt einer Zeitschrift bekommen in der es eben um diese OP ging. Die Frau die da berichtete war begeistert. Aber Papier ist ja geduldig. Was da genau operiert wurde weiss ich nicht mehr. (fibrohirn :o lässt grüssen)
    Ich persönlich glaube nicht, dass man mit einer OP die FIbro beeinflussenkann. Vorallem hätte ich bestimmt in Bad Säckingen (da war ich vor ein paar Jahren zur Kur) etwas davon zu hören bekommen. Schliesslich sind die Leute da auch nicht erst seit gestern in der Forschung tätig. Die Frage "was soll man operieren bei Fibro?" ist absolut berechtigt, vorallem weil ja der ganze Körper schmerzt.

    EInen schmerzfreien Tag wünscht weuch
    Inesmaus
     
  9. fibromyalgie-treffpunkt

    fibromyalgie-treffpunkt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    übriegens ist der Dr. wohl nicht mehr in Deutschland:

    liebe Grüße
    Felix
     
  10. Lexa

    Lexa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald-Baar-Kreis
    Hallo,
    mir ging es in den letzten tagen nicht so gut,deshalb bin ich erst jetzt wieder hier.

    Es sollen bei dieser OP Verklebungen an den Tenderpoints gelöst werden,wenn ich das richtig verstanden habe.
    Die Kasse zahlt nicht,da die Methode nicht anerkannt ist.
    Ich bin zwar sehr skeptisch,aber ich sammle halt Infos darüber.Das heisst aber nicht dass ich mich heute oder in einem Jahr operieren lasse (hätte das geld dafür sowieso nicht).

    Mich interessiert es einfach:)

    Gruß Lexa
     
  11. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Lexa,

    ich war mal bei einem Vortrag, wo ein Arzt auch diese Methode erwähnt hat. Dabei werden angeblich verklebte Sehnen gelöst. Man muss aber dafür natürlich aufschneiden und es bleiben Narben. Einige haben über Erfolge berichtet, aber der Arzt bei dem Vortrag meinte, dass der Erfolg, wenn er überhaupt eintritt, nur vorübergehend ist, dh. nach einigen Monaten kommt alles wieder.
    Da es nur ein einzelner Arzt ist, der das macht, glaube ich nicht, dass es wirklich eine gute Methode ist, es geht hier wohl mehr ums Geldverdienen. Und wenn deine Diagnose noch nicht mal ganz sicher ist, würde ich das nur als allerallerallerletzten Strohhalm aufgreifen, wenn du am Ende deiner Weisheit bist und es dir finanziell locker leisten kannst... also eher nicht.:)

    Ich hoffe, du findest eine andere Behandlungsmöglichkeit, die dir hilft!

    LG
    Sonja