1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ondansetron bzw Zofran

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Karo2812, 2. März 2015.

  1. Karo2812

    Karo2812 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Huhu Leute :)
    Ich habe mal eine Frage: Hat jemand von euch Erfahrung mit Zofran bzw Odanestron? Ich soll es nehme, da ich seit neusten starke Übelkeit, teilweise mit Erbrechen, nach meiner MTX-Spritze habe (vorher gar keine Nebenwirkungen). Mein Arzt sagt, ich soll es ca. 1 Stunde vor der Spritze nehmen, das hat letztes mal aber leider nicht geholfen. Ich arbeite selber beim Arzt und mein Chef sagt, ich soll es lieber 2 oder 3 Stunden vorher nehmen. Klingt an sich ja auch logisch, da der Wirkstoff sich ja erstmal im Körper verteilen muss.
    Hat da jemand zufällig Erfahrungen mit? Nehmt ihr es nur vor der Spritze oder auch noch am Morgen (ich Spritze immer abends) danach?
    Liebste Grüße
    Karo :)
     
  2. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Karo,
    ich habe Zofran immer mit der Bewässerung ca. 1 Stunde vor einer Chemo bekommen und dann noch zwei oder drei Tage morgens, aber dass Zofran zu Mtx genommen wird kenne ich nicht. Bin gespannt, was die Mtx-Leute schreiben. Wünsche dir alles Gute.
     
  3. Feldmaus

    Feldmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine Zeit lang Zofran zu MTX bekommen und sollte es bei Bedarf nehmen. Habe es kurz vor dem spritzen genommen und am morgen danach. Danach habe ich es nicht mehr gebraucht. Habe die Erfahrung gemacht, daß die Übelkeit nicht so schlimm war, wenn ich etwas süßes dazu gegessen habe. Warum auch immer, aber es hat gut funktioniert.