1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OP an Händen

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von Steffi80, 17. Februar 2011.

  1. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo ihr lieben,

    wollte mal nachfragen, ob jemand schon Erfahrungen gemacht hat bei einer OP wo an den Fingern die Knopflochdeformität beseitigt wurde.
    (Weiß leider nicht wie ich es sonst nennen soll)

    Mir wurde jetzt von meinem R-Doc gesagt, dass diese op in den nächsten 2 - 3 Jahren ansteht.

    Habe jetzt erst letztes Jahr an der rechten Hand eine op gehabt, wo die Schwanenhalsdeformität beseitigt wurde. Dieser Eingriff war sehr schnell. Aber der Aufbauch danach hat sehr lange gedauert.

    Würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen würdet.

    LG Steffi
     
  2. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Juhu,

    wollte mal kurz nach oben schieben.

    Habt ihr alle bisher so ein Glück gehabt und musstet euch so einer OP nicht unterziehen?

    Bin ich die einzige hier?? :confused:

    LG Steffi
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Steffi,

    mein linker Mittelfinger ist ein Knopflöchlein ;)

    Mitte der 90er wurde er im Zuge diverser Hand-Op´s operiert, dank intensiver Ergo und normaler Benutzung ist er zwar auffällig verändert, aber normal nutzbar.

    Evt. könnte Dir erst einmal einer dieser schicken Ringe weiterhelfen?

    http://www.rheuma-ringe.de/

    LG
    Sabinerin
     
  4. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Steffi,
    ich habe am kleinen Finger rechts so ein Knopfloch. Stört mich eigentlich nicht so besonders, es sei denn, es tut mal wieder heftig weh.

    Vieleicht kann man vorab mit Ergo was verbessern, weiß es aber nicht.
     
  5. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    Also ich weiß nicht mit den Ringen. Dekorativ keine Frage, aber könnte ich für mich persönlich nicht vorstellen. Die sind doch aus Metall und damit kalt. Da ich Schwierigkeiten mit Metallberührung (Türklinken, Wasserhähne usw. habe), glaube ich nicht, daß das für jeden richtig ist. Und was macht man wenn die Finger geschwollen sind, dann kriegt man den Schmuck nicht runter.
     
  6. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)Hey.ich wollte mal nachfragen,wer sein schon sein Handgelenk versteifen lassen hat.Ich habe jetzt am 1.03.11 einen Termin in H.-Münden bei einem Handchirugen.Ich glaube sonst amputiere ich mir meine Hand (habe RA) bald selber:eek:..würde mich um Mitteilungen diesbezüglich freuen!..Danke Euch..Emina!:)
     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Marietta,

    Ein Teil der Ringe wird auch in Rheumakliniken hergestellt und angepasst. Die sind aus Kunststoff.


    Die Finger schwellen ja nicht in 5 Sekunden an ;) Wenn man merkt, daß die Gelenke anschwellen, nimmt man den Ring vorher ab. :)

    LG
    Sabinerin
     
  8. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo zusammen,

    danke für eure Antworten. Muss sagen, habe die schn.. voll von Ringen. Habe 3 gegen die Schwanenhalsdeformität gehabt, haben auch super geholfen, gar keine Frage. :top:

    War dann leider so schlimm mit der Deformität der Finger, dass dann doch operriert werden musste.

    Habe an der linken Hand Mittel-, Ring- und Kleinenfinger diese Knopflochdeformität und schon sehr schlimm. Habe an der gleichen Hand dann am Zeigefinger den letzten Ring noch gegen die Schwanenhalsdeformität. Hätte dann also 4 Ringe an einer Hand :eek:

    @ Sabinerin

    ist die Verformung denn schlimmer als vorher, also ich meine das Aussehen des Fingers? Normal machen kann ich ja seit Jahren nichts mehr mit meinen Händen, habe halt meine eigenen Tricks ;)

    @ Marietta_OWL

    ich habe wie oben schon geschrieben diese Ringe Jahre getragen, habe nie Probleme mit der Kält gehabt. Kann aber auch im Gegensatz zu dir Wasserhähne usw. normal anfassen. Meine Ringe habe ich nicht drumgemacht bzw. abgemacht wenn ich gemerkt habe die Hände schwellen an. Und sobald ich diese umgetan habe, fande ich, habe diese fast sofort die Körperwärme angenommen. Kann nicht sagen, dass sie mir kalt an den Händen waren.

    LG Steffi
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Steffi,

    bei mir sind die Gelenke "nur zerstört", aber die Finger nicht extrem deformiert, der vielen chemischen Synoviorthesen sei dank.

    Ich habe viele Hand-Op´s hinter mir (davon etliche Op´s an den Fingermittelgelenken) und es wurde alles in der Höchstakuten und sehr schlimmen Phase operiert.

    Da ich nach jeder Hand-Op viel Ergotherapie gemacht habe und meine Hände, Finger immer sehr sehr viel bewegt habe, ist die Beweglichkeit gut und das Knopflöchlein wird nur langsam schlimmer. Der Finger wird aber auch immer von mir langgezogen ;)

    LG
    Sabinerin
     
  10. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Sabinerin,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Die Finger langziehen geht bei mir leider schon lange nicht mehr.

    Nach der Op der Schwanenhalsfinger habe ich jetzt auch ständig Ergotherapie, fand bzw finde diese auch sehr hilfreich. Daher habe ich ja dann die Hoffnung, dass nach der anderen Op dann auch alles "gut" verläuft.

    LG Steffi
     
  11. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Mir steht scheinbar auch ne OP ins Haus. Beim MRT kam vor Monaten raus Flüssigkeit im und ums Gelenk nun ja mittlerweile ists immer schlimmer geworden, kann vor Schmerzen garnichts mehr machen oder alles fällt runter und das ausgerechnet mit rechts :-(....bin echt gespannt muss Ende des Monats nochmal zum MRT und dann zum Chirurgen........
     
  12. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Patcy,

    dann wünsche ich dir mal viel Glück für deine Untersuchung und das was gemacht werden kann. Wenn eine Op dir nur helfen kann, muss es jawohl sein. Kopf hoch, das wird wieder.

    Bei mir wurde auch die rechte Hand erst operiert, da sie schlimmer ist als die linke. War natürlich schlimm, 7 Wochen konnte ich nichts alleine machen, war immer auf fremde Hilfe angewiesen. Und das auch noch mit zwei kleine Kindern zu hause. Zum Glück hat mein Mann von seinem Arbeitgeber Sonderurlaub bekommen und konnte sich die 7 Wochen um mich und unsere Kinder kümmern.

    Im nachhinein bin ich aber froh, dass ich die op machen lassen habe. Und meine linke Hand wird dann auch in eins zwei Jahren gemacht werden. (Der Arbeitgeber meines Mannes muss ja erstmal wieder für diesen Urlaub sein ok geben)

    LG Steffi
     
  13. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Ich dachte es mir ja schon, am 5.5. heißts Arthroskopie der rechten Hand. Beim MRT und röntgen kam raus das der Knochen schon abgenutzt ist (in meinem Alter total untypisch) und das die Gelenkschleimhaut raus muss. Mir wurde aber gleich gesagt das kommt immer wieder ;-)....wußte ich schon seit meiner 1. Arthroskopie die damals am Ellenbogen war. Inwieweit alles andere angegriffen ist sehn sie dann.

    Ich bin nur gespannt ob es danach besser wird und ich mit der Hand wieder was machen kann.
     
  14. Claudia1973

    Claudia1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    N-R-W
    Schwanenhalsdeformität/Knopflochdeformität- Sehnennaht

    Hallo,

    Ich habe auch diese op hinter mir,steht bei
    [h=3]Allgemeine Krankenvita[/h]Wie dort schon beschrieben ist der Finger nachdem ich mich gestoßen habe wieder über dem Mittelfingergelenk stark geschwollen und ich kann ihn nicht mehr strecken-gerade machen,was nach den op ging,es fühlt sich an,als ob der Finger ab dem Mittelgelenk taub ist,ich will ihn strecken,aber es geht nicht,die Sensiblität ist aber vorhanden.
    Zudem ist der Finger extrem Wetterfühlig,bei Kälte ist er letztens stark angeschwollen und wurde blau,hinzu kam ein pochen und stechen.

    Ist da wohl die Sehne wieder durch oder handelt es sich um eine Synovialitis?

    Habe in dieser Woche noch einen Termin in der Handchirurgie.

    Grüße an alle

    Claudi